Für Telekom-Kunden: eReader von tolino um 20 Euro reduziert

tolinoEs soll sie geben – die Nutzer eines eReaders von tolino. Da ist ja im Juni 2016 erst der tolino Page erschienen, der 69 Euro kostet. Der tolino page ist mit einem E Ink Carta Touch-Display ausgestattet, auf dem Gerät selbst können bis zu 2.000 eBooks (2 GB) gespeichert werden. Zusätzlich kauft man auch 25 GB Cloudspeicher mit und erhält deutschlandweit gratis Zugang zu Telekom HotSpots. Der oft genannte Vorteil der tolino eReader ist die Offenheit, sie können mit eBooks verschiedener Herkunft und in verschiedenen Formaten umgehen. Telekom-Kunden können nun einen beliebigen eRader von tolino über den Mega-Deal der Woche erwerben und bekommen diesen dann 20 Euro günstiger – macht im Falle des tolino Page also 49 Euro statt 69 Euro.

tolino_page

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich würde mir heute keinen eReader ohne Hintergrundbeleuchtung mehr kaufen, selbst kleine Aufhellungen bei eher dunklen Lichtverhältnissen helfen enorm.

  2. @Steel205:
    Bei mir ist es genau andersherum. Die Hintergrundbeleuchtung fand ich bei Benutzung störend und blendend. Liebe eine herkömmliche Leselampe in der Nähe 🙂

  3. gilz leider aber nicht für alle Telekom-Kunden, sondern nur Mobilfunk- oder MagentaEINS-Kunden!

  4. @steel205 +1
    und wenn man häufiger technische bücher liest, müssen es auch mindestens 300DPI sein, wenn mal klein beschriftete grafiken auftauchen.

  5. Geht übrigens auch aus dem Congstar Mobilfunk Netz heraus. Gerade eben selber erfolgreich einen Code freigeschaltet.

  6. DancingBallmer says:

    Ein beleuchtetes Display möchte ich nicht missen, zumal man dieses beim Tolino Shine per Knopfdruck ausschalten kann. Auch den Micro-SD Kartenslot vom Shine finde ich praktisch. Ansonsten bekommt man aber für 50€ einen ordentlichen Reader, der für Gelegenheitsleser oder Kleinkinder sicherlich interessant sein kann.

    Hochauflösende PDFs oder JPGs möchte ich auf keinem eBook-Reader mir anschauen, sondern auf einem flotten Tablet, das Vergrößern oder schnelle Blättern von Seiten würde mir bei den Displays zu lange dauern, unabhängig ob das jetzt beim Amazon Kindle, Tolino Shine oder Kobo Glo.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.