Anzeige

Für die AVM FRITZ!Box: BoxToGo 3.5 ist fertig

Android-Nutzer kennen vielleicht die App BoxToGo. Seit vielen Jahren haben so fortgeschrittene Nutzer die Möglichkeit, einige Komfortfunktionen der FRITZ!Box über die App zu nutzen. BoxToGo unterstützt nun vollumfänglich das neue FRITZ!OS 7.20 sowie die Labor-Firmware 7.19. Ebenso hat man nun die Unterstützung für die LED-Lampe FRITZ!DECT 500 eingebaut. Die Lampe von AVM lässt sich mit BoxToGo schalten, man kann die Farbe, Helligkeit und Farbtemperatur steuern.

Die weiteren Neuerungen habe ich mal hier im Text angehangen, beachten sollte man vermutlich das Feature Umwandlung von Sprachnachrichten, denn dieses ist nicht dauerhaft kostenlos, sondern ein weiterer Kostenfaktor, wenn man es dauerhaft nutzen mag. Es gibt auch wieder eine Rabatt-Aktion: Am 18. und 19.7.2020 gibt es BoxToGo Pro im Play Store zum halben Preis (2,49€ statt 4,99€).

BoxToGo Pro
BoxToGo Pro
Entwickler: almisoft
Preis: 4,99 €+

Angabe des Entwicklers:

Lesen statt Abhören! Umwandlung von Sprachnachrichten in Text

Wer kennt das nicht? Jemand spricht einen elend langen Text auf den Anrufbeantworter. Nach 3 Sekunden Abhören hat man schon keine Lust mehr. Und natürlich wurde seine Rufnummer nicht mit übertragen. Er spricht sie zwar drauf, aber man muss sie dann doch analog notieren. Mit der neuen Spracherkennung wird die Nachricht in Text umgewandelt. So hat man die Nachricht in wenigen Sekunden überflogen. Die Rückrufnummer kann man einfach im Text anklicken.

Die Umwandlung kann man 3x kostenlos ausprobieren, danach kostet sie 99 Cent pro Monat (InApp-Kauf). 

Rufnummern-Bereiche sperren

Werbeanrufer ändern oft ihre Rufnummer, so dass Rufsperren nicht wirken.

Mit BoxToGo lassen sich nun ganze Rufnummern-Bereiche sperren, der Angerufene hört dann nur noch „Der Teilnehmer ist nicht erreichbar“.

Zielrufnummer bei Rufumleitungen bequem ändern

In der FRITZ!Box kann man pro Rufnummer nur eine Rufumleitung auf eine Zielrufnummer anlegen.

Das neue BoxToGo-Widget schaltet zwischen mehreren Zielrufnummern bequem um.

Faxen von mehrseitigen PDFs

Bislang konnte die FRITZ!Box nur einseitige Anhänge faxen. Vor kurzem wurde diese Einschränkung aufgehoben, so dass man jetzt in BoxToGo auch mehrseitige pdf-Dokumente in einem Rutsch faxen kann, auch von unterwegs.

Anonymes Anrufen

Um seine eigene Rufnummer zu verbergen, gibt es jetzt den Menüpunkt „Anonym anrufen“. Dies ist auch bei der Durchwahl, der Wählhilfe und beim Faxen möglich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wirklich eine tolle App.
    Habe den Kauf keine Sekunde bereut.

    • Kann ich nur bestätigen. Die App ist ein Must-Have für Fritten-Nutzer.
      Rufnummern von unterwegs blocken…. nur eine von vielen Funktionen, die ich nicht mehr missen möchte.

  2. Die App ist wirklich gut, kann ich ebenfalls bestätigen.
    Und der Entwickler antwortet sehr schnell und kompetent bei Problemen.

  3. Die App war mal hilfreich, mittlerweile reicht aber auch myFritz

  4. Benutze die App schon seit längerer Zeit, für mich ein „must have“.
    5 Sterne Empfehlung!

  5. Die App ist einfach genial – eine der besten Apps die je gekauft habe.

    1 € pro Monat wäre mir Speech to Text der Mailbox aber nicht wert. Hätte für mich null Mehrwert, da der Festnetzanschluss ohnehin kaum genutzt wird.

  6. Weil ich Probleme mit dem WLAN hatte, wollte ich den WLAN-Kanal gern prüfen und ändern. Das geht mit der App aber nicht, schade. Oder habe ich es nur nicht gefunden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.