Garmin mit Komplettausfall

Ihr habt ein Garmin-Produkt und jenes kann sich heute irgendwie nicht mit den Garmin-Diensten verbinden? Ihr seid nicht allein, denn das Unternehmen hat bereits den ganzen Tag einen Komplettausfall. Auf Nachfrage teilte man mit, dass man einen Systemausfall habe, der auch Garmin Connect betrifft. Als Folge dessen ist die Garmin-Connect-Webseite und App aktuell nicht erreichbar. Auch der Support über Telefon und E-Mail und Chat ist nicht zu erreichen.

  • Danke Benjamin

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Gerüchteweise ein Ransomware Problem. Wohl dem, der seine Aktivitäten auch noch bei strava oder so hat.

  2. Wolfgang D. says:

    Nimm Netflare, denn Netflare macht euer Webzeugs ausfallsicher, haben sie gesagt…

    Nicht mal Webseite oder Forum sind erreichbar. In der Connect App steht „Wartungsarbeiten“. Internet ist wirklich eine tolle Sache. Da freue ich mich doch gleich riesig auf den NetPC von Microsoft.

  3. Danke für die Info!

  4. Christian says:

    Was immer da los ist, es ist auch jetzt noch los. 😉 Und ja, Ursache könnte eine Attacke gewesen sein …
    https://translate.google.com/translate?sl=zh-CN&tl=de&u=https%3A%2F%2Fwww.ithome.com.tw%2Fnews%2F139004

  5. Wie heisst nochmal diese Tool mit dem mal verschiedenste Quellen und Ziele verwenden kann? Sync irgendwas?
    Irgendwie kann man damit div. Services syncen.

    Bi Garmin geht gar nichts mehr. https://connect.garmin.com/status/

  6. Wenn man so manches hier liest… Ist doch kein Weltuntergang, wird schon irgendwann wieder laufen. Die großen wie Amazon, Apple und Google haben auch schon Ausfälle gehabt.

    • Naja das die Dienste nicht funktionieren ist eine Sache. Eine andere Sache ist es, wenn es tatsächlich einen Angriff mit Schadsoftware gab. Dann muss man sich unter Umständen ein paar Gedanken mehr über seine Daten machen.

      Dann erwarte ich von einem Unternehmen aber auch eine offenere Kommunikation.

  7. Danke für die Info!

  8. Schwermetall says:

    Ärgerlich dass somit auch das Live-Tracking heute nicht funktionierte

  9. Wolfgang D. says:

    Auch das CDN von Sourceforge hat Aussetzer, „We are experiencing issues with our CDN provider causing elements of the site not to load properly to visitors from Southern California, Nevada, and Arizona“. Und auch DE, jedenfalls die SF Seite von xiaomi.eu mit den aktuellen Updates.

  10. Na da bin ich mal gespannt ob die ein ordentliches Backup haben oder ob alle alten Daten weg sind…

    Jetzt zeigt sich wie geizig die waren. Wäre halt doch schön wenn manche Daten auch lokal gespeichert werden. Dann wären die Apps auch schneller.

  11. Was aus meiner Sicht mal wieder gar nicht geht, und das wird durch diesen Ausfall deutlich sichtbar, ist die notwendige Verbindung zum Server für wirklich alles. Es lässt sich ohne Verbindung nicht mal die Uhr / der Wecker stellen. Warum z.H. benötige ich eine Server-Verbindung für das Stellen eines Weckers???
    Auch das die Smartwatch nicht ohne Server-Verbindung ausgelesen werden kann geht gar nicht. Man kann ja gern auf den Server synchen, aber eine App deswegen unbrauchbar werden zu lassen, finde ich schon schwach.

    • Geht nicht anders..die haben problene mit erpressersoftware

      • Christian says:

        Haben sie? Das ist ja das, was mich an diesem Fall stört – weniger der Ausfall an sich (in aller Regel arbeiten die Garmin-Systeme ja zuverlässig) als vielmehr die Art der (Nicht-)Kommunikation. Die Benutzer knapp über „Wartungsarbeiten“ in Kenntnis zu setzen, wenn anderswo über einen Angriff mit WastedLocker als Ursache diskutiert wird, finde ich etwas dürftig. Ich glaub‘ sofort, dass deren PR-Abteilung im Moment keinen leichten Job hat 😉 aber derart abzutauchen, ist schlechte Öffentlichkeitsarbeit.

  12. Man muss das auch positiv sehen. Garmin hat zig personenbezogene Daten auf den Servern lagern.
    So sicher gegen Fremdzugriff wie jetzt waren die wahrscheinlich noch nie.

Schreibe einen Kommentar zu Jd Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.