„Game of Thrones“ besteigt abermals den Thron der illegalen Downloads

„Game of Thrones“ geht 2017 in seine vorletzte Staffel mit reduzierter Episodenzahl. Bereits Staffel 6 musste, da der Autor der Bücher (George R. R. Martin) noch keine neuen Titel veröffentlicht hat, nun auf eigens kreiertes Material zurückgreifen. Meiner Ansicht nach gelang das erfolgreich, denn die sechste Staffel fand ich persönlich grandios. Offenbar bin nicht nur ich bei der Serie des US-Senders HBO drangeblieben, sondern auch diejenigen, die gerne mal zu einem illegalen Download greifen. Denn zum fünften Mal in Folge besetzt Game of Thrones den eisernen Thron der am meisten illegal heruntergeladenen TV-Serie des Jahres.

Zumindest gilt das für Downloads via BitTorrent, wie TorrentFreak ermittelt hat. In diesem Jahr nennt man bei den Kollegen aber erstmals keine Download-Zahlen. Als Begründung gibt man an, dass es mittlerweile schwierig sei hier verlässliche Angaben zu machen, weswegen ein einfaches Ranking ohne konkretere Zahlen sinnvoller sei. Auf Platz 2 steht in der Beliebtheitsskala bei den illegalen Downloads übrigens abermals die Zombie-Soap „The Walking Dead“ (AMC), während sich auf Platz 3 mit „Westworld“, ebenfalls von HBO, ein Newcomer findet.

Wir ihr anhand der Liste seht, folgen dann auf den Plätzen 4 und 5 jeweils „The Flash“ sowie „Arrow“ – zwei Serien mit Comicvorlagen des US-Senders TheCW. Als überraschend empfinde ich persönlich, dass mit „The Grand Tour“ auch ein Amazon Original in die Liste gerutscht ist. Angesichts der relativ günstigen Preise für ein Streaming-Abonnement bei Amazon wundert mich, dass einige User dennoch lieber illegale Downloads riskieren.

Laut TorrentFreak sei zudem festzustellen, dass Nutzer mit einer Vorliebe für illegale Downloads mittlerweile einen stärkeren Fetisch für Qualität entwickeln. 480p nehme man nur noch in Ausnahmefällen her, bevorzugt würden 1080p-Inhalte heruntergeladen. 4K alias Ultra HD scheint hingegen noch keine hervorhebenswerte Rolle zu spielen. Das dürfte zum einen am spärlichen Content-Angebot, der noch kleinen Hardware-Verbreitung aber auch den Dateigrößen liegen.

Spiegelt die Liste euren Geschmack wider? Ich muss zugeben, dass ich acht der zehn enthaltenen Serien auch entweder komplett (etwa „Game of Thrones“) oder zumindest mit einzelnen Episoden („Lucifer“) geschaut habe – jedoch stets aus legalen Quellen. Nur „The Grand Tour“ und „Westworld“ habe ich noch nicht angefangen, wobei mich die HBO-Serie durchaus brennend interessiert. Da HBO seine Serien aber nicht ohne Weiteres an Streaming-Anbieter rausrückt, werde ich auf die Blu-ray warten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

16 Kommentare

  1. Wer keine DVDs oder Blurays möchte, hat ja hierzulande bei GOT leider gar keine andere Wahl als sie illegal zu laden. Nicht einmal beim teuren Sky Abo erhält man vollen Zugriff auf alle Folgen…

  2. @Max32: genau, Netflix und Sky zwingen die Leute zum illegalen download. Nicht gucken oder Geduld ist wohl keine Option… Mist, hinter mir steht der Produzent mit einem geladenen Handy und bedroht mich. Da muss ich gleich mal den TorrentDownload anwerfen….

  3. André Westphal says:

    Zumal das so nicht stimmt: Es war möglich zu GoT 6 beispielsweise auch via Google Play während der laufenden Staffel einen Staffelpass zu kaufen – hatte ich selbst zeitweise überlegt. Bei Amazon Prime ging das auch – GoT ist eben nur bei Prime Video nicht drin. Es gibt also durchaus digitale Kaufoptionen.

