Garmin Instinct 2: Multisport-Smartwatches in facettenreichen Varianten

Garmin hat die neue Serie von Multisport-Smartwatches, die Instinct 2, vorgestellt. Zunächst hebt man dabei die Instinct 2/2S und Instinct 2/2S Solar hervor. Das Gehäuse der Instinct 2 erfülle dabei nicht nur militärische Standards, sondern ist auch in unterschiedlichen Farben und zwei verfügbaren Größen (45 bzw. 40 mm) zu haben. Die Varianten mit 40 mm werden dann eben als Instinct 2S vermarktet. Beide Gehäusegrößen sind zudem in einer Solar-Variante erhältlich.

Die Solar-Versionen sollen eben für zusätzliche Akkulaufzeit sorgen, da sie sich bei ausreichend Sonneneinstrahlung von selbst aufladen. Mehr als 40 Sport- und Outdoor-Apps für z. B. das Laufen, Radfahren, Schwimmen oder gar Snowboard-Fahren sind an Bord. Neu sind jetzt Apps für Golfen, Triathlon, HIIT und Yoga. Multi-Satellitenempfang (GPS, GLONASS und GALILEO), Streckennavigation, Höhenmesser und 3-Achsen-Kompass sollen beim Tracking von Strecken helfen.

Notfallhilfe und automatische Unfallbenachrichtigung sollen für Sicherheit sorgen. Per LiveTrack-Funktion lässt sich zudem der eigene Standort in Echtzeit mit anderen teilen. Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Stresslevel-, Atemfrequenz- und Sauerstoffsättigungsmessung sowie die Funktionen Body Battery, Health Snapshot, Schlafanalyse inkl. Sleep Score und Fitnessalter fehlen ebenfalls nicht. Zyklus- und Schwangerschaftstracking sind dann wiederum für die weibliche Zielgruppe gedacht.

 

Eingehende Nachrichten oder Anrufe, Wetterinformationen oder die anstehenden Termine – das lässt sich (in mit dem Phone gekoppeltem Zustand) direkt auf der Uhr ablesen. Garmin Pay ermöglicht zudem das kontaktlose Bezahlen (nur Solar-Modelle). Die Kompatibilität mit dem Connect-IQ-Store bzw. Garmin Connect ist ebenfalls gegeben.

Dabei gibt es die Garmin Instinct 2 auch noch als Surf Edition mit speziellen Wassersport-Apps. Über das Surfline-Widget zeigt die Uhr die aktuellen Surfbedingungen der fünf nächstgelegenen Spots an. Für jegliche Surf-Spots lassen sich dann Gezeiteninformationen am Handgelenk einsehen. Die Surf-App erfasst die Anzahl der gesurften Wellen, die Zeit, die maximale Geschwindigkeit sowie die längste Welle. Mit der Surfline-Sessions-Funktion kann ein Video von jeder Welle erstellt werden, die vor einer Surfline-Kamera geritten wird. Die Aufnahme lässt sich, nach dem Verbinden der Uhr mit der Surfline-App auf dem Smartphone, über die Uhr starten.

Fehlt noch die Garmin Instinct 2 Solar Tactical Edition mit Funktionen, die militärischen Standards entsprechen. Die Kill-Switch-Funktion löscht auf Knopfdruck den gesamten Benutzerspeicher. Im Nachtsichtmodus lässt sich die Uhr auch mit einer Nachtsichtbrille ablesen, während der Tarnmodus dafür sorgt, dass die GPS-Position nicht gespeichert oder geteilt wird. Auch die drahtlose Konnektivität und Kommunikation wird dabei deaktiviert. Die Jumpmaster-Funktion hilft nach dem Auslösen des Fallschirms dabei, gemäß Militärrichtlinien zum Ziel zu navigieren. Zudem kommt die Uhr mit dualem Positionsformat, über das auf einen Blick sowohl das UTM- (Universal Transverse Mercator) als auch das MGRS-System (Military Grid Reference System) einsehbar sind.

