Galaxy Nexus erhält kein Android 4.4 von Google

Große Freude für alle Android-Fans heute, denn Google hat endlich die ganzen Spekulationen um das Nexus 5 beendet und die neuen Funktionen von Android 4.4 KitKat vorgestellt. Doch einige Benutzer bekommen heute leider einen Dämpfer in ihrer Euphorie, denn Google wird kein Update für das Samsung Galaxy Nexus mehr bereitstellen.

Der Grund ist nicht wirklich überraschend, denn das zwei Jahre alte Gerät fällt aus dem von Google garantierten 18-monatigen Update-Zyklus heraus und so sieht Google sein Versprechen an ausgelieferten Updates an die Käufer erfüllt.

Natürlich gibt es weiterhin die Custom-ROM Szene von CyanogenMod & Co, die mit ziemlicher Sicherheit auch weiterhin Updates zur Verfügung stellen, für den normalen Anwender gibt es aber auch für Nexus-Geräte keine ewige Update-Garantie.

Zwar einerseits schade, da KitKat ja auch explizit beworben wird auch endlich auf schwächerer Hardware optimiert zu sein und KitKat sicher noch gut darauf laufen wird, allerdings ist Google auch nur ein wirtschaftlich denkendes Unternehmen und der Fokus liegt ganz klar auf den aktuellen Generationen.

Was haltet ihr von Googles Entscheidung – vertretbar oder doch eher sehr enttäuscht?

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

73 Kommentare

  1. Lächerlich, auch wenn ich das Ding nicht besitze. Das heißt also, dass ich mein Nexus 4 nächstes Jahr auch abschaffen muss und mir das dann Nexus 6 holen muss, wenn ich weiterhin Updates erhalten will? Na, besten Dank.

  2. Es lag evtl. auch daran, dass TI letztes Jahr aus dem Smartphone-Markt ausgestiegen ist und Google nicht selbst die Portierung der Treiber übernehmen wollte. Hoffentlich kann die Community dies selbst machen. Treiber fallen ja nicht einfach so vom Himmel…

  3. Ich muss auch sagen. Auch wenn ich bereits das Nexus 5 bestellt habe, mein Galaxy Nexus hätte das Update auch gerne…
    Ich bin nicht erfreut.

  4. finds nicht kundenfreundlich aber ok. bei dem anschaffungspreis würde ich nich meckern wenns nur 18monate support gibt.

  5. Bin ja wirklich nicht gefährdet in die Apple Ecke abzurutschen, aber was das Thema betrifft kann man wirklich neidisch werden. Wenn schon die Nexus Geräte praktisch kaum noch Updates kriegen (18 Monate ab Start, soll ja Leute geben, die auch mal ein paar Monate später kaufen).

  6. Na da predigen die ganzen Nexus Freunde von dem Perfekten Smartphone für diejenigen die nicht nur so wenige Updates haben wollen, sind begeistert von den Updates, und dann so eine Ernüchterung.
    Es gibt wohl kein Android Smartphone mit Updates über 2 Jahren, oder?

  7. Was damit, das Teas Instruments ausgestiegen ist und der Treiber vllt mühsam gebaut werden müsst?

  8. Ich hatte das Gerät auch und es ist nach heutigen Maßstäben immer noch super. Einerseits verständlich von Google, andererseits gibt es auch für ein über 10-Jahre altes Windows XP noch updates 🙂
    Wie Carsten schon schrieb, verstehe ich den angepriesenen Vorteil von 4.4. mit dem Speicher nicht, wenn doch die alten Geräte von den Herstellern gar nicht mehr auf den neusten Stand gebracht werden… und wer kauft sich heute noch ein handy mit weniger als 512MB Speicher, der sich ernsthaft damit auseinander setzt?
    Dem Galaxy Nexus hätte es sicher gutgetan, wenigstens noch auf 4.4 zu hieven aber mit den Mods gehts doch auch…

  9. Sehr schade. Hab mir das Nexus 5 grade bestellt, trotzdem hätte ich gerne gesehen, dass der Nachbesitzer meines Galaxy Nexus auch 4.4 bekommt. Dann wäre zumindest der 4.x-Zyklus komplett(?) gewesen mit dem Galaxy Nexus.

