George Orwell hat sich um 25 Jahre vertan

George Orwell beschrieb in seinem Buch 1984 den totalitären Überwachungsstaat. Er verpasste das Szenario um knapp 25 Jahre. Ich weiss gar nicht wie ich beschreiben soll, was in mir gerade vorgeht. Bisher hätte ich mich eher als politisch uninteressierten Menschen beschrieben. Was allerdings nicht heißt, dass man nicht kapiert, was gerade in unserem Land abgeht. Viele von euch sind sicherlich viel im Netz unterwegs – ihr wisst, das DNS-Sperren Schwachsinn sind und man diese leicht umgehen kann. Ihr bekommt auch täglich mit, wie in den großen und breiten Medien über Zeichner der Petition “Internet – Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten” berichtet wird. Politiker bedienen sich übelster Polemik und verdrehen die Wahrheit (oder wissen sie es wirklich nicht besser?). Das Schlimme dabei: Internetuser sind nur eine kleine Masse. Viele Menschen “draussen” machen sich keine Gedanken über die Dinge, die gerade in Deutschland netzmäßig passieren. “Ich habe ja nichts zu verbergen” dürfte der Spruch sein, den man am häufigsten hört. Hauptsache der Baum vom Nachbarn hängt nicht in die eigene Gartenhälfte. Momentan spüre ich nur eine große Ohnmacht in diesem Land. Man hat das Gefühl nichts tun zu können. Was soll man machen? Demonstrieren? In die Piratenpartei eintreten (wie mein Web-Nachbar Olli) und sich politisch engagieren? Sagt es mir.

Hier noch einmal ein alter Spot – der allerdings nichts an seiner Aktualität verloren hat:

Noch wischt man alles weg – spricht von Panikmache. Doch Stück für Stück werden unsere Rechte beschnitten – ohne dass wir es merken. Jetzt werden Seiten unter dem Deckmantel der Kinderpornographie gesperrt – morgen vielleicht wegen Musik, Filmen oder Software – oder auch wegen einer Meinungsaussage. Denn das geht ganz schnell. Heute schon Basic Thinking gelesen? Da wird mal einfach eine satirische Seite vom Netz genommen. Nein, natürlich nicht zensiert – man tritt an den Provider heran um die Seite entfernen / kündigen zu lassen, Natürlich mit ganz fadenscheinigen Behauptungen. Zur Info: auf der Satireseite konnte man seine eigene Adresse eingeben – und der generierte Link wurde weitergegeben – dass sah dann so aus, als sei die eigene Seite gesperrt (Screenshot).

Nein, ich bin nicht gegen hartes Durchgreifen gegen Verbrecher im Internet / Real Life – wohl aber gegen die Errichtung eines Zensur-Apparates der alles mögliche regulieren kann (siehe auch Jens Scholz – warum es um Zensur geht).

Bin ich zu paranoid? Wird das Thema zu sehr gehyped? Ist es gar nicht so schlimm? Wie geht es euch dabei?  Öffnet eure Augen. Denkt nach. Ach übrigens – diese Zeilen sind entstanden da mich einige um meine Meinung / Gedanken zu der ganzen Sache baten.

Freue mich auf eine konstruktive Diskussion.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

117 Kommentare

  1. Da hast Du verdammt nochmal recht! Mir scheint es auch so, als ob ich als Bürger überhaupt keine politische Macht/Einfluss mehr besitze. Frankreich macht’s richtig. Die Franzosen rennen gleich auf die Straße und schmeißen Cocktails. Gut, das ist hart, hat aber diesen politischen Einfluss, den ich in Deutschland dringend bräuchte. Die Fortführung der Punkte – Indizierung weitergehend – stimmt, und da liegst Du auch leider richtig. Es wird über kurz oder lang auf solche Sperren hinausgehen. Das was alles noch darunter im Dunkeln geschieht, vermag ich garnicht zu erahnen.
    Schäuble dreht weiterhin Kräftig am Rad und ohne Einfluss kommt man da nicht ran.

