FRITZ!OS 7: Aktuelle Modelle von AVM sollen im Sommer bedient werden

AVM hat heute FRITZ!OS 7 für die FRITZ!Box 7590 und die 7580 freigegeben. Große Neuerungen für alle, die vorher nur auf die stabilen Release-Versionen setzten – wer bereits die Laborversionen vorab ausprobierte, der kennt natürlich viele der neuen Funktionen. Aber: Es sind mit der FRITZ!Box 7590 und der 7580 erst zwei FRITZ!Boxen bedient.

Diesen Umstand nahm ich mal zum Anlass, bei AVM nachzufragen. Welche Boxen überhaupt bedient werden und wann man mit einem Update rechnen darf. Einen ganz genauen Zeitplan gibt es demnach nicht, auch wenn man sich das natürlich wünschen würde. Bei den Entwicklern zählt Quality first. Ziel ist es aber, über den Sommer für die aktuellen Modelle das Release auszurollen.

Aktuelle Modelle sind die, die man momentan auf der Homepage von AVM findet. Wenn FRITZ!OS 7 für neue Modelle verteilt wird, dann werdet ihr das sicher auch bei uns lesen können. Und den Besitzern einer Box von einem Anbieter drücke ich die Daumen, dass diese auch mal flott aktualisieren  und die Anwender so in den Genuss von Funktionen kommen, die sie vielleicht nutzen wollen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Meine 7590 hat das Update bereits heute Mittag erhalten.

  2. Wie ist das mit Repeatern, in meinem Fall dem DVB-C Repeater? Die müssen doch auch ein Update bekommen damit das Mesh richtig geht. Weiß da jemand was aktuelles?

    • Der DVB-C Repeater (und andere) hat bereits seit mehreren Wochen/Monaten die Mesh-Funktionen. Einfach von der Fritzbox aus das Update für den Repeater starten. Ich musste meinen danach allerdings zurücksetzen um ihn dann im Mesh-Betrieb neu verbinden zu können.

  3. Im Sommer, hm. Hatte mich auf ein zeitnahes Update für die 7490 gefreut.

  4. Na gottseidank muss man bei den Fritzboxen von 1&1 nicht auf den Provider warten, sondern bekommt die Firmware schneller direkt von AVM.

    • Frank Ingendahl says:

      Was hat das update mit dem Provider zu tun? Das Update kommt doch immer direkt von AVM. Zumindest bei mir ich habe noch nie einen Router über irgendeinen Provider gehabt. Die sind mir einfach zu kastriert.

      • Bin bei Unitymedia, da kommt die Fritzbox vom Provider. Ich behaupte mal dieses Jahr wird das nix mehr mit 7.0

        • Frank Ingendahl says:

          Warum nimmst du nicht einfach eine ganz normale FRITZ!Box aus dem Media Markt oder sonst wo her? Warum nimmt man eine FRITZ!Box von einem Provider?
          Auch wo ich noch bei der Telekom war habe ich nie denen ihren Speedport benutzt.

          • FriedeFreudeEierkuchen says:

            Vielleicht weil das trotz Router-Freiheit nicht so einfach ist? Weil du z.B. einen älteren Vertrag hast?
            Erst informieren, dann Urteile fällen, bitte.

            • Frank Ingendahl says:

              Ich hab den Router der Telekom im Keller gepackt und mir ne Fritzbox gekauft. Das hat doch nix mit dem vertrag zutun, welchen Router du nutzt. Mein Telekom vertrag lief von 1995-2017 und ich hab immer meine eigenen Router genutzt. Vor DSL hab ich Fli4Al auf Linux Basis benutzt.286er Deskop nur mit Diskettenlaufwerke bestückt.. (kennt das noch jemand)

        • Ja bei Unitymedia dauert das immer ewig, deshalb hatte ich mir auch eine eigene Fritzbox gekauft. Die MAC-Adresse „fehlerfrei“ bei Unitymedia freizuschalten war aber ein kleines Drama…
          Aber immer dann nicht mehr so an deren Hardware gebunden

    • Kann man auf die schwarzen Boxen einfach direkt die original Firmware installieren?

  5. „Aktuelle Modelle sind die, die man momentan auf der Homepage von AVM findet.“

    Dort findet sich meine 4040 wieder, was sehr erfreulich ist. Dass meine 7390 nichts mehr bekommt wusste ich ja schon. Warte ich nun noch auf eine eventuelle 7690 oder nehme ich doch noch mal die 7590 ins Visier?