  10. Finde das zwar auch doof, und freue mich über lange Updates, aber man darf nicht vergessen: Das teil hat 4.3 und nen aktuellen PlayService.

    Das alleine sollte dafür sorgen das noch alles die nächsten zig Jahre läuft.

  11. Ich finde es auch mehr als schade. Klar ist Google ein „wirtschaftlich denkendes Unternehmen“ – das wäre dann ja aber ein Totschlagargument auf Updates generell!
    Warum bekommt dann das Nexus 4 ein Update? Auch deren Besitzer können ja das Nexus 5 kaufen.
    Natürlich ist Google nicht Apple, aber da diese beiden „die beiden“ sind, was aktuelle Smartphone-Betriebssysteme angeht, finde ich, kann man hier schon vergleichen (zumal die Nexus Reihe ja die Hausmarke von Google widerspiegelt).

    Da muss ich Apple tatsächlich zu gute halten, dass selbst das iPhone 4 (Juni 2010) noch ein Update auf iOS 7 bekam – und wenn man Apples Gewinne sieht, denken sie wohl durchaus auch wirtschaftlich. Geht also doch auch beides. 😉

    Nichtsdestotrotz. Die Entscheidung liegt natürlich bei Google. Custom Roms wird es auch weiterhin geben. Kann man nichts machen. Bleibt ein komischer Beigeschmack – und zumindest bei mir: Unverständnis.

  12. Kevin Müller says:

    Ich bin überhaupt dich darüber erfreut… denn das Galaxy Nexus ist in meinen Augen immer noch ein sehr gutes Smartphone, ich finde 2 Kerne reichen für ein Smartphone aus.. aber da muss ich wohl irgendwann ein neues Nexus kaufen aber bitte kein LG ich habe mit LG nur schlechte Erfahrung in Sachen Smartphones gemacht.. schade drum

  13. Ich finde es einen Witz, gerade vor dem Hintergrund, dass 4.4. ja so ressourcenschoned laufen soll. 18 Monate sind auch nicht die Welt. Als Beispiel, Handyverträge laufen 24 Monate und somit wird innerhalb dieser Laufzeit das Handy, dass ich ja explizit werden der Nexus Update-Politik kaufe, schon nicht mehr mit neuer Software versorgt. Vor diesem Hintergrund tut mir fast schon etwas leid, Google mein Geld für ein N5 zu geben. Allerdings stand diese Entscheidung schon vor dem heutigen Tag fest.

    Naja, führt eben aber auch dazu, dass ich mich in Zukunft das erste Mal mit Custom Roms beschäftigen werde, um mein GNex weiterhin aktuell zu halten.

  14. Find ich auch bisschen enttäuschend. Damit hat das Galaxy Nexus ja quasi nur ein großes Update gekreigt, von ICS auf JB. Das kriegen ja sogar die anderen Hersteller hin, wenn auch mit nem halben Jahr Verspätung.

  15. Ich finds einfach nur traurig – Google wirbt mit direkten Updates, spricht von „Android for all“ – um dann ein Smartphone aus der Nexus-Reihe nicht mehr zu supporten, obwohl es locker fähig für 4.4 wäre? Sorry Google, das ist einfach nur traurig… Heisst dann wohl, dass 4.4 das letzte Major-Update für das Nexus4 werden wird, ~6 Monate Updates darf es noch bekommen, dann ist nach Googles 18-Monats-Zyklus schluss… Damit macht ihr euch keine Freunde, Google – und unglaubwürdig werdet ihr damit auch immer mehr 🙁

  16. extrem traurig für das Gerät

  17. ist mir Latte. Klar war es sowieso und das 5er ist nun bestellt. Der Rest macht die Community aber wer behält denn das Teil noch als 2. Gerät? Dann müsste man doch nichts Neues bestellen oder?

