FRITZ!Box Labor: AVM versorgt ab sofort FRITZ!Box 7490, 7590, 6590 Cable und 6490 Cable

Das Berliner Unternehmen AVM ist in Deutschland bekannt für die FRITZ!Boxen. Momentan geht man schnurstracks auf Version 7.20 für einige FRITZ!Box-Modelle zu. Dementsprechend ist die Schlagzahl an Laborversionen für diverse Router etwas höher.

Seit heute steht auch schon wieder ein Update für die FRITZ!Box 7490, 7590, 6590 Cable und 6490 Cable parat. Nutzer einer der Boxen sollten das Update schon jetzt direkt über die FRITZ!Box herunterladen können, sofern es sich um eine handelt, die bereits mit einer Laborversion unterwegs ist.

Alle anderen müssten sich die Laborversion von Hand herunterladen und diese auf der Box einspielen. Wobei man natürlich abwägen muss: Zwar kann eine Laborversion Fehler enthalten, letzten Endes ist AVM eben auch kurz vor der Veröffentlichung von FRITZ!OS 7.20, da kann man ja eigentlich auch auf die finale Version warten. Ein stabