Galaxy S 4 schmort durch – Samsung tauscht, aber nur wenn ein Video gelöscht wird

Richard Wygand kennt Ihr vermutlich noch nicht, da der Herr aber ein Problem mit seinem Galaxy S 4 hat, kennt Ihr ihn gleich. Richard hat anscheinend ein defektes Galaxy S 4 von Samsung erhalten, dem es wohl bei Ladevorgang etwas zu warm wurde. Schutzhülle, der Bereich um den USB-Anschluss und das Ladekabel trugen deutliche Spuren der Hitzeeinwirkung davon, wie man im Video deutlich sieht.


Das wäre an sich noch nicht weiter schlimm. Defketes Gerät, keine Person zu Schaden gekommen, also insgesamt nicht weiter tragisch. Wäre da nicht Samsung. Richard veröffentlichte das oben eingebundene Video, als Beweis, dass das Samsung-Gerät tatsächlich zu heiß wurde. Ein klarer Fall für die Garantieabwicklung? Zumindest meldete sich Samsung und bot den Austausch des Geräts an.

Samsung bemüht sich allerdings im gleichen Atemzug um Schadensbegrenzung. Ist logisch, so ein Video eines verschmorten Galaxy S 4 auf YouTube ist nicht gerade positive Werbung. Also verlangte man im Gegenzug, dass das Video verschwinden sollte, wenn das Gerät ausgetauscht wird. In einem Brief von Samsung Canada an Richard klingt das dann so:

„As a condition of exchanging the phone with a similar model, *** agrees to remove his Youtube video from the following link
https://www.youtube.com/watch?v=dc4duKuPrQ0 or any other link or statement relating to these matters and refrain from making other videos or statements about or relating to the matters set out herein.“

Den kompletten Brief von Samsung Canada an Richard findet Ihr als Abschrift auf Richards Facebook-Seite. In diesem Agreement sind einige weitere Punkte, die an sich gar nicht zulässig sein dürften, schon gar nicht, wenn es sich um einen Garantiefall bezüglich eines defekten Gerätes handelt.

Sollte Samsung ernsthaft versuchen, auf diese Weise negative Werbung zu unterbinden? Anscheinend sieht man bei Samsung ja zumindest ein, dass das Gerät defekt ist, sonst würde man den Austausch überhaupt nicht anbieten. Aber als Austauschbedingung die Löschung eines Videos verlangen? Kann das sein?

Ein Ende der Geschichte gibt es bislang noch nicht. Auch ist unklar, ob alle Details so stimmen. Der Brief von Samsung liegt nur als Abschrift vor, die Brandschäden am Gerät könnten auch anderweitig entstanden sein. Mal sehen, ob Samsung hier noch in die Offensive geht und sich zu dem Thema äußert. Häufig ist es so, dass solche Defekte durch Anwender-Fehler entstehen, beispielsweise wenn nicht zugelassenes Zubehör verwendet wird. Die Hersteller selbst geben immer wieder Hinweise, dass man nur Original-Zubehör verwenden soll.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Neues Design hier? Schick!! 🙂

  2. Stuntdriver says:

    Find ich auch irgendwie nachvollziehbar von Samsung. Hätte ggf. „zwischenmenschlich“ intelligenter und „kundegerechter“ formuliert sein müssen

  3. Streisand lässt grüssen.

    Möglicherweise kommt die Aufforderung von einem Vertreter von Samsung ganz unten in der Nahrungskette. Der will sich lieb Kind machen und meint das er dem Unternehmen einen Gefallen tut wenn er das böse Video aus dem Netz entfernt.

    Irgendjemand sollte mal in Unternehmen Schulungen zum Umgang mit solchen Situationen abhalten.

    Hätte Samsung die Situation richtig genutzt hätten sie Punkte sammeln können aber so kommen sie nur negativ in die Schlagzeilen statt sich eventuell Positiv ins Gespräch zu bringen.

  4. Seltsam. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Samsung sich so vertut in der Wirkung des modernen Internet. Für die ist es ja kein Neuland mehr.