Die Instinct 2 Serie im Detail

  • GPS-Smartwatch in zwei Gehäusegrößen
  • Akkulaufzeit von bis zu 28 Tagen im Smartwatch-Modus sowie verlängerter Laufzeit der Instinct 2 Solar dank neuster Solartechnik
  • Mehr als 40 Sport- und Outdoor-Apps, inkl. HIIT, Laufen, Radfahren, Skifahren, Yoga oder Krafttraining u.v.m.
  • Automatische Unfallbenachrichtigung und Notfallhilfe (manuell) sowie Sicherheits- und Trackingfunktionen
  • Ganztägiges Gesundheits- und Fitnesstracking, inkl. Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Body Battery, Fitnessalter, Stresslevel und Atemfrequenz, VO2max, Pulse Ox, Zyklus- und Schwangerschaftstracking, erweiterte Schlafanalyse inkl. Sleep Score, u.v.m.
  • Orientierung durch GPS, GLONASS, GALILEO, 3-Achsen-Kompass, Höhenmesser und Streckennavigation
  • Garmin Pay (ausschließlich auf Instinct 2/2S Solar), Smart Notifications und Kompatibilität mit dem Garmin Connect IQ Store sowie der Garmin Connect App
  • Instinct 2 Surf Edition (erhältlich mit oder ohne Solar-Funktion) mit Wind-, Kitesurf- und Surf-App, Surfline Widget, Gezeiteninformationen und Surfline Sessions Funktion
  • Instinct 2 Solar Tactical Edition mit Funktionen wie Kill-Switch, Jumpmaster, Nachtsichtmodus, Tarnmodus und dualem Positionsformat

Die Preise der neuen Garmin Instinct 2:

  • Instinct 2: 45 mm (UVP: 349,99 €)
  • Instinct 2S: 40 mm (UVP: 349,99 €)
  • Instinct 2 Camo: 45 mm (UVP: 399,99 €)
  • Instinct 2S Camo: 40 mm (UVP: 399,99 €)
  • Instinct 2 Surf: 45 mm (UVP: 399,99 €)
  • Instinct 2S Surf: 40 mm (UVP: 399,99 €)
    Instinct 2 Solar: 45 mm (UVP: 449,99 €)
  • Instinct 2S Solar: 40 mm (UVP: 449,99 €)
  • Instinct 2 Solar Surf: 45 mm (UVP: 499,99 €)
  • Instinct 2S Solar Surf: 40 mm (UVP: 499,99 €)
  • Instinct 2 Solar Tactical: 45 mm (UVP: 499,99 €)
  • Instinct 2S Solar Tactical: 40 mm (UVP: 499,99 €)

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Wer Bitteschön braucht die „Tactical Edition“? Möchtegern Agenten und die Prepperszene oder was? Das ist ja mal maximaler Blödsinn.

    • Wie wäre es denn mit Soldaten? Es soll auch tatsächlich Agenten geben, für die sowas vielleicht interessant ist. Auch wenn es ein Nischenprodukt ist, heißt es nicht, dass es niemand braucht.

    • Onkel Wanja says:

      Weil man selber nichts damit anfangen und sich nicht vorstellen kann was man damit anfangen könnte, sind natürlich alle die so eine Uhr nutzen Psychopathen oder Weltverschwörer. Gerade der Nachtsichtmodus könnte doch für Jäger und Förster interessant sein, mal ganz abgesehen davon dass das Militär sie durchaus gebrauchen könnte. Nicht jedes Land hat die Mittel um seine Soldaten mit Gerät zu behängen, das zehntausende Euro kostet. Zum Beispiel könnte so eine Uhr auch für ukrainische Paramilitärs von nutzen sein.
      Da die Instinct militärischen Standard entspricht, ist sie quasi unverwüstlich. Ich habe noch die erste Version und es ist unglaublich was die schon überlebt hat, da hätte sich so eine Hipster Apple Watch in ihre Bestandteile zerlegt und wäre in den Uhrenhimmel aufgefahren. Allerdings finde ich die Preise der zweiten Version etwas heftig. Zur Zeit werden die älteren Modelle günstig abverkauft und die stehen den neuen auch nicht großartig nach.

  2. Problem mit dieser Uhrenvielfalt ist, dass man gar keine Chance hat zu erkennen, welche Funktionen im Vergleich zu anderen Serien hier fehlen. Hier dürfte z.B. das Etagenzählen, Physio Trueup. Aber ist das alles, was nicht da ist? Ich kann es nicht herausfinden…

    • Etagen werden gezählt. Man kann auf der Garmin-Seite ja Produkte vergleichen. Die Tabellen sind aufgrund schlechter Datenqualität nicht immer perfekt, aber etwas hilfreich.

  3. Mich würde der Expeditions-Modus ja interessieren. Bei, 1er-Modell wurde hier auf maximales Batteriesparen gegangen, so dass keine Schritte gezählt wurden. Toll wäre, wenn man das einstellen und verändern könnte…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.