  2. Du schreibst mir aus der Seele!

    Erschreckend…

  3. Wenn du paranoid bist, dann sind es viele andere auch. Ich habe heute dieses Video ebenso gebloggt, nach deinem Tweet gestern, ich kannte es bislang noch nicht.

    Für mich ist es wichtig irgendwas zu tun, z.B:

    Ich meine, ob man die Piratenpartei wählt, kann sich jede/r noch im September überlegen, wenn nur jetzt genug Unterschriften zusammenkommen, damit sie zugelassen werden.

    die Petition unterzeichnen

    drüber bloggen

    im eigenen Umfeld grad bei denen, die wenig im Netz sind davon erzählen, Piratenparteizulassungsunterschriften kann man da auch sammeln

    usw.

  4. Das wird einem ganz mulmig. Vor allem wo sind die Alternativen? Zensursula will ganz offen die Zensur einführen, gibt ihr nur einen politisch korrekten Namen. Die SPD schwimmt nicht weit daneben. Bei den Grünen ist der Wähler auch nicht fähig genug um Selbstbstimmung durch Volksentscheide verantwortlich durchzuführen (interessanterweise aber mündig genug um die Grünen zu wählen, paradox). Wörtlich hießt es, die Gesellschaft sei nicht mündig. Din Linke? Ne, das stammen >90% noch von der SED, die Satsi befürworten. FDP? Da fallen mir gerade keine Argumente, deren Haltung zu dem Thema ist mir leider entgangen.

    Back to topic:
    Der erste Schritt etwas zu tun ist, Blogs oder Beiträge wie diese zu verbreiten. So auch der Heise Link zum Thema, liegt gerade nicht vor. Damit möglichst viele erfahren wie es funktioniert.

  5. Ich sehe das genau wie du. Es ist erschreckend was gerade in Deutschland passiert. Schleichend wird eine Komplettüberwachung eingeführt und man kann nichts dagegen unternehmen.

    Langsam bin ich der Meinung, die Franzosen machen es am besten. Wenn ihnen etwas nicht passt, legen sie halbe Städte in Schutt und Asche. Und es funktioniert. Die Politik braucht anscheinend solche Maßnahmen um zu begreifen dass die Bürger mit ihren Maßnahmen nicht einverstanden sind. Sowas wird in Deutschland aber nicht passieren. Wir demonstrieren friedlich, maximal binden wir uns an Bäume. Damit konnte man noch nie etwas erreichen. Traurig, aber wahr.

  6. JürgenHugo says:

    Leider hat die Frau von der Leyen mit einem recht – mit ihren Prozentzahlen.

    80% (oder mehr) interessiert das schlicht gar nicht – denen ist das sch…….! Solange die mit irgendeinem Browser ins Internet können, und schöne Seiten mit bunten Bildern auftauchen, sind sie zufrieden.

    Vielleicht ist das von mir ein bißchen übertrieben – aber sicher nicht sehr…

  7. Tja, die Frage ist, ob die Onlinewelt mächtig genug ist, sich zu „verbünden“, um auch die Offlinewelt aufzuklären. Denn da herrscht entweder eine Nichtwissen. Bewegt durch nicht wissen können, aber auch durch nicht wissen wollen.
    Normalerweise bin ich auch eher unpolitisch. Wenn man aber mit meiner Freiheit spielt. Damit mit der Demokratie in der wir wohnen, dann gefällt wir das nicht.
    Noch weniger gefällt mit, wenn mich die „vons“ der Politik mit zu verächtenden Kinderschändern gleichsetzt, nur weil ich keine wahlkampfmotivierte sinnlose Sperre als ausreichend erachte und eine Petition unterzeichne, die als einziges Ziel hat wirksame Mittel zu finden um diesen Perversen den Hahn abzudrehen (das soll jetzt (k)ein Worspiel sein!).
    Verrückte Welt, verrückter Wahlkampf. Und zur Zeit lese ich das Parteiprogramm der Piratenpartei… Mal sehen!