    Das Problem mit der Empfehlung nur Originalzubehör zu nutzen ist doch, dass man dies die Druckerhersteller so schamlos ausgenutzt haben, dass wir diesem Spruch heute nicht mehr wirklich glauben. Wobei es bei Netzteilen etc. immer spannend ist, was das Schnäppchen so macht.

    Aber erstmal abwarten, wie die Sache sich entwickelt.

    Heiko

  5. Samsung will also Zensur?! Interessant…
    Bin ja schon froh, dass ich gestern mein letztes Smartphone verkauft habe, welches „nur“ von Samsung hergestellt worden ist. Jetzt habe ich nur noch ein Galaxy Nexus.
    Samsung war fuer mich mal eines der „guten“ Unternehmen, doch mittlerweile stehen sie bei mir sehr weit unten. Nur der austauschbare Akku laesst sie bei mir ueberhaupt noch auf irgendeiner „Stufe des Vertrauens“ stehen. Finde ich sehr schade.
    Desweiteren kommt bei dem Video dazu, dass derjenige in dem Video gar nicht Samsung schlecht reden will, sondern einfach nur die Leute warnen will, so dass sie etwas beim Laden ihrer Samsunggeraete aufpassen.

  6. ein weiterer grund von vielen in letzter zeit, samsung noch lange zu meiden

  7. 1. Zensur kann schon per Definition nicht von Firmen ausgehen.
    2. Wer auf Basis einer solch dünnen Faktenlage den Kauf bestimmter Marken ausschließt könnte sehr bald ein ziemlich analoges Leben führen.
    3. Was schreibe ich hier eigentlich, wir wissen doch sowieso alle, dass das übliche „von der Firma kauf ich nie wieder was“-Geschrei in den gängigen Kommentarspalten nur Wichtigtuerei ist und nichts mit der Realität zu tun hat. Aber auch ich hab halt schon mal nen schwachen Moment…http://xkcd.com/386/

  8. Gefällt mir auch super, das neue Design auf der mobilen Seite.

  9. Der Typ in dem Video stellt das ganze aber schon ziemlich negativ und tendenziös dar, finde ich. Die Reaktion von Samsung ist zwar dämlich, aber dennoch verständlich.

    @ rantanplan:
    Danke für den Link! Habe bei XKCD schon viel zu lange nicht mehr hineingeschaut.

  10. Das Video beweist meiner Meinung nach garni, der zeigt nur die verbrannte Stelle und ein ladekabel, woher sollen wir jetzt wissen ob er vorher wirklich mit dem Samsung Kabel den Schaden verursacht hat? Die Garage sieht ein bissle nach Hobby Heinwerker aus, wahrscheinlich hat der Typ einfach am s4 rumgeschraubt und hat dabei was kaputt gemacht, also ganz lächerlich, genauso so wie andere Behauptungen wo angeblich ein s3 einfach explodiert ist, am Schluß kam raus, das der gute sein Smartphone in die Mikrowelle gestellt hat.. Also noch mal, wo soll beim Video der Beweis sein? Dachte der steckt das s4 mal ans ladekabel um zu sehen wie es zu heiß wird und anfängt zu schmelzen.. Naja wers glaut…

  11. Herr Hauser says:

    Ich gehe mal davon aus das es nicht in die Mikro gesteckt wurde?

  12. Was für ein interessanter Blogpost auf Bild – Niveau.
    Hey, als wir heute unsere Weihnachtsdekoration herrichteten, ist das Schaf der Krippe umgekippt.
    Für die komplette Story inkl Video bitte per Mail melden

    /sarkasmusOff

  13. Ich sage nur, Hände weg von Samsung!!
    Bin auch ein Opfer des mieserablen Service von Samsung. Dies hier scheint ein weiteres Beispiel zu sein. Die scheinen es nicht mehr nötig zu haben, sich um eine langfristige Kundenbeziehungen zu kümmern. Lieber werden die Geräte zu Discountpreisen herausgehauen.

  14. „Schutzhülle“, hm… selbst schuld?!

  15. Herr Hauser says:

    „Lieber werden die Geräte zu Discountpreisen herausgehauen.“

    Also das möchte ich mal sehen wo das S III und S IV zu „Discountpreisen herausgehauen“ werden.