  18. Das ist ein Nexus und zwar noch eins aus der Zeit, als die Dinger richtig teuer waren zu release (500+) und von der breiten Masse kaum wahrgenommen wurden. Ich würd sagen, dass über 90% der Leute die ein Galaxy Nexus besitzen, einigermaßen Technikaffin sind und da sowieso ein custom Rom drauf haben.

  19. Ich find das echt blöd von Google
    Die Nexus Geräte sind die einzigen die gut und zeitnah mit Updates versorgt werden
    Und dann hört man schon nach 18 Monaten mit den Updates auf

  20. Na super, mein bestes Smartphone, das ich besitze, erhaelt auch schon keine Updates mehr. Ist mir ehrlich gesagt egal, da ich gerade CyanogenMod 9 ohne Gapps nutze und mir wohl bald ein Firefox OS-Geraet kaufe.
    Ansonsten ist es extrem laecherlich, da Android 4.4 ja als ressourcenschonend angepriesen wird und dann gibt es fuer das GNex kein Update. Naja, war wohl mein erstes und mein letztes Nexus (die neuen haben auch keinen wechselbaren Akku mehr, wodurch die sowieso wegfallen).
    Ausserdem ist das ein sehr geringer Mehraufwand fuer Google drei bis vier Geraete mit Updates zu versorgen. Selbst hundert Leute, die dafuer entwickeln, sollte sich Google leisten koennen.

    [da kann noch viel mehr stehen um meinem Aerger Luft zu machen]

  21. Ich persönlich finds ziemlich schade, bin mit meinem GNex nach wie vor sehr zufrieden. Habe zwar noch nie wirklich Stock-Google-ROMs drauf genutzt aber offizieller Support ist immer besser als nur Community Support. Mein iPad2 hat ja auch noch iOS7 bekommen. Das „Nexus“ Image bekommt so definitiv Kratzer. Zumal die Hardware ja durchaus nach wie vor tauglich ist. Aber Google scheut wohl die Aktualisierung des Kernels auf eine neuere Version, der Ausstieg von TI ist da sicherlich auch nicht hilfreich.

  22. Dazu fällt mir nur eins ein: Unverschämtheit.
    Dann wird es wohl kein Nexus 5 werden.
    Vielleicht doch ein iPhone…

  23. Gar kein Problem für mich. Hab grad ein gebrauchtest GNex für meine Frau gekauft und das Gerät läuft mit CyanogenMod 10.1.3 (4.2.2) einfach traumhaft.

  24. Gut, dass ich mein Gnex diese Woche verkauft und jetzt direkt das Nexus 5 bestellt habe 😉

  25. Zumal das vorletzte Nexus immer die neue Version nicht bekommen hat. Ich versteh die plötzliche Aufregung nich… 😉

  26. Tschüss Google! Wieder mal back 2 wp… Hätte das GNex mit 4.2 mal zurückgeben sollen (Speicherbug)…

    Mein 3 Jahre altes Omnia7 hat noch Support bis September 2014… Letztens kam erst wieder n Update

  27. Hm, find ich ziemlich uncool…
    Habe ein GNex und es ist für meine Verhältnisse immer noch absolut ausreichend. Das ist kein 4.4 mehr bekommen soll (zumindest auf normalem Wege) finde ich ziemlich krass, damit hätte ich absolut nicht gerechnet!
    Finde ich sehr enttäuschend, damit verliert die Nexus-Serie bei mir deutlich an Charme. Wenn ich auch bei Nexus innerhalb der normalen Nutzungszeit gezwungen bin auf CM o.ä. auszuweichen, kann ich mir auch direkt ein anderes Gerät holen. Zumindest sind die Updates dann kein besonderes Kaufkriterium mehr…

  28. Sehe ich auch so. Äußerst schwache Leistung von Google, geradezu lächerlich, welche sicher nachhaltig viele Kunden verprellen wird.