  4. Ich empfinde das Argument mit dem „sie zwingen uns ja“ mehr als scheinheilig. Wer zwingt jemanden zum Konsum?! Stirbt man etwa, wenn man GoT nicht immer auf aktuellem Stand hat?! Und kommt mir nicht mit diesem ewigen „Die Contentmafia nimmt uns doch nur aus!“-Quatsch. Die Studios wollen Geld und dies natürlich maximal. Und es ist an jedem selbst, ob die Preise des Marktes es einem wert sind oder nicht. Wenn nicht, dann lässt man eben konsequent die Finger davon und beschafft es sich nicht illegal. Diese „Alles-sofort-und-kostenlos-wollen“-Mentalität geht mir sowas von auf die Nerven …

  5. Deliberation says:

    Daniels Einwand, Max32 möge sich doch in Geduld oder Abstinenz üben, liest sich auf den ersten Blick vernünftig und nachvollziehbar. Dennoch, wenn man nach der Formel „was benötigst Du wirklich?“ geht, dann lasst uns das Internet abschalten und auf jegliche Form des Entertainment verzichten. Denn zum Leben braucht man eigentlich nicht sonderlich viel.

    Die Ursache für Max32 Unmut sehe ich in einem anderen Aspekt als seinem Charakter. Es ist vielmehr die ständige Präsenz des Marketing, das einerseits so tut, als ginge die Welt unter, wenn man die neue Staffel von XY nicht gesehen habe. Andererseits führen Sales-Verträge dazu, dass wir eben mit unserer gesteigerten Neugierde nicht einfach mit dem Schauen loslegen können. Nicht einmal, wenn wir alle möglichen Gebühren für das ÖR TV, Netflix, Hulu, Amazon Prime usw. zahlen.

    Ich habe das Thema legales Fernsehen auch wieder wenigstens zum Teil abgeschrieben. Etliche Jahre habe ich auf Dienste wie Maxdome und Co. gewartet, nur um enttäuscht zu werden. Nun hat sich die Lage etwas gebessert, man darf in Deutschland mit Netflix und Amazon Prime ein deutlich breiteres Angebot genießen. Auch Hulu steht mir zum Glück zur Verfügung. Das sind dann ab 2017 mal zirka 540,- Euro, die man mit einem zweiten Haushalt in den USA ausgeben darf. Hulu, 2x Netflix (böser internationaler Mensch) und einmal Zwangsgebühren in Deutschland. Und wenn man dann ein paar Serien schauen will, soll man dann nochmal für einen Staffelpass löhnen? Das ist ja genauso bescheuert, wie die Tatsache, dass von manchen Serien nur die letzten fünf Episoden verfügbar sind. Oder die Serie auf der Watchlist gleich vollständig verschwindet.

    Was macht man also? Siehe obige Liste. Und dann wundert man sich, dass in der Netflix Watch-History kaum mehr als eine Serie vorhanden ist. Nö, dafür ist mir das Ganze zu teuer und die illegalen Downloader haben mein vollstes Verständnis.

    Und zu Deiner Frage André: GoT hat mir noch nie gefallen, Walking Dead sagt mir gar nicht zu, Westworld habe ich nach wenigen Episoden wegen Langeweile wieder beendet, The Flash und Arrow habe ich mal eine Zeit lang geschaut, auf Dauer ist das aber wie Disney-Land für Arme, Big Bang Theory… Nerd-Humor habe ich noch nie verstanden – was ist denn so lustig daran, individuelle Hobbys zu haben? Vikings habe ich noch nicht geschaut, Suits ist wohl was für einen gepflegten Mädels-Abend (jedenfalls schauen das aus meinem Bekanntenkreis nur Mädels, die beim Thema „Suits“ leuchtende Augen bekommen… easy to the eyes, oder so). Und für „The Grand Tour“ fehlt mir ein Gen. Nur Lucifer finde ich ganz gut. Auch wenn ich mir wünschte, er wäre des öfteren mal so richtig böse.

  6. André Westphal says:

    Suits finde ich persönlich recht gut, es ist aber halt eher leichte Unterhaltung. The Flash ist neben GoT meine aktuelle Lieblingsserie – Arrow ist aber extrem langweilig,da habe ich Staffel 1 nur mit Ach und Krach durchgehalten und Staffel 2 dann nach ein paar Folgen abgebrochen :-D. TBBT finde ich wiederum ok – es ist halt sehr flacher Humor. Vikings ist übrigens ganz gut, wenn man halt auch sowas wie GoT mag, auch wenn es hier nicht um Fantasy geht, aber die raue Atmo ist durchaus vergleichbar, finde ich.

