Gboard für iOS: Eigene Gifs erstellen leicht gemacht

Sie ist für viele Android-Nutzer inzwischen die Tastatur der Wahl geworden und auch unter iOS kann sie zahlreiche Fans verzeichnen: Googles Gboard-App. Mit ihr lassen sich nicht nur Sticker, Emojis und Gifs versenden – man kann inzwischen auch eigene Gifs erstellen. Leider funktioniert das bisher nur in der iOS-Version der App. Hier prangt ab sofort ein kleines Gif-Icon mit Loop-Symbol rechts von euren Wortvorschlägen oberhalb der Tastatur. Ein Tipp darauf startet auch schon die Kamera der App.

Der nun folgende Vorgang zum Erstellen eines eigenen Gifs via Haupt- oder Frontkamera wird umfangreich erläutert. Am Ende erhaltet ihr eure fertige Animation, die sich direkt aus der Tastatur heraus mit anderen teilen lässt.

(via The Verge)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Bin immer noch unentschlossen zwischen Swifkey und Gboard.

  2. GBoard funktioniert besser, schneller und hat mehr zu bieten. Finde ich.

  3. GBoard für iOS? Das iPhone mit einem Google Tool verseuchen was sämtliche Eingaben mitliest? Nicht mit mir!

  4. @max

    Man kann den vollen Zugriff verbieten. Gboard funktioniert dann trotzdem – allerdings nur als Tastatur. So mache ich es.

  5. Unter Android konnte ich via NetGuard keine verdächtigen Aktivitäten von Gboard feststellen.

  6. Gerade nochmal gboard genutzt,ist wirklich wesentlich flotter als SwiftKey mittlerweile.

  7. Lernt Gboard bei euch mit?
    Bei mir nicht wirklich habe aber auch Vollzugriff deaktiviert.

  8. @matthias:
    Bei mir leider auch nicht wirklich.
    Das war der Grund warum ich wieder zu SwiftKey gewechselt bin.
    Aber ich werde es jetzt nochmal testen.

  9. @Hiasl @Kritiker – Danke für die Infos. Dann werde ich sie mal probieren, die iOS Standardtastatur ist schrecklich. Vor allem das neue Layout auf dem iPad. GBoard ist echt gut, kenne ich von meinem Android-Handy. Das ist nur ein ‚Spaß‘-Gerät deswegen keine Bedenken gehabt. Das iPhone ist das Hauptgerät, da hatte ich mich noch nicht getraut eine Alternativ-Tastatur zu installieren…

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.