Geeksphone Revolution: diese Specs sollen das Smartphone revolutionieren?

Ende November berichteten wir davon, dass der Smartphone-Hersteller Geeksphone das Firefox OS Smartphone Peak+ nicht mehr auf den Markt bringen wird und stattdessen mit dem Revolution den Markt aufrollen möchte. Versprochen wurden High-End-Specs, diese sind nun auch bekannt. Auch wenn sie so gar nicht mit High-End sind wie viele vielleicht gedacht hätten.

Geeksphone_Revolution

Herzstück des Smartphones, das noch im ersten Quartal 2014 erscheinen soll, ist ein 1,6 GHz Atom Z2560 Prozessor von Intel. Hinzu kommen ein 4,7 Zoll IPS-Display (960 x 540) und ein 2.000 mAh Akku. Außerdem ist eine 8 Megapixel-Kamera an Bord des Gerätes, dessen Speicher sich per microSD-Karten erweitern lässt. Über den verbauten Arbeitsspeicher ist nichts bekannt.

Alles in allem scheint das Geeksphone Revolution eher ein gut ausgestattetes Mittelklasse-Gerät zu sein, als sich im Oberklasse-Bereich anzusiedeln. Spannend bleibt natürlich weiterhin die Dual-Boot-Option, die es ermöglicht, dass man Android und Firefox OS auf dem gerät betreiben kann. Preis und genaue Verfügbarkeit werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

10 Kommentare

  1. Die Frage ist ja, ob es für das technische Konzept mit FirefoxOS nicht völlig ausreichend ist und dafür Oberklasse darstellt. Vielleicht machen wir nur den Fehler, von Spec’s von iOS, Android o. WPhone auszugehen, die hier mehr Ressourcen benötigen?

  2. der Prozessor – geschenkt. das Display? qHD bei 4,7 Zoll? nicht cool, das wäre für mich ein K.O. Kriterium.

  3. Also mich machts jetzt auch nich so an :/
    Denke das es Floppen wird…
    Auch wenn es schade für Firefox OS wäre, denn ich finde 2 Betriebssysteme (Andoid & IOS) zuwenig :S

  4. Unter Revolution verstehe ich aber etwas anderes. Das Smartphone hat noch extrem viel Potential (in Verbindung mit Smartwatch)… Die Komponenten sollten eig. nur noch Nebenrolle spielen. Wenn man mal vergleicht wie schlecht Android im Vergleich zu iOS optimiert ist… Wichtig sind gut optimierte Betriebssysteme und gut durchdachte Smartfunktionen. (Handy zum Laden anstecken, entsperren, kurz was nachschauen, sperren, abstecken -> Warum geht jetzt das Display an?, Sperren (-> Smart?))

  5. Revolution ist nur ein Name, nicht mehr, nicht weniger. An den Samsung Galaxy-Geräten ist auch überhaupt nichts galaktisch und niemand hängt sich am Namen auf. Namen sollen gut klingen und sicher ein wenig das Marketing erleichtern, aber auch nicht mehr. 😉

    PS: Die Information bezüglich Dualboot im Artikel ist übrigens irreführend, weil Dualboot etwas anderes ist als das, was Geeksphone über das Gerät kommuniziert. Wäre nett, wenn man das im Artikel korrigieren könnte, ehe das jemand als Kaufargument sieht und dann enttäuscht wird.

  6. Na wenigstens besser als der iSchrott

  7. @sören: ist das eine emulation?!?

  8. Emuliert wird nichts. Man entscheidet sich entweder für Firefox OS oder für Android und kann natürlich auch nachträglich das jeweils andere installieren, aber man hat nicht zwei Systeme gleichzeitig drauf und hat entsprechend auch keinen Dual-Boot-Modus, wie im Artikel behauptet.

  9. Soeren,du nervst irgendwie ab….

    • Mein guter „m.“, hast du an Weihnachten wirklich nichts Schöneres zu tun als mich anzugreifen hinter dem Deckmantel der Anonymität? Das ist wirklich traurig. Mir wurde eine Frage gestellt und ich habe sie beantwortet. Mir tut es wirklich Leid, wenn ich dich damit genervt habe. Nächstes Mal werde ich nur für dich die Fragen ignorieren, die mir gestellt werden. Oh, warte. Nein, werd ich nicht. 🙂