Funktionieren die Sensoren im iPhone 5S nicht richtig?

Ihr erinnert Euch sicher an Antenna-Gate? Und natürlich auch an Scuff-Gate? Nicht zu vergessen natürlich das Maps-Desaster und die Lensflare-Geschichte. Es scheint als bleibe Apple seiner (negativen) Tradition treu und schießt auch im neuen Flaggschiff-Modell einen Bock. Nennen wir es einfach einmal Gyro-Gate, denn anscheinend funktionieren die Sensoren im iPhone 5S nicht korrekt. Ein Software-Fehler scheint dabei allerdings nicht vorzuliegen, da verschiedene Geräte unterschiedliche Abweichungen anzeigen.

Gyro_Gate

[werbung] Mehrere Grad Abweichung werden in der Kompass-App erreicht, aber das hat natürlich auch Abweichungen in anderen Apps zur Folge. Wasserwaagen-Apps funktionieren nicht korrekt, Fitness-Aufzeichnungs-Apps können ebenfalls betroffen sein. Spiele, die Bewegung als Steuerung nutzen können ebenfalls betroffen sein, allerdings bieten diese oft eine eigene Kalibrierung, um in jeder Position bequem spielen zu können. Eine erneute Kalibrierung (innerhalb der Kompass-App) schafft keine Abhilfe.

Die Tatsache, dass nur das iPhone 5S betroffen ist, lässt vermuten, dass es sich hier um eine werkseitige Falschkalibrierung der Sensoren handelt. Ob alle iPhone 5S betroffen sind, ist bisher unklar, man kann dies aber beim eigenen Gerät sehr leicht selbst testen. Dazu muss man lediglich eine Wasserwaage nehmen und schauen, ob sich die Anzeige anders verhält als die auf dem iPhone, wenn man in der Kompass-App die Wasserwaagen-Funktion aufruft.

ku-bigpic

Sollte es sich hier tatsächlich um einen Hardware-Fehler handeln, könnte dies bedeuten, dass Millionen defekter iPhone 5S im Umlauf sind, die fehlerhafte Sensoren verbaut haben. Es gibt Nutzerberichte, dass Apple betroffene Geräte austauscht, ebenso gibt es aber Berichte, dass man als Austauschgerät ebenfalls ein defektes Gerät erhält.

Eine Software-seitige Lösung wäre nur dann möglich, wenn die Abweichungen bei allen gleich wären. Das sind sie aber nicht. Mal sehen, wann, ob und wie Apple auf die Nutzerberichte reagiert. Sollte es sich doch um einen Software-Fehler handeln, dürfte ein Fix nicht lange auf sich warten lassen.

Habt Ihr ein iPhone 5S und eine Wasserwaage? Könnt Ihr den Fehler nachvollziehen oder läuft bei Euch alles wie es soll? Hoffen wir einmal, dass Apple als Entschuldigung nicht eine fehlerhafte Schwerkraft heranzieht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

41 Kommentare

  1. Habe das gleiche Problem auf einem iPhone 5S. Zudem zeigt der Kompass Fantasiewerte an (im Vergleich zu einer GPS-Uhr).

    Werde mich dann wohl doch auch mal um einen Austausch bemühen.

  2. leute regt euch nicht auf. wenigstens habt ihr nun nen fingerabdrucksensor. nehmta wieder den gratis bumper und alles is ok. apple 4ever! is kein fehler im gerät. das is lifestyle.

  3. Jupp ebenfalls 2° falsch hier… so ein Mist…

  4. It’s not a bug, it’s a feature.

  5. Möglicherweise hat das auch was mit diesem dubiosen M7 Co-Prozessor zu tun!?

  6. It’s not a bug, it’s a feature!

  7. Damn! Tatsächlich. Hier auch. Niegelnagelneues iPhone 5S. #drehstedurch

  8. es soll sich um tausende und nicht millionen betroffene geräte handeln. sooo viele millionen 5s sind ja auch noch gar nicht ausgeliefert worden.

