Geniales Werbevideo: LG spielt Streiche, Weltuntergang inklusive

Riesiges Video von LG. Um die echt wirkenden Bilder der eigenen TV-Geräte  ULTRA HDTV unter Beweis zu stellen, installierte man ein TV-Gerät in eine Wand, um diesen als „Fenster“ zu tarnen. In diesem getarnten Büro erlebten die interviewten Menschen nun einen Schreck der ganz anderen Art. Schaut es euch an, lohnt sich. Extrem hart, aber mit ein wenig Schadenfreude beobachtet auch ziemlich gut 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Der Fernseher mag genial sein, ob es aber genial ist mit den Ängsten von Menschen zu spielen, um sich selbst darzustellen, halte ich für mehr als grenzwertig.

  2. Der Werbespot ist echt gut gemacht. Das Video wird sich bestimmt Viral auch gut verbreiten.

  3. Ist doch alles gefaked… oder LG hat viel Schmerzensgeld gezahlt!

  4. Puhh… mit den Ängsten von Menschen zu spielen ist immer grenzwertig – aber wahrscheinlich heiligt der Zweck die Mittel wenn der Spot virale Verbreitung findet.

  5. Blöd, wenn man mit der Hoffnung auf einen Job zu LG bewerben geht und daraus nur eine Versteckte-Kamera-Aktion wird…

  6. Netter Spot. Ob da alles echt ist, wage ich aber zu bezweifeln.
    So wie der eine ausgeflippt und gegangen ist, würde sich Otto-Normal eigentlich nicht verhalten – auch wenn er erfährt, dass es ein Prank war. Ich jedenfalls würd dann erstmal den Schweiß von der Stirn streichen und mitlachen.

  7. Gab’s doch schon mal…

  8. Nettes Werbevideo! Echt gut gemacht!
    (Und natürlich ist das Fake… ihr RTL-Gucker ihr :P)

  9. In jedem Falle ein Fake, denn ohne echtes 3d muß man schon einäugig sein, um die fehlende Tiefe nicht zu sehen…

  10. komisch, dass werbung für ultra hd nur in 720p bereitgestellt wird.. naaja 🙂

  11. Claudius Ellsel says:

    Das 3d ist gar nicht so wichtig, viel wichtiger ist doch, dass sich der gezeigte Ausschnitt je nach Position des Betrachters ändern muss, dafür müsste man aber mit etwas wie Kinect arbeiten. Ansonsten funktioniert Fenstereffekt nicht und der Monitor sieht aus, wie ein Bild an der Wand. Es kann natürlich auch sein, dass die Personen zu aufgeregt waren, um das zu bemerken, eher glaube ich aber an einen Fake.

  12. Video ist offline

  13. das „Tipp senden“ fenster is grad noch offen… wird geschlossen

  14. Leute es ist ein WERBECLIP, natürlich ist es gespielt!
    Nichtsdestotrotz ist es unterhaltsam.

  15. Natürlich ein Fake. Hier ein Beispiel wie man es machen muss um das Bildausschnitt-Problem zu umgehen. Dazu muss der Beobachter (bzw. POV) getrackt werden und das Bild entsprechend angepasst werden. http://www.youtube.com/watch?v=V2hxaijuZ6w

  16. Klar ist das ein Fake, aber dennoch richtig super gemacht!