Anzeige

Gboard erhält verbessertes Voice-Typing über den Google Assistant an den Pixel 4, 4a & 5

Gboard, die Tastatur-App von Google, erhält an den Pixel 4, 4a und 5 ein Feature namens „Enhanced Voice Typing“ über den Google Assistant. Derzeit scheint das Feature aber für viele Nutzer noch keine wirklichen Auswirkungen zu haben.

Über die neue Funktion, die wohl ohnehin erst einmal auf den englischen Sprachraum begrenzt bleiben dürfte, sind praktische Spracheingaben möglich. Beispielsweise reicht es, „Clear“ zu sagen, um Transkriptionen zu löschen, statt doch wieder über Gboard am Bildschirm ranzumüssen. Über „Send“ als Sprachansage soll sich eine Eingabe dann auch direkt abschicken lassen.

Auch neu ist die Möglichkeit, direkt beim Diktieren automatisiert die Interpunktion zu setzen. Dann muss also nicht mehr selbst „Punkt“, „Komma“ oder „Fragezeichen“ und Co. angesagt werden. Dies kann ganz nach Belieben aktiviert oder deaktiviert werden. Die neuen Funktionen funktionieren aber nur mit dem „neuen Google Assistant“ und der neuesten Betaversion von Gboard – und eben nur an den aktuellen Pixel-Smartphones. Da dürfte der Kreis der Anwender, die in den Genuss kommen, erst einmal überschaubar sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Mir erschließt sich jetzt irgendwie auf den ersten Blick nicht unbedingt, wann es sinnvoller ist, den Mic-Button zu drücken und „Send“ zu sagen, statt direkt den Enter-Button zu drücken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.