    • Weil du Support für Super-Vectoring benötigst? Dann würde ich auf die 7530 warten (oder bereits jetzt über eBay bzw. eBay Kleinanzeigen kaufen), sofern du auf ISDN verzichten kannst und maximal 1 TAE-Telefon hast. Die 7530 hat ein deutlich besseres Preis/Leistungsverhältnis als die 7590.

      • Nein Super-Vectoring gibts hier nicht. Ich hab hier maximal 16K zur Verfügung. Aber einfach nur um den neuesten Scheiß zu haben natürlich ;).

      • Meine 7590 habe ich bei ebay Kleinanzeigen (nach kleiner Preiserhöhung) für 85 Euro geschossen, nachdem die Anbieterin bei ihrem anfänglichen Preis von 50 Euro von den vielen Nachrichten überrascht war. 🙂
        Die gute 7362 SL bleibt bei mir aber in Reserve und wird auch nicht abgestossen.

  6. Georg Bader says:

    Lustig, die anderen Labor Versionen gabs immer paralell zu den 2 jetzt Relase Box und die auf Final kommt jetzt bis irgendwann im Sommer, mein Gott …
    Wenn das nicht vom Marketing gesteuert ist … ;-(

  7. avm_entwickler says:

    mal sehen, wie stabil da ganze läuft. warte lieber bis 7.02 oder noch länger

  8. „Aktuelle Modelle sind die, die man momentan auf der Homepage von AVM findet. “

    Nicht ganz. Dort sind die Boxen genannt, die im normalen Handel sind. Ebenfalls aktuell sind die 7362 SL und die 7530, aber beides sind OEM-Fritzboxen (bei der 7530 wird sich das angeblich in Kürze ändern). Auch für die wird es Fritz OS 7 geben.

  9. Ich habe Feedback von AVM zu meiner Anfrage (Fehlerhafte Geräteübersicht im Mesh) erhalten und wurde gebeten, die Übersicht erneut kritisch zu betrachten und ggf. noch vorhandene Fehler erneut mit Diagnosedaten zu melden. Ergebnis: Anzeige bislang fehlerfrei, also i.O.. In meinem Netz befinden sich incl. DECT-Telefonen, Smart-Home Steckdosen und Netzwerkkoppelelementen knapp 30 Geräte. Dranbleiben lohnt sich, auch wenn es öfter etwas länger dauert. Ein Dankeschön an AVM nach Berlin.

  10. Szafrynski says:

    So wie es jetzt aussieht, hat AVM mal schnell die Liste der aktuell verfügbaren Produkte bereinigt!
    Meine Fritzbox 7360 erscheint dort (auf einmal) nicht mehr.

    • Die gibt es schon seit längerem nicht mehr (bei Amazon etwa nahm die Zahl der Verkäufer ab Ende 2016 rapide ab, sprich, zu dem Zeitpunkt wird AVM keine 7360-Exemplare mehr ausgeliefert haben). Es wird zu 99 Prozent auch kein Fritz OS 7 dafür geben. Ggf. gegen eine 7362 SL austauschen (die gibt es z.B. über eBay Kleinanzeigen oftmals schon für 20 bis 30 Euro):

    • Frank Ingendahl says:

      Wie Bitte kommt man auf die Idee, solch ein Uralte technisch völlig überholte Fritzbox zu betreiben? Gibts da überhaupt noch Sicherheit Update für?

      • Szafrynski says:

        …einfach mal einen rausgehauen, oder?

        1. Bis vor wenigen Tagen (oder Stunden) war das noch eine „aktuelle!“ FritzBox
        auf der AVM-Homepage
        2. Sie funktioniert einwandfrei (letztes Update 03/2017
        3. am Telekom-IP-Anschluss
        4. mehr als 16.000er Internet gibts hier nicht
        5. Weitere Äußerungen verkneife ich mir

        • Frank Ingendahl says:

          letztes Update 03/2017 = ist natürlich Top Aktuell 🙂
          Man das Teil ist glaube um 2012 erschienen, das kann nicht mehr aktueller Stand der Technik sein….

          Ich hatte die auch und hab den ordentlichen Unterschied bei 16000+ (Telekom) schon bemerkt, (Vor allem beim Wlan) als ich zur 7490 gewechselt bin. Also nicht einfach raus gehauen…. und auf der AVM Seite findest du die auch nicht mehr. https://avm.de/produkte/fritzbox/fritzbox-7360/

        • Zu 1. Das muss dann ein Fehler auf der Website gewesen sein. Dort werden nur Modelle genannt, die AVM aktiv über den Handel verkauft, und das ist wie gesagt bei der 7360 schon seit mehr als 1 1/2 Jahren nicht mehr der Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.