G Suite: Neue Google Drive Beta lässt euch Dateien zum Review vorlegen

Solltet ihr Nutzer oder Admin innerhalb von Googles G Suite sein, so könntet ihr Gebrauch von der neuen Beta von Google Drive machen. Diese steht ab sofort für die G Suite Editionen G Suite Business, G Suite Enterprise, G Suite for Education, G Suite Enterprise for Education und G Suite for Nonprofits zur Verfügung.

Sobald die Beta aktiv ist, dürft ihr Dokumente aus Google Docs, Präsentationen und Tabellen einem oder mehreren Reviewern zur Prüfung vorlegen, falls dies nötig ist. Dies funktioniert zum einen über einen Rechtsklick auf die entsprechende Datei oder aber direkt aus der Vorschau heraus. Die Reviewer bekommen dann eine Mail mit der Benachrichtigung, dass sie sich die Datei anschauen und Inhalten nötigenfalls zustimmen oder sie ablehnen müssen.

Solltet ihr als Nutzer ein Fälligkeitsdatum hierfür anhängen, wird der oder die Reviewer erst beim Näherrücken des festgelegten Datums hierüber informiert und nicht umgehend. Bei einzelnen Reviewern ist die Zustimmung oder Ablehnung natürlich geklärt, sobald dieser seine Entscheidung getroffen hat. Bei mehreren Reviewern wird erst dann die Zustimmung erteilt, wenn wirklich alle entsprechend gewählt haben. Sobald ein einzelner Reviewer ablehnen sollte, gilt der komplette Antrag als abgelehnt. Abgelehnte Anträge können natürlich jederzeit neu eingereicht werden.

Wichtig ist hierbei zu wissen, dass die Datei sich nicht mehr von euch bearbeiten lässt, sobald ihr sie zur Prüfung freigegeben habt. Dies betrifft auch eventuelle Kommentare, die dann vorerst nicht mehr hinterlassen werden können.

via

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ist dies auch Personen außerhalb der Organisation möglich?

  2. Kevin Cluse says:

    Jetzt noch mit Unterschriftfunktion und einer Verschlüsselung, dann macht das wirklich Sinn.

    Nutze bis dahin signrequest. Kann ich empfehlen 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Sven Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.