    Heiko

  8. Ich arbeite schon seit 2 Tagen an mehren Blog-Artikeln, die genau das wiedergeben was du schreibst – nur halt aus meiner Sicht. Es ist gut und wichtig seine politische Meinung zu äußern. Und man sollte auch den Mut aufbringen politisch aktiv zu werden (abgeordnetenwatch.de, Mail an Abgeordnete, Petitionen initiieren, Petitionen mitzeichnen, Abgeordnete wissen lassen was man an Ihnen schätzt, Abgeordnete wissen lassen was man an Ihnen nicht schätzt, gute Aktionen unterstützen, Aufklärung der nicht Nerds & Geeks, Anlaufstellen für Interessierte verbreiten, etc. pp.).

    „Was kann ein einzelner schon tun?“ – Mit Hilfe des Internets und der „Community“ sehr viel.

    Bleib am Ball! Ich freue mich über dein Statement und deine klare Positionierung.

  9. der Wixxer says:

    Mein Reden … und das schon seit JAHREN!!! „Neuste“ – ähm alte Erkenntnisse zum Trotz wird doch tatsächlich darüber diskutiert ob man Paintball verbieten soll – dabei verschlingt die Diskussion wieder eine Menge an Geldern, die man in einen Sozialarbeiter investieren könnte. Denn Lehrer sind nicht dazu da um den sozialen Misstand Herr zu werden, sondern um Wissen zu vermitteln. Leider driftet diese Aufgabe aber immer weiter ab und die neue Hauptaufgabe wurde den Pädagogen nicht vermittelt. Hier macht man also den Bock zum Gärtner und das vor aller Augen – wer sich nicht darüber aufregt ……… 😉

    Ich unterstütze die Piratenpartei – denke nicht das sie später mal großartig anders sein werden – hängt irgendwie mit dem Namen Partei und der Organisation Demokratie zusammen, aber besser als rechts oder links aus Protest zu wählen!

    Keine einzige Stimme für CDU / SPD / FDP / Grünen ….!!!!

  10. ich persönlich sehe das ganze als gar nicht so schlimm an. Es wird doch gar nicht im großen Stile zensiert wie immer getan wird sondern es wird zurecht darüber diskutiert wie man mit zB kinderpornogr. seiten umgehen soll. Und Sperrung ist da eine Sache die nicht ganz abwegig ist. Das ganze Gehabe von wegen Zensur, böser Staat, 84 Orwell usw. ist meiner Meinung nach größten Teils nur eines: Paranoia. Aber das darf man ja nicht sagen, sondern das einzig was zählt ist: scheiss staat du bist ja sooo böse.

  11. Sicher, ich habe auch nichts zu verbergen. Allerdings habe ich etwas zu beschützen. Das meiste davon steht gleich am Anfang des Grundgesetzes…

    Wer diesen Zusammenhang nicht sieht, ist mit beneidenswerter Kurzsichtigkeit manches Vorredners gesegnet oder leugnet die erkannte Problematik.
    Da bleibt wie immer bei solchen fragwürdigen und einschneidenden Entscheidungen nur die Beantwortung der so simplen wie kritischen klassischen Frage „cui bono?“.

  12. der Wixxer says:

    @hoschi: der Deutsche Staat macht ganz viel Gutes, aber er wird immer weiter zu Grunde gerichtet – und wehred den Anfängen: Zensur heißt nur eins -> die Verbreitung geschieht weiter im dunklen oder meinst Du „Mein Kampf“ gäbe es hier nicht zu „organiseren“ und das auf leichteste Art und Weise?