    Das macht Apple deutlich besser.

  29. Sorry, aber…waren die Updates nicht eigentlich DAS Argument für die Nexus-Geräte? Okay, man kann auf CyanogenMod hoffen, aber das ist dann auch kein „Stock-Android“.

    Natürlich ist es irgendwo verständlich und vielleicht auch „nicht so schlimm“, aber gleichzeitig auch irgendwie traurig.

  30. Finde es komplett daneben, neben dem hier schon erwähnten Argument, dass 4.4 damit beworben wird dass es so gut mit dem RAM umgeht, kommt noch hinzu, dass das GNex mit 4.3 einen WLAN Bug hat und sich nicht immer automatisch mit dem WLAN verbindet, wenn man dem Empfang verloren hat. Somit besitzt man jetzt ein Gerät, welches nach Googles Ansicht bis zum Ende mit einem nicht zu verachtenden Fehler läuft und Google findet das normal?! Wenn man jetzt bedenkt, dass die Nexus-Reihe ja als Referenzgeräte angedacht ist gibt Google damit einen ganz tollen weg vor! Ganz schwache Aktion!

  31. Google hat die versprochenen 18 Monate Upgrades eingehalten und das Galaxy Nexus von Android 4.0 bis 4.3 aktuell gehalten. Es wäre zwar schön gewesen, wenn das 4.4 auch für das Galaxy Nexus gekommen wäre, aber ohnehin gab es dafür mehr Versionen, als für die Smartphones anderer Hersteller. Hersteller sind eben keine Wohlfahrtsverbände und so bleibt der Neuerwerb auch bei den Nexus Geräten einem nicht erspart, wenn man immer aktuell sein möchte.

  32. Ich verstehe euer Problem nicht. Klar hat Google mit seiner Nexus Reihe das Ziel gesetzt möglichst schnell Updates zu verteilen. Von möglichst vielen Updates war hingegen nie die Rede. Und irgendwie muss Google ja die alten Besitzer dazu bewegen, ein neues Phone zu kaufen. Das heißt ganz einfach wirtschaftlich denken. Kommt jetzt noch der technische Fortschritt und der Umstand dazu, dass die Treiber selbst teuer weiterentwickelt werden müssen, kann ich Google voll und ganz verstehen. Auch wenn ich selbst Fan der Nexus Reihe bin.
    Zum Vergleich: Ich bin technikbegeistert und mein Samsung Galaxy S Plus hat nur ein Update von 2.3.3 auf 2.3.6 erhalten. Und es funktioniert immer noch ein Großteil der Apps. Ich verstehe also wirklich nicht eure ganze Aufregung. Ihr seid ja wirklich alle einfach zu stark von Google verwöhnt worden.

  33. Wow Google sagt Offiziell das nach 18 Monaten Schluss ist, und plötzlich nach 2 Jahren beschweren sich die Leute, na prima -.-

  34. Ihr armen Androiden ;-). Wer jetzt übrigens sagt: „Google verspricht 18 Monate, die haben sie eingehalten.“
    Mal eine Quelle dafür, dass Google dies für EIGENE Geräte verspricht? Die 18 Monate sind die so genannte Android Update Alliance in der HTC & Co sind und diese sollen dazu bewegt werden mindestens 18 Monate Updates zu liefern.

    Von Google selbst dürfte man eig. schon erwarten, vll. wie die Konkurrenz aus Cupertino länger Geräte zu updaten.

  35. Schwach, wirklich schwach Google. Da verspricht man schnellere und direkte Updates und dann gibt es bereits nach 18 Monaten keine Updates mehr fuer diese Geraete.

  36. 18 Monate?! Das find ich ja krass. Gibt es denn danach wenigstens noch Sicherheitsupdates, -Patches? Keine neuen Features auf, naja, „alten“ Geräten kann ich nachvollziehen.

  37. Wunderbar, dann wird der Bug mit dem WLAN also nie gefixt und der Akku ist weiterhin doppelt so schnell leer wie vor dem letzten Update. Google, f…. euch!

