G Suite: Dateien können ab sofort offline verfügbar gemacht werden

Solltet ihr Nutzer oder Admin einer der unterschiedlichen Editionen von Googles G Suite in Chrome sein, dann könnt ihr zukünftig sogar dann noch an euren Dateien arbeiten, wenn ihr über eine schlechte Datenverbindung oder noch schlimmer – gar kein Internet verfügt. Mobiles Arbeiten ist bekanntlich sehr abhängig von der Internetverbindung, dessen ist sich natürlich auch Google bewusst.

Daher verteilt Google ab sofort (es kann wie so oft bis zu zwei Wochen dauern, bis die Funktion bei allen Nutzern angekommen ist) ein neues Feature, dass es jedem Nutzer erlaubt, einzelne Dateien offline zugänglich zu machen. (Nicht vergessen, prinzipiell ist dies schon lange möglich mit der Erweiterung, in der aktuellen Neuerung geht es über die Zugänglichmachung über die Drive-Startseite) Sobald die jeweiligen Admins (bei Nutzung der G Suite im Unternehmen) diese Funktion für ihre Nutzer aktiviert haben, erreichen diese die neue Option direkt über das Kontextmenü der jeweiligen Datei.

Ein neues Häkchen-Symbol taucht bei erfolgreicher Aktivierung in der oberen Menüleiste auf. Klickt ihr darauf, könnt ihr außerdem die Offline-Vorschau öffnen. Hier zeigt euch Drive dann an, welche Dateien bereits offline verfügbar sind. Außerdem erkenne Drive direkt nach Aktivieren der neuen Funktion selbstständig, welche Dateien wann und wie oft benutzt wurden und macht diese automatisch offline zugänglich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

3 Kommentare

  1. Das wird nix. Für Google-Techniker gibt es den Zustand „Offline“ nicht. Ich bin auf die empörten Berichte über Datenverlust durch fehlgeschlagene Synchronisation schon gespannt.

  2. G Suite für Privatpersonen gibt es nicht mehr 🙁

    • Ja leider. Bei allem Umfang der Googlemail&Googledrive Anwendungen vermisse ich schmerzlich die möglichkeit Kontakte bzw. Kontaktgruppen zu teilen. Mitlerweile funktioniert auch bei delegiertem Zugriff auf ein anderens postfach nicht mehr der Zugriff auf die Kontakte dieses Postfachs. (oder bin ich zu doof und sehe den geänderten Weg nicht?)

Schreibe einen Kommentar zu Radiant Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.