FRITZ!OS: Neue Laborversion für die FRITZ!Box 7590 AX und die 7590

Das Berliner Unternehmen AVM hat zwei neue Laborversionen für zwei seiner FRITZ!Box-Modelle veröffentlicht. Testen können ab sofort Nutzer der FRITZ!Box 7590 AX sowie der 7590. Hierbei handelt es sich um den Zweig von FRITZ!OS 7.39. Was neu ist, könnt ihr vor der Aktualisierung über die FRITZ!Box selbst lesen, alternativ haben wir euch das Changelog mal unten angehangen. Übrigens: Im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona, auf dem AVM vertreten ist, wird man auch eine lauffähige Vorabversion von FRITZ!OS 7.50 zeigen.

Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.39-94623/94624

Telefonie:

  • Verbesserung Option zum Weiterleiten von Anrufen in der Rufphase (Partial rerouting) unter „Anderer Anbieter“ hinzugefügt
  • Verbesserung Beim Abhören von Nachrichten auf dem internen Anrufbeantworter werden Anrufername oder Ort des Anrufers genannt (erfordert MyFRITZ!-Konto und Telefonbucheintrag)
  • Verbesserung Unterstützung von Gruppen für Online-Telefonbücher des Anbieters Apple

System:

  • Änderung Die Hyperlinks zu Inhalt, Handbuch, Tipps&Tricks, Newsletter, avm.de und Rechtliches befinden sich jetzt im Menübereich unter Info-Center

WLAN:

  • Verbesserung Verbessertes dynamisches Smart Repeating ermöglicht höhere Datendurchsätze für Geräte, die mit einer als Mesh-Repeater arbeitenden FRITZ!Box verbunden sind (nur 7590)

Verbesserungen im FRITZ!OS 7.39-94623/94624 innerhalb FRITZ! Labor

Internet:

  • NEU Direkte Anbindung an MyFRITZ!Net über USP (TR-369) zur direkten Übermittlung von Parametern – zunächst Anzeige des Verbindungsstatus‘, der Anschlussparameter sowie Durchführung von Updates auf MyFRITZ!Net
  • Behoben Aktive WireGuard VPN-Verbindungen wurden auf der Startseite nicht mit grüner LED angezeigt
  • Behoben An 1&1-Anschlüssen mit DS-Lite und PCP funktionierten WireGuard VPN-Verbindungen nicht
  • Verbesserung Anpassung der E-Mail-Benachrichtigung („Push-Mail“) zu aktualisiertem FRITZ!OS für Updates, die auf MyFRITZ!Net vom Nutzer ausgelöst werden
  • Verbesserung Bei der Vergabe von virtuellen IP-Adressen für VPN-Verbindungen wird der definierte DHCP-Bereich berücksichtigt
  • Verbesserung Bei mehreren DynDNS-Adressen wird die MyFRITZ!-Adresse für WireGuard VPN-Verbindungen bevorzugt

Telefonie:

  • Behoben Detailkorrekturen in der Benutzeroberfläche zum internen Faxgerät

Heimnetz:

  • Behoben Die Verbindungsoption „Powerline-Pairing“ wurde auch für Powerline-Geräte, die nicht per LAN mit der FRITZ!Box verbunden sind, angeboten
  • Behoben Fehlerhafte Anzeige des Namens von Powerline-Geräten unter Mesh

Mobilfunk:

  • Behoben Einige Mobilfunksticks (z.B. Huawei E3131) wurden nicht mehr korrekt erkannt
  • Behoben Partiell fehlerhafte Modemansteuerung konnte zum Abbruch der Mobilfunkverbindung führen

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Vielleicht klappt ja dann auch endlich mal die Einbindung von Nextcloud-Adressbüchern richtig. Aktuell geht es ja nur mit eigenen Kontakten, nicht mit geteilten…

  2. Prima AVM;
    Anstatt endlich mal ein neues AVM Flagship Fritzbox 769x AX6E rauszubringen mit z.B. VLAN Features, Wifi 6E und 4x Lan Ports mit 2,5GB oder 5 GBit.
    Kommt nur ne Beta, für die 7590 (ax), wo es als Bug den Lanport auf 10Mbit setzt. Echt Toll!
    Ich bin ja wirklich froh, das die Produkte sehr lange Software Support und Firmware Updates bekommen,
    Aber: Es ist an der Zeit auch neue und mal aktuelle Produkte und Technik Anzubieten.

    • FRITZ!Box 4060.

      • Was soll ich mit dem Fritzbox 4060 Spielzeug Router?
        Die hat weder 4 x 2.5GB Ports noch ein DSL Modem.
        Wie gesagt da muss endlich mal ein neues AVM Flagship Fritzbox rauskommen.
        Mit mind. 4x Lan Ports 2,5 GBit oder besser gleich 5 GBit. Sowie das neu freigeschaltete WIFI 6E.

  3. Funktioniert WireGuard schon Fehlerfrei in der Laborversion?

  4. Ja, Wireguard funktioniert ausgezeichent und kann sehr schnell eingerichtet werden. Was nicht gut ist: die Responsezeiten in der Fritzbox sind sehr hoch bei Menüwechsel (<5 Sek.) und die Ladezeiten bei Webseiten sind manchmal enorm hoch. Wechsel auf die alte Version behebt dann das Problem sofort. Die Labor ist also noch nicht – zumindest bei mir – für den Alltrag geeignet.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.