  38. Fritz Dingwerth says:

    18 Monate Update, bißchen wenig, oder? Also, ein 1,5 Jahre altes Gerät gehört dem zu Folge schon auf den Müll.

  39. anzensepp1987 says:

    Das Teil wurde doch ohnehin nur extrem schleppend verkauft. Die Zahl der Nutzer, die das Betrifft, dürfte (außerhalb der Techblog-Welt) marginal sein.

  40. @anzensepp1987: Joa, da Google nun aber offiziell gesagt hat, dass das Zeitfenster 18 Monate ist, wird 4.4 das wohl letzte große Update für das Nexus 4 sein… Und das wurde gut verkauft – auch ausserhalb der Tech-Szene…

  41. Apple: 4 Jahre Support
    Das iPad 2 schleifen die auch noch mit.

  42. > allerdings ist Google auch nur ein wirtschaftlich denkendes Unternehmen und der Fokus liegt ganz klar auf den aktuellen Generationen

    Nexus-Geräte sind hart von Google subventioniert um den Preis niedrig zu halten. Das Gerät wurde bis zum Herbst 2012 verkauft. Zum dem Zeitpunkt haben’s viele gekauft weil’s von Google auf Discount verschleudert wurde. Viele mit Sicherheit auch weil sie ein von Google direkt unterstützten Gerät wollten. Btw, in 6 Monaten ist das Nexus 4 dann auch raus.

  43. Diese Entscheidung Googles macht es mir leicht auf das N5 zu verzichten und ein GN3 mir unter den Weihnachtsbaum legen zu lassen. Wenn Updates nur eine unverschämte Halbwertzeit haben, dann setzte ich jetzt auch großes Display, Micro-SD-Slot, Pen, Wechselakku und – darunter befindet sich ja auch nützliches – den ganzen Kladeradatsch aus den Oberflächentools. Da hab ich dann auch 4.3, bekomme noch ein 4.4 upgrade und kann mir danach Gedanken über Custom Roms machen – im Vergleich zum abgebissenen Apfel liefert Google sich gerade ein absolutes Eigentor. Ich hoffe, das merkt da jemand…

  44. Echt eine Unverschämtheit. Bislang stand „Nexus“ immer für gute Updates. Bei 4.3 war es das erste Gerät das ge-updated wurde. Und jetzt alles vorbei? Gibt dazu übrigens eine Petition: https://www.change.org/petitions/google-update-the-galaxy-nexus-with-android-4-4-kitkat#share Also unterzeichnen und teilen!

  45. haha, wie sich hier alle aufregen^^

  46. das war übrigens auch schon vor dem gnex so. ich hab ein nexus s und das hat auch kein update mehr bekommen als das n4 raus kam..

  47. Ich findes das als nicht Betroffener sehr bedauerlich. Die Support-Dauer von Apple ist fair, dort kommt 3 Jahre nach Erscheinen das letzte Update, dann ist man noch ein Jahr aktuell. Eigentlich hatte ich erwartet, dass Google das beim Nexus genauso macht. Zumindest ich kalkuliere meine Smartphones & Tablets auf 4 Jahre Nutzungsdauer…

  48. Mir reicht das Galaxy Nexus völlig, ein neues Smartphone ist momentan nicht geplant. Von daher ist das doch sehr enttäuschend. Mein nächstes wird wohl kein Nexus werden.

  49. man kann es verstehen aber es ist trotzdem keine kluge entschiedung. dürfte bestimmt ein paar geben die über WP nachdenken werden.

  50. ich finde das ehrlich gesagt ziemlich daneben und meine Begeisterung für die Nexus Modelle ist gerade starker Ernüchterung gewichen. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Galaxy Nexus gerade weil Updates bisher schnell erschienen sind aber nach gerade mal 18 Monaten den Support einzustellen ist einfach nur lausig und zeugt nicht von großem Nachhaltigkeitsgedanken.

