Gerüchteküche: AR-Brille könnte 2020 erscheinen

Apple wird derzeit einiges nachgesagt. Auf der einen Seite stehen da offensichtliche Sachen ins Haus, beispielsweise das neue iPad, neue AirPods und AirPower steht ja auch noch auf dem Zettel. Und auch ein neuer iPod könnte erscheinen. Wenn man die Glyphen als aussagekräftig ansieht, die sich in der Software zeigen – und das waren sie in der Vergangenheit – dann könnte ein komplett euer iPod ohne Home-Button und weniger Rahmen ins Haus stehen. Das Problem bei dem auf Twitter gezeigten Bild? Es soll ein Fake sein – und dafür spricht auch, dass die Anordnung recht Apple-untypisch ist, der Spaß ist nicht zentriert:

Ein weiteres Gerücht kommt vom Analysten Ming-Chi Kuo, seines Zeichens jemand mit recht guter, aber nicht 100%iger Treffsicherheit. Apple setzt verstärkt auf Augmented Reality und laut Ming-Chi Kuo ist es so, dass Apples erstes Augmented-Reality-Produkt bereits im vierten Quartal dieses Jahres in die Massenproduktion gehen könnte – allerdings könnte sich dies auch bis ins zweite Quartal 2020 ziehen.

Kuo sagte, dass Apples erste Generation der AR-Brille stark vom iPhone abhängig sein wird, also nur eingeschränkt Stand-Alone genutzt werden kann. Der Analytiker sagt ferner, dass die AR-Brille im Wesentlichen nur dann als Display fungiert, wenn die eigentlichen Dienste vom iPhone ausgeführt werden, welches der Nutzer bei sich trägt. Der Zeitrahmen stimmt mit einem vor fast zwei Jahren veröffentlichten Bericht von Bloomberg überein. Damals wurde eine Einführung für 2020 angeblich als aggressives internes Ziel bei Apple festgelegt.

Ich persönlich glaube nicht an diesen Zeitrahmen. Ich würde fast behaupten, dass wir 2020 sicherlich keine AR-Brille von Apple sehen – zumindest nicht für den normalen Anwender. Nagelt mich gerne darauf fest.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich glaube schon an den Zeitraum. Immerhin gibt es die Gerüchte um eine Apple VR Brille schon seit „einiger“ Zeit (fast 2 Jahre?). Wenn man dann den Entwicklungszeitraum noch einrechnet, der mit Sicherheit noch länger zurückliegt, kann das schon alles hinkommen.
    Aber lassen wir uns überraschen … ich bin gespannt.

  2. Ich geh mit Caschy und glaub nicht an 2020, Hololens 2 ist ja wohl ein Schritt nach vorne aber eben nur ein Schritt, kein Sprung oder Quantum Leap wie der Schwabe sagt. Apple bringt in der Regel nur ausgereifte Produkte auf den Markt, und für eine echte AR Brille fehlt meiner Meinung nach noch die Technologie. Sollten sie das schaffen (ich erinnere nur an das Interview von Tim Apple haha wie erstaunt die Menschheit sein wird ob der Produkte die da kommen), dann hat Apple meine Hochachtung und ich stell mich in die Schlange vorm Apple Store.

  3. Kaufbar dann erst 2022 mit Gen 2. Wenn die so gut ist wie der HomePod braucht Apple von mir aus keine AR Brille bringen.

  4. Apple hat vor knapp 2 Jahren das deutsche Unternehmen SMI gekauft. Die waren stark daran EyeTracking in solchen Brillen voranzutreiben und ich vermute sie sind auch deshalb gekauft worden. Die Produkte werden zumindest nicht mehr vertrieben oder supported, also hat Apple Knowhow gekauft. Könnte schon 2020 soweit sein, wie weltbewegend das dann auch immer sein mag…

  5. AR wird denke ich genauso ein Flop wie 3D. Das ist so eine Technik, die im Alltag nur nervt und keinen Mehrwert bietet. Mag sein, dass es in bestimmten beruflichen Situationen einen beschränkten Nutzen gibt. Was Apple bisher an Anwendungen für das iPhone in Punkto AR gezeigt hat, war doch ein Witz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.