Gegen Entlohnung: Das CeBIT-Blog sucht Blogger

Ich möchte an dieser Stelle mal auf eine kleine Ausschreibung meiner Kollegen hinweisen. Die CeBIT sollte allen ein Begriff sein, oder? Ist wohl die Messe, die ich durchgängig seit ewigen Zeiten besuche. Seit einiger Zeit gibt es auch dort ein Blog, in dem interne und externe Autoren aus der Welt der Technik berichten.

Also die große Welt der Technik – gibt ja nicht nur Smartphones und Tablets, sondern auch Healthcare, Industrial und das alles. Ich selber schreibe seit März 2012 in unregelmäßigen Abständen in das Blog der CeBIT und nun wird Verstärkung in Form von zwei Bloggern gesucht.

Zitat: „Wir suchen technikbegeisterte Bloggerinnen und Blogger, für die IT und Kommunikation mehr sind, als nur eine Freizeitbeschäftigung. Ein Semester lang (6 Monate) schreibst du monatlich drei Beiträge rund um aktuelle Themen aus dem ITK-Bereich. Die Beiträge werden unter deinem Namen und ausschließlich auf dem CeBIT-Blog unter blog.cebit.de veröffentlicht.“

Ebenfalls ist man, wenn man es zeitlich schafft, während CeBIT 2013 – vom 05. bis zum 09. März – Gast und Reporter vor Ort. Du kannst per Podcast und Video berichten, erhältst einen Bloggerausweis und kannst dich an zwei Tagen frei auf dem Messegelände bewegen und recherchieren. Soweit ich mich erinnere, wurden Hotel und Anreise ebenfalls bezahlt. Für die drei Beiträge im Monat werdet ihr entlohnt, 300 Euro netto gibt es. Da muss man kein Adam Ries (Ries, nicht Riese!) sein – das sind mal eben 100 Euro netto pro Beitrag. Ihr wollt euch bewerben? Da lang.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Na, das is doch ma n netter Anreiz (Y)

  2. Netto… Schön wär’s… 😉 Die Einkommenssteuer macht den Bonus wieder hinfällig. :p

  3. Ich glaub da werde ich mich mal bewerben. Mehr als ne Absage kann ich nicht bekommen. Das wäre neben der Uni ein schöner Nebenjob!
    Ist es ganz egal über welchen Bereich der IT man blogt? Würde da ich IT-Sicherheit studiere über was aus diesem Bereich schreiben.

  4. @TomSCH:
    Kommt ganz darauf an, wie viel man sonst verdient. Als Schüler sind die 300€ nicht steuerpflichtig.

  5. Klingt verlockend und die Anzahl geforderter Beiträge sollte man auch problemlos hinkriegen. Ich denke aber deren „Bewerbungswäschekorb“ wird recht voll werden…

  6. Coole Aktion! Gleich mal bewerben! 🙂

  7. Danke für den Hinweis, habe es beim letzten mal schon versucht. Dieses mal dann wieder. Danke Carsten. 😉