    Wer erinnert sich nicht gerne an die Briefmarke für E-Mails, bei „Jugend forscht“ an die Primzahlen, an den immer auslesbaren elektrischen Ausweis, an die nur für LKWs gedachten Maut-Brücken, an den BND wenn er mal wieder versucht Uran zu kaufen, an den Strommarkt der die Preise wie bei der Milch ganz tief drückt oder gar an die jemals erfolgreiche Rasterfahndung. Mal ganz davon ab, dass die Polizei (sowie das OA) immer da blitzen, wo keine Kinder über die Straße laufen – und vor den Schulen, wo alle prozentual viel zu viel zu schnell fahren, da sieht man keine Blitzer – das nennt man „natürliche Auslese“ 😉

    Nun wenn ich es mir so recht überlege hast Du vollkommen recht, uns verwalten richtig kompetente Personen, die nicht daran interessiert sein eine Altersvorsorge ohne Arbeit zu erhalten, die ich und DU niemals haben werden!

    Wenn eine Bildungsministerin keine Primzahlen kennt, wenn jemand E-Mails mit Briefmarken „besteuern“ möchte und wenn die Bevölkerung glaubt der „Terror“ sei „real“, dann haben die Idioten es geschafft – die Klügeren haben leider nachgegeben!

  13. Grundsätzlich stimme ich euch zu. Von Jahr zu Jahr gehe ich meine Politikvorstellungen von neuem durch und bin – zugegebenermaßen – ein Wechselwähler. Ich hab mir mal den Gaudi gemacht, meine jetzigen Überlegungen mit dem Wahl-o-Mat abzugleichen (www.wahl-o-mat.de), auch um zu sehen wer da so von den Parteien konsens entsprechend auftaucht. Leider sind in den 38 Fragen keine dabei, die außer der biometrischen Datenerfassung auch andere Beschränkungen der Freiheit ansprechen. Aber die Grünen liegen recht weit vorn. Wird sich wohl ein Linksruck dieses Jahr bei mir bemerkbar machen, obwohl ich praktisch eher Personen statt Parteien wähle. Jeder sollte unabhängig von den Onlinemöglichkeiten in der Lage sein, mit gesundem Menschenverstand gewisse Entwicklungen zu hinterfragen! Von daher ist es keine Frage einer Subkultur andere auf Defizite hinzuweisen, denn an Medien kommt keiner vorbei, egal in welcher Form, und nicht kommunizieren kann man bekanntlich auch nicht ^^

  14. Nur mal so zur Erinnerung:

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

    Artikel 5
    [Freiheit der Meinung, Kunst und Wissenschaft]

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung
    durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur
    findet nicht statt.

    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

    (3)…

  15. clarkkent says:

    du hast vollkommen recht…unsere faden scheinheiligen politiker sind für mich verbrecher in nadelstreifen.

    z.b. der Mikrozensus….absoluter hammer, da hat man die volkszählung gekippt, kommt der eben erwähnte Mikrozensus…wenn man sich weigert 8 fragen an der tür zu beantworten, flattert ein riesiger fragenkatalog ins haus den man ausfüllen muss, sonst wird man gleich zum staatsfeind nr1

  16. Deutschland bringt es immerhin unter die Top 10 bei einen internationalen Ranking von „Elektronischen Polizeistaaten“. Das ist doch auch was.

    Cryptohippie (pdf)

  17. Ich möchte hier keine Werbung für eine Partei machen. Aber es gibt für die anstehende Eurowahl insgesamt 32 Parteien zu Auswahl. Ich kann jedem nur raten einmal den Wahl O Mat zu testen.

  18. Hab mir 1984 auch sofort auf meinen toread-Stapel vor ein paar Wochen gelegt, nur leider war der so hoch, dass ich erst Morgen (endlich) anfangen kann. Oder vllt. sogar heute, sind schließlich nur noch 67 Seiten.

    Muss interessant sein, leider hab ich mich letztens nur an Fahrenheit und Schöne neue Welt gewagt, 1984 hab ich leider nicht mitgenommen 🙁

  19. Mein Hinweis mag vielleicht nicht so richtig passen, oder vielleicht doch ? Kauft euch dieses Buch für 3,95 bei 2001 und … lest es auch. Es geht nicht nur um Tiere, es geht um Mechanismen auf dieser Welt. Geld regiert auch das Internet.

  20. Leider ohne Fragen der sog. Sicherheit, kann man sich auch auf http://www.votematch.eu umsehen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.