  51. Ich find’s auch ziemlich schwach. Unabhängig davon, ob Google von Anfang an von nur 18 Monaten spricht oder nicht – das ist schon irgendwie wenig. Sofern kein früherer Wechsel erforderlich ist, würde ich ein Smartphone auch locker 3 Jahre nutzen. Doof, wenn das Gerät nach der Hälfte der Zeit keine neueren Android-Versionen mehr erhält.

    Klar, da kann man auf Custom-ROMs wechseln, was ich bei meinem aktuellen Smartphone im Endeffekt dann auch irgendwann musste. Von den Herstellern ist man das Spiel ja gewohnt, auch wenn Samsung selbst das S2 glücklicherweise noch relativ lange auf dem Laufenden gehalten hat (dafür dauerte das eine gefühlte Ewigkeit). Von einem Nexus hätte ich aber irgendwie besseres erwartet. Was das angeht, haben es die Apple-Kunden wirklich besser.

  52. Wieviele durften den kostenlos von Windows 7 auf 8 gegen? Null, oder?
    Patches und app-updates gibt es doch weiterhin. Wenn der Besitzer eines nexus noch stock Rom fährt ist den eh nicht zu helfen.

  53. sehr schwach Google, willkommen im Club von HTC, Samsung…

  54. Ich hab das gnex vor etwas über einem Jahr gekauft, weil mich samsungs update Politik genervt hat.
    Ninja… Vielleicht dann doch Apple…

  55. Immer noch besser als die meisten Hersteller, aber dennoch schwach.
    Gerade wo 4.4 auf schwächerer Hardware besser laufen soll, kommt so eine Meldung irgendwie sarkastisch rüber…

  56. Ich habe bis jetzt nur bemerkt, dass das GNex nicht beim Update mit aufgeführt ist- wurde es denn definitiv ausgeschlossen? Evtl ist das update ja nur noch nicht weit genug gereift um angekündigt zu werden? Btw lebt mein Nexus S mit Custom Rom auch weiter, obwohl es ja bei der 4.2-Vorstellung auch nicht mehr geführt wurde. Also alles Nichts neues im Hause Google.

  57. 3lektrolurch says:

    Sicher könnte man nun enttäuscht auf WP umsteigen, aber da kommt ja jetzt auch Tizen ins Spiel, auf dem auch Android-Apps laufen sollen. Dann brauche ich mir wenigstens keine neuen Apps kaufen hihi

  58. Zum Thema iOS und deren Updatepolitik: schon mal jemand iOS7 auf dem iPhone4 ausprobiert? 😀 Flüssiges Erlebnis ist anders. Läuft etwa so wie Android zu 2.x Zeiten.

    Übrigens ist demnach ist auch anzunehmen, dass wider Erwarten, nicht etwa auch ältere Geräte, die bereits auf dem Markt sind (Bsp. Galaxy S2, HTC Desire X) aber durchaus auch Power für 4.4 hätten NICHT mit dem Update versorgt werden, sondern lediglich kommende Einsteigergeräte. Ich hoffe der Aufschrei der Community wird so groß sein, dass Google da noch einknickt. Ansonsten muss man halt die Erwartungen auf Cyanogen legen.
    Aber den Gefallen mir deswegen ein neues Gerät zu kaufen werd ich Google nicht tun.

  59. Warum heulen alle mit „dann vieleicht doch Apple“ rum? Wenn ein Apple Gerät aus dem Zyklus raus ist wars das entgültig. Beim Galaxy Nexus schwenkt man in ein paar Minuten auf z.B. Cyanogenmod und hat nochmal jahrelang Updates.
    Der Vorteil der Nexus-Reihe sind nicht nur die Updates von Google sondern auch die Gewissheit, dass das Gerät bei Moddern und der Custom-Rom-Community beliebt ist und noch lange supportet wird. Zudem sind die Geräte super einfach zu rooten. Das Aufspielen einer Custom-Rom dauert 5 Minuten. Freut euch darüber, für die Besitzer eines nicht-Nexus wäre dies schon ein Grund zum Feiern!
    Dann will ich sehen wie ihr ein vergleichbares Apple-Gerät für den gleichen Preis wie die Nexus-Geräte bekommt.