  7. mich stören die Preise beim Streaming:
    um die 24€ für eine Staffel.
    Da kauf ich mir doch lieber die DVD Box fürs gleiche Geld und kann es in den Händen halten, überall ohne Internet schauen und wenn der Anbieter Pleite geht und seine Server abschaltet kann mir das auch egal sein. So kann ich auch anderen mal die eine oder andere DVD ausleihen, ohne account Daten weitergeben zu müssen.

  8. Da fehlt aber noch der Hinweis, daß es auch die meistverkaufte Serie ist und die Produzenten es daher auch nicht so schlimm sehen. Viele laden die Serie und kaufen anschließend die BluRay oder DVD Box so daß es im Endeffekt auch bezahlt wird. Moralisch sicherlich eine Grauzone, aber ich bewerte jetzt mal nicht.
    Übrigens basiert GoT ab Staffel 6 nicht auf eigens kreiirten Inhalten, sondern weiterhin auf George Martin. Die Drehbuchautoren sind nämlich von ihm eingeweiht worden wie es weiter gehen soll. Soll heißen, bei Detailfragen haben sie Freiheit, aber der rote Faden ist weiterhin vorgegeben. Wobei ich als Leser der Bücher eigentlich hoffe, daß sie doch weiter vom Buch entfernt sein werden als gedacht.

  9. Doch gerade bei GoT scheint es unmöglich zu sein die Serie spoilerfrei zu verfolgen wenn man die aktuellste Episode nicht am Releasetag gesehen hat. Daher bleibt einem ohne teures Sky-Abo nicht viel übrig. Für HBO Now würde ich übrigens gerne bezahlen aber das möchte man den internationalen Kunden ja nicht zumuten.

  10. @Daniel
    Die Zeiten in denen die Interessenten für einen Film und Serie ein Jahr und länger geduldig warteten sind lange vorbei. Vor diesem Fakt kann man weiter die Augen schließen und dann über die illegalen Downloads jammern. Oder man schafft attraktive, und einfache Bezahlmodelle für die Inhalte welche die Nutzer haben wollen und stellt diese auch dann zur Verfügung wenn die Nutzer sie haben wollen. Und nicht erst über ein Jahr später.

  11. So hat es die Musikindustrie früher wohl auch gesehen… Und jeder weiß wie das ablief 😉

    Ich sehe nicht ein zusätzlich zu meinem GEZ, Sky und Netflix Abo auch noch 25 Euro für so nen kurzweiligen Seasonpass zu bezahlen. Ich mein Sky hat die Folgen ja, aber immer nur die akutelle für ne Woche. Das ist mir zu kurz.. Aber doppelt und dreifach zahle ich sicher nicht. Da ist HBO selbst schuld wenn sie versuchen die Rechte so überteuert zu verkaufen, das es Sky gleich wieder von Snap enfernen muss.

  12. Ich habe bisher keine einzige Folge von GOT gesehen. Soll ja ganz gut sein, jedenfalls bekommt sie viel Aufmerksamkeit in den Medien. Na, ich warte noch, bis die letzte Staffel veröffentlicht ist und werde dann mal einsteigen. Mittendrin einzusteigen ist doch blöd, wenn man dann wieder monatelang warten muss, die die nächste Staffel rauskommt.

  13. Eigentlich müsste ja The Grand Tour auf 1 liegen, wenn man bedenkt das die Serie erst im Oktober/November gestartet ist!

  14. Vorweg, ich gucke kein Fern, kein Amazon prime instant Video oder sonstiges. Ich sehe aber das die Filmindustrie gierig ist. Schauspieler bekommen extrem hohes Geld für ein paar Sprünge vor der grünen Wand. Warum? Die bringen die Menschheit nicht voran. Da sollte ein Buchautor m.M.n. mehr verdienen, der hat wenigstens Phantasie. Ich bin der Meinung das diese ganzen DVDs, Blu-rays und die Filme, Serien insgesamt viel zu teuer verkauft werden.

  15. @Alex
    Ganz einfach, weil sie es sich leisten können, und es genügend Konsumenten gibt welche das Spiel mitmachen und dadurch solch hohe Gehälter finanzieren. Die Gehälter werden nun mal bezahlt weil mit den Arbeiten der Schauspieler soviel Geld verdient werden kann. Aus dem gleichen Grund bekommen Profi Fußballer ebenfalls Gehälter die nicht einmal mehr ansatzweise etwas mit der dahinterstehenden Leistung zu tun haben.

  16. Charts via BitTorrent? Benutzt das in Deutschland überhaupt noch jemand angesichts der Abmahnindustrie? Gibt doch genug andere Quellen ausserhalb von Filesharing.