  9. Vielleicht sind auch nur eure Wasserwaagen defekt!?!

  10. Junge Junge sind da wieder Kommentare bei – die Android Fan Boys sind ja schlimmer als die angeblich so aggressiven Apple Fan Boys.

    Und zum Thema Ungenauigkeit : Hab jetzt keine Wasserwaage zur Hand, 2° wenn ich meine Küchenplatte messe, mag aber auch sein das die da eh drin liegen. Und wenn’s nur 2° sind warte ich mal ruhig ab was seitens Apple da so kommt. Wird ja mal irgendwann ein Statement seitens Apple kommen.

  11. Hab hier jetzt mal ’n iPhone 5 und ein iPhone 5S im direkten Vergleich. Das 5S hat eine Abweichung von satten -4 Einheiten. WTF?!?

  12. Ich bleibe mal total entspannt.
    Habe bis zu diesem Artikel gar nicht gewusst, dass da eine Wasserwaage drin ist.
    Den Kompass habe ich bisher zwar schon bemerkt aber noch nie benutzt.
    Werde das daher ganz sicher auch im 5s nicht nutzen.

  13. Hartaberfair says:

    das hat doch mit fanboys nix zu tun. es geht einfach darum dass man als apple user immer sagt dass android billiger schrott sei und man sich halt apple leisten kann. es sei soviel besser. nu stellt man sich in der öffentlichkeit hin als hätte man das rad bei jedem model neu erfunden. aber in wirklichkeit hat man den vorgänger verschlimmbessert. da kann man kein mitleid empfinden. und es wirft auch die frage auf inwiefern man der technik vertrauen darf. die ja durch den m7 noch aufgewertet werden sollte.

  14. Das kann 100%ig durch ein Software-Upgrade gelöst werden. (Sensor Rekalibrierung).
    Auch ist es nicht so fatal. Sonst hätte es nicht fast 14 Tage gedauert bis es in die Presse kam (erste Berichte gabs nach paar Tagen im Macrumors Forum).

    Aber die Apple-Hater freuen sich natürlich extrem auf solche Meldungen 🙂 Sieht man hier ja bereits im Comment-Bereich.

  15. Ich bleibe auch entspannt, da mein iPhone erst noch produziert wird..muss noch warten 3-4 Wochen (laut Mediamarkt). Ein Statement wird sicherlich noch kommen, oder ein Update (wenn es an der Software liegt).

  16. @hartaberfair
    hallo… es geht hier um einen fertigungsfehler bei einigen geräten. das gibt es bei jedem hersteller… bei samsung, bei htc, bei apple, bei porsche, bei mercedes. der fehler wird in der produktion behoben und betroffene geräte werden von apple getauscht. fertig aus.

  17. Ich sag nur Austauschgeräte. Irgendwie muss Apple den Preis ja rechtfertigen 😉

    Ich weiss jetzt echt nicht, was schlimmer ist, Diese Peinlichkeit seitens Apple oder jene, die diesen Fehler herunterspielen 😉

  18. @Hartaberfair

    So gut wie jedes neue Gerät hat einige kleine Probleme zum Launch. Das gute an Apple ist ja das hier meistens schnell Abhilfe geleistet wird (siehe Lockscreen Bugs). Bei manchen Herstellern liest man die Bugs in irgendwelchen Unterforen im Tiefen des Netzes und bekommt vom Hersteller nie ein Update dafür..

    Auch wird bei Apple am meisten darauf geschaut.

    Das „Scuffgate“ gelöst wurde, es keine Antennenprobleme mehr gibt usw. interessiert auch keine Sau 😉

    Man kann übrigens per App Einstellen ob diese auf die Daten des M7 zugreifen kann. Verstehe die Aufregung darüber garnicht.

  19. …alles aber erst, wenn sich nicht heraus stellt, dass es einfach ein softwarefehler ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.