  60. Ach das macht immer wieder Spaß die Kommentare der Unwissenden zu lesen die sich über sowas echauffieren. Das Problem liegt mit großer Wahrscheinlichkeit nicht bei Google sondern bei Texas Instruments. Kleiner Tipp: Das Galaxy Nexus hat einen TI-Prozessor und TI liefert keinerlei „Updates“ mehr für ihre Prozessoren.

  61. Schwache Vorstellung von Google – andererseits aber auch o.k. damit haben Sie mir die Entscheidung abgenommen ein N5 zu gestellen. Ich warte dann man auf den Cyanogenmod Installer um mein altes immer noch einwandfrei laufendes SGS2 zu upppen und spende den Jungs für gute Arbeit dann gerne auch 30 Euro. Das Geschäftsmodell scheint bei Google nicht attraktiv zu sein. Lieber kauft man sich bei Adblock in die whitelist ein. Naja.

  62. Denke die verschiedenen carrierversionen in den usa haben auch was damit zu tun…

  63. SHOCKEDFROMGOOGLE says:

    Toll, der GNex 4.3 WLAN Bug bleibt jetzt ohne Fix!? Dunkle Wolken über Googleland! 🙁

  64. Hofft mal nicht zusehr auf Custom Roms. Ich verfolge das bei xda gerade mit und es scheint wohl so zu sein, dass es extrem schwer wird Android 4.4 zu portieren, da die Treiber fuer den Prozessor fehlen und evtl. auch ein neuer Kernel gebraucht wird.

  65. sehr enttäuscht,
    18 Monate sind eher ein Witz

  66. @ths: das macht aber wiederum Apple auch nicht, gezählt wird tatsächlich ab der Vorstellung – man bedenke, dass erst im September ein 8GB iPhone 4S vorgestellt wurde (vorher ab 16GB), trotzdem wird das iPhone 4S wohl im September nächsten Jahres das letzte Update bekommen. Diejenigen, die die Geräte relativ spät kaufen beißen leider die Hunde.

  67. Updates waren der einzige Grund nexus zu kaufen. Der Grund ist jetzt vernichtet

  68. Ohh nein, kein 4.4 jetzt muss man doch mit 4.3 noch leben so eine krasse scheiße …. gesendet von meinem HTC Desire 2010 mit 2.3.5 custom 😉

  69. Ja, ich finde das auch ganz großen Mist. Und nein, ich werde mir deswegen sicher nicht schon wieder ein neues Gerät kaufen. Das Galaxy Nexus läuft bis auf ein paar wenige Macken ganz prima. Wenn Google seine Politik hier nicht ändert, muss ich vielleicht doch beim nächsten. Modell das Betriebssystem wechseln.

  70. ok. soll angeblich daran liegen das TI die treiber dafür nicht zu verfügung stellt. kp ob das stimmt.

  71. Alle die rum heulen, dass Apple angeblich besser wäre.

    Was nützt mir ein Update, welches Quasi nur die Versionnummer ändert und Features nur den neuen Geräten vorenthält, obwohl es nur eine Softwarefrage ist?

    Bei den Nexus-Geräten bekommt man zumindest auch alle Features des neuen Systems, solange sie keine spezielle Hardware (z.B. Miracast) voraussetzen.

  72. @gast: TI stellt keine Prozessoren mehr her und hat die ARM-Sparte komplett eingestellt! Wo soll dann ohne ARM-Sparte ein Treiber von TI-Herkommen? Das sind halt nun mal öffentliche Fakten ohne, dass man über Verschwörungstheorien nachdenken muss.

    Entsprechend Zaubern können die Community-Entwickler auch nicht. Da wird es höchstens 4.4. mit 4.3-Kernel geben.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.