  16. Rouven Markovic says:

    So wie sich Samsung im AfterSalesMarket gibt wundert es mich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Support ist Müll, die Updatversorgung lächerlich. Was erwartet man, diese Firma pumpt Milliarden in ihren Werbe-Etat, und so ein Video kann da empfindlich stören. Aber diese Angelegenheit bekräftigt mich in meiner Entscheidung zukünftig keine SamsungProdukte mehr zu erwerben.

  17. @Niranda: Interpunktion auf Bild-Niveau – zur Anhebung deines Bildungsniveaus empfehle ich dir: Binde- und Gedankenstrich.

  18. Thomas Baumann says:

    Sollte es tatsächlich das Original Ladegerät gewesen sein sollte man lieber ein anderes nehmen. Normalerweise sind Schaltnetzteile Kurzschlussfest. Und bei dem Schaden muss da echt viel Strom geflossen sein…

    Anyway, idiotischer Versuch von Samsung so den Schaden zu vertuschen. Jetzt verbreitet es sich ja erstrecht, und das Video haben bestimmt schon einige runter geladen und stellen es im Falle der Löschung wieder online.

    Aber bei Samsung wundert mich nichts mehr.
    Ich hab n Monitor von denen hier (geschenktem Gaul und so). Jeder kennt das. Man macht den Rechner aus, zack, Monitor geht mit aus (Standby). Nicht bei dem. „Signalkabel prüfen“. Laut Support weil es technisch nicht möglich ist zu erkennen ob der PC an oder aus ist. Ja ne ist klar, warum können es denn andere Monitore? :rolleyes:

  19. Hey Leute,
    nette Kommentare hier. Wollte auch mal meinen Senf dazu geben. Hatte noch nie probleme mit einem Samsung Smartphone umd habe die Galaxy-Reihe fast komplett durch.
    Das einzige von Samsung was schlapp gemacht hat war eine Digicam. Da war ich aber auch nicht ganz unschuldig. .. was ich eigentlich sagen will ist: Oooh guck mal ein Eichhörnchen!

    LG

  20. Hey Leute,
    nette Kommentare hier. Wollte auch mal meinen Senf dazu geben. Hatte noch nie probleme mit einem Samsung Smartphone umd habe die Galaxy-Reihe fast komplett durch.
    Das einzige von Samsung was schlapp gemacht hat war eine Digicam. Da war ich aber auch nicht ganz unschuldig. .. was ich eigentlich sagen will ist: Oooh guck mal ein Eichhörnchen!

    LG

  21. Statt solcher Tricks sollten die dem Käufer einfach das Gerät ersetzen, fertig. Macht ja ein gewisser Konkurrent mit fruchtigem Logo auch so, zur vollen Zufriedenheit der Kunden, was den Support im Garantiefall angeht.

    Solche Versuche der „Schadensbegrenzung“ haben schon so oft zum genauen Gegenteil geführt, wieso kommt man bei Samsung nur auf diese dumme Idee? Mit der negativen PR muss man bei Samsung Canada jetzt leben, Pech.

    Die Optik (im Sinne von Wertigkeit) und die Robustheit der Samsung-Geräte gefällt mir sowieso nicht, da gibt es deutlich bessere Hersteller. Gut, das ist Geschmackssache. Aber bei dem Preis der Samsung-Spitzenmodelle ist ein freundlicher und kulanter Support einfach ein Muss. Wenn die sich so verhalten, kaufe ich da auch in Zukunft keine Gadgets.

  22. Hallo, hat nichts mit dem Video zutun. Aber ich persönlich habe mich Anfang 2014 gegen Samsung Produkte entschieden. Der Grund war der Service beim defekten TV. Als Reaktion hab ich das S2 verkauft und mir ein Nexus 5 gekauft. Meine Freundin nimmt auch demnächst Abstand von Samsung. Ist sehr unzufrieden mit ihrem Smartphone. Schlechter Service spricht sich einfach früher oder später rum. Muss nicht zwingend das Web sein, wobei es im Web natürlich schneller geht.

    GreetZ

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.