Gelöschte Daten wiederherstellen mit dem EASEUS Data Recovery Wizard

Ich habe in der Vergangenheit schon einige Male über die kleinen Tools geschrieben, mithilfe derer ihr gelöschte Dateien wiederherstellen könnt. Mein absoluter Favorit ist immer noch Testdisk. Es hat mir und Freunden schon ein paar Mal den sprichwörtlichen Hintern gerettet. Testdisk ist kostenlos und für Windows, Mac OS X und Linux zu haben. Trotzdem ist es natürlich gut, immer irgendwelche Alternativen in petto zu haben. Zu den ganzen ganzen Tools, die ich bereits vorgestellt habe, kommt nun EASEUS Data Recovery Wizard.

EASEUS Data Recovery Wizard ist normalerweise keine Freeware, wird aber momentan für die Dauer von drei Tagen kostenlose als Giveaway unter das Volk gebracht.

Das Programm läuft nur unter Windows und unterstützt auch nur dessen Formate wie FAT12, FAT16, FAT32 und NTFS/NTFS5. Neben den „alten“ Windows-Versionen wird auch Windows 7 unterstützt.

Ihr könnt entweder auf die Suche nach verlorenen Dateien gehen, oder aber auch versehentlich gelöschte Partitionen wiederherstellen. Ich selber kann kein Fazit zur Software abgeben, da ich bisher keinen Datenverlust seit Schreiben dieses Beitrags zu beklagen hatte 😉

Falls ihr euch über den EASEUS Data Recovery Wizard schlau lesen wollt, dann könnt ihr das auf der offiziellen Infoseite machen. Kostenlos bekommt ihr die Software momentan bei den Major Geeks.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Kann man immer gebrauchen. Her damit.

  2. Vergleich zu Recuva wäre interessant.Ist kostenlos,flott und verrichtet seinen Dienst auch unter Windows 7 x64.

  3. Vielen dank für den Hinweis, hab es mir mal geladen wie du geschrieben hast ist es immer praktisch wenn man noch ein Programm zur Alternative zur Verfügung hat.

  4. vielsten dank, seeehr praktisch

  5. @RalHil: Bezahlst du mir meine Zeit? Nein? Na, einfach mal selber testen. Recuva hatte ich schon einmal vorgestellt, aber im Vergleich zu Testdisk hat es sowas von verloren….

  6. Ich hab´s vor geraumer Zeit mit dem EASEUS Data Recovery Wizard auf der SD-Karte versucht, aber nicht die gewünschten erfolge erzielt (die fehlenden Fotos wurden nicht gefunden).
    Nachdem ich dann diverse Free- und Bezahlware ausprobiert hatte, bin ich bei Stellar Phoenix Photo Recovery hängen geblieben.

    http://www.stellarinfo.com/digital-media-recovery.htm

    Kost zwar etwas; aber lieber so, als von meiner Madame negativen Feedback wegen fehlender Urlaubsfotos zu erhalten.

  7. clarkkent says:

    @caschy
    danke für den tip.probiere ich bei gelegenheit mal aus.

    p.s. bzgl. testdisk : ist ja erschreckend was da so alles auf meiner alten SD zum vorschein kommt 😉 dises tool is einfach geil, hätte ich nie gedacht.

  8. Nilsholgerson says:

    Also Easus macht schon gute Sachen. Die Arbeitsoberfläche schaut zwar oft sehr altmodisch aus, aber dafür funktionieren sie ziemlich gut und das ist ja das wichtigste. Todo Backup ist auch sehr gut, hab ich selber mal getestet. Aber in Sachen Backup kommt mir so oder so nur True Image auf die Platte, auch wenn es sehr gute kostenlose alternativen gibt.

  9. also nochmal, nicht dass ich das falsch verstehe 😀
    3 Tage nutzbar oder in den 3 Tagen runterladen und unbegrenzt nutzen?

  10. Nilsholgerson says:

    @pinguwin

    Du kannst sie 3 Tage kostenlos erhalten und unbegrenzt nutzen, danach ist sie nicht mehr kostenlos auf der Seite zu haben. Ich kann dir jedoch nicht sagen wenn du deinen Rechner neu aufsätzt ob du die Software nochmal installieren kannst. Also ob die Lizenz so wie bei Giveaway funktioniert.

  11. Hallo Cashy,

    ich bin seit einigen Monaten stiller Leser und finde fast jeden Tag tolle Tipps und kurze Berichte zu Firefox Add-Ons, Software und zum allgemeinen Netzgeschehen.
    Auch EASEUS Data Recovery Wizard und Testdisk werde ich gleich einmal ausprobieren.

  12. Mal wieder ein guter Tipp.
    Jetzt muss ich nur noch warten das endlich mal eine Festplatte etc. seinen Geist aufgibt, was „leider“ nicht so oft vorkommt.
    Aber wenn, bin ich jetzt vorbereitet.

  13. Es handelt sich hier um die Version 5.01.

    Mehr Erfahrungsberichte gibt es hier:
    Giveaway of the Day – Easeus Data Recovery Wizard 5.0.1
    http://www.giveawayoftheday.com/easeus-data-recovery-wizard-5-0-1/

  14. Hm, am liebsten nehm ich für sowas den ERD-Commander von Microsoft her. Dort gibt es ebenfalls ein Tool um verloren gegangene Dateien wiederherzustellen. Freilich ist das hier evtl. bequemer, da man nicht extra von ner CD booten musst… Aber die Macht der Gewohnheit halt. ^^

  15. schon ausprobiert … sehr nettes Tool – Vielen lieben Dank

  16. Moin Moin,
    guter Tipp aber mal ganz im ernst: Ich hatte selbst eher selten plötzlichen Datenverlust zu vermelden. Es ist doch so, dass eher die technisch eher unversierteren Freunde und Bekannte anrufen und um Hilfe schreien „du hast doch Ahnung von Computern“, einfach weil wir Techniker etwas bedachter mit unserem Computer umgehen und nicht aus Versehen 8 GB Fotos löschen.

    Und genau dann brauch ich ein Programm das OHNE Installation auskommt, da ich mir evtl. bei der Installation schon freigewordene Blöcke auf der Festplatte wieder beschreibe.

    Mein jahrelanger Favorit ist Undelete Plus. Leider Standardmäßig keine Freeware, aber die hier vorgestellte Software ja auch nicht. Glaube bei SternTV hat der gute Günther Jauch, die Software mal drin gehabt und an dem Tag konnte man das für Lau runterladen. Glaube wäre illegal wenn ich das hier weitergeben würde oder? Ein Klick Scan, Filtern nach Dateiart (Bilder,Videos,Textdateien,etc.) und Wiederherstellen drücken. Kann jedes Kind und arbeitet äußerst zuverlässig

  17. Ich hab grad das prob, dass auf einer hidden-partition von truecrypt das filesytem nur mehr als raw erkannt wird. weiß aber leider nicht mehr ob vorher FAT oder NTFS drauf war. Habs nun mit testdisk, dem o.g. und getdataback probiert. alles fehlanzeige…:(
    jemand noch ideen?