Gboard für Android bekommt eine Emoji Kitchen

Google hat ein neues Spielzeug offiziell vorgestellt. Es hört auf den Namen Emoji Kitchen und verbirgt sich in der Tastatur von Google, dem Gboard. Gboard für Android nimmt jetzt eure Lieblings-Emojis und mischt diese einmal ordentlich durch. Quasi ein Emoji-Mashup, welches dann in individuelle Sticker mündet. Diese Kreationen sollen helfen, nuancierten Gedanken und Gefühle auszudrücken. Teilen kann man diese Ergebnisse natürlich auch:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Google bei jeder Texteingabe mitlesen lassen, für Leute die vollständig den Verstand verloren haben.

  2. Ist bei mir nicht verfügbar. Auch kein GBoard-Update.

  3. Ich hätte ja mal gern, dass GBoard diese ganzen Späße und damit ein aufblähen der Tastatur App unterlässt.

  4. Marie-Luise Orland says:

    Naja. In Telegram werden diese Emoji als riesiges Bild mit schwarzem Hintergrund gesendet.

  5. Felix Handrack says:

    Warum sind Emojis in 2020 ernsthaft noch eine Nachricht wert?
    Und warum vergeudet man Entwickler Kapazitäten für so nen Unsinn (als gäbe es nicht eh schon 300 verschiedene Emojis).
    Vom Gboard bin ich bis heute enttäuscht, dass Google es nicht schafft den Darkmode zu integrieren. Es scheint ja zu gehen, aber eben nur in Verbindung mit dem Powersave Mode.
    Das wäre wenigstens ne nützliche Spielerei die das UI glatter wirken lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.