FRITZ!OS 7.12 für FRITZ!Box 6490 Cable, 5490 und 5491


AVM hat heute einen updatefreudigen Tag und so gibt es noch eine aktuelle Version von FRIOTZ!OS für drei weitere Boxen. FRITZ!BOX 6490 Cable, 5490 und 5491 erhalten ab sofort FRITZ!OS 7.12. Das Update führt ihr wie gewohnt über die Benutzeroberfläche aus, dort könnt ihr dann auch das Changelog einsehen. Wie immer sind die Updates auf jeden Fall empfehlenswert, auch wenn sie keine neuen Funktionen an Bord haben. Meistens wird ja doch an Stabilität und Sicherheit geschraubt, da möchte man doch auf dem aktuellen Stand sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. 6490 vor der 6591. Respekt!

    • Die 6591 hat doch noch nicht mal 7.10 bekommen, oder? Denke einfach, dass die Box eine sehr geringe Verbreitung hat. Im Prinzip braucht man sie so ja auch nur, wenn man Gigabit haben möchte. Ich schätze, die meisten werden aber nur 50 bis 100 Mbit gebucht haben. Und da Vodafone selbst bis zum 500er Tarif noch die 6490 anbietet (für 5 €, die 6591 kostet 7€ monatlich) werden viele Kunden die alte Box zuhause haben. Und AVM bedient dann einfach den größeren Marktanteil.

  2. Pappschachtel says:

    „Wie immer sind die Updates auf jeden Fall empfehlenswert, […]“

    Sagt das mal Vodafone 😉

  3. Vor Kurzem hatte sich Vodafone negativ über die privat angeschafften und mit veralteter Firmware ausgestatteten FritzBoxen geäußert. Wenn ich mir meine von Vodafone ausgelieferte Box ansehe, finde ich noch die Version 7.01 und vom Support keine nennenswerte Äußerung zu einem Update. Ein Jammer!

    • Und vor 7.01 hing mein Kollege ewig auf irgendwas 6.55 wo nicht Mal einfachste Dinge wie bandsteering gingen, aber selber schuld wenn man freiwillig 5€/mon für ein hinterher hinkendes kastriertes Gerät ausgibt über welches man nicht Mal die Kontrolle hat, und zur Krönung noch mit solchen Vodafone Aussagen verhöhnen lässt, kein Mitleid dafür 🙂

      • Pappschachtel says:

        Die 5,- € sind NICHT für den Router hab ich mir mal sagen lassen. Die sind dafür, dass mal zwei Telefonleitungen hat. Also auf die gleiche Nummer zwei Telefonate gleichzeitig führen kann.

        • Wenn du ne fritte nimmst musst du Miete zahlen 😉

          • Pappschachtel says:

            Die Gebühr ist aber nicht für die Fritte an sich.

            • Das ist ja noch blöder.
              Für die 5€ kann man sich einen zweiten VoIP-Anschluss holen, der zwei zusätzliche Leitungen enthält und dazu noch bei Gesprächen ins Mobilfunknetz deutlich günstiger ist.

              • Pappschachtel says:

                Die Fritzi gehört natürlich dazu, aber das Geld ist theoretisch für die Telefonie. Ohne die Gebühr auch keine Box. Wer will sich denn noch einen Vertrag an die Backe binden? Auch ohne Mindestlaufzeit wäre das für mich keine Altenative. Und meine alte Festnetznummer bekomme ich da auch nicht, die ist ja bei Vodafone. Den Hauptvorteil den ich sehe: ist der Router im Eimer, bekomme ich einen neuen zugeschickt. Und das auch ziemlich schnell. Ich hab schon Einige verschlissen, immer das WLAN im Arsch nach nach 2-3 Jahren.

                • Dann portierst du halt die Telefonnummer zum reinen Telefonanbieter.

                  Ohnehin solltest du nach Möglichkeit den Internet-Anschluss alle 24 Monate kündigen. An Kunden wie dir, die wegen einer Festnetzrufnummer ewig im alten Vertrag hängen, fahren die Internetanbieter überhaupt erst ihre Gewinne ein.

                  Die FritzBox hättest du bei der Miete auch nach 3 Jahren abbezahlt, wenn du dir eine eigene kaufen würdest. Der Garantietausch bei AVM geht ebenfalls sehr schnell.

                  • Pappschachtel says:

                    Ich hab schon den für mich günstigsten Vertrag, da kannste dich drauf verlassen. Ich hab die Nummer schon von der Telekom zu 1&1 und dann zu KDG/VF mitgenommen. Man muss ja auch nicht wechseln um einen günstigeren Tarif zu bekommen.

                    Was hab ich denn gewonnen wenn ich die 5,- € statt bei Vodafone bei irgendeinem VoIP-Anbieter bezahle? Ich sehe nur Nachteile.

                    • Pappschachtel says:

                      Ganz abgesehen davon, dass ich das Gleiche bezahlen muss, aber davon noch keinen Router habe 😉 Plus den Stress, für nix.

            • so einen Blödsinn erzählt unitymedia seinen Kunden auch 🙂

  4. Marc Rasmussen says:

    Habe gerade das Update auf 7.12 auf meiner 6490 gemacht. Und nun ist sie im Heimnetz nur noch per HTTP erreichbar, nicht mehr per HTTPS. Anscheinend hat AVM da was verbockt.

  5. Ich musste die 6490 nach dem Update noch mal neu Starten, hängte in der, Downstream Frequenz suche fest.

  6. Wollte es erade auf der 6490 machen bekomme Fehler beim Downloaden der Firmware. Auf dm FTP liegt auch nix. Scheinbar gabs wohl Proleme und es wurde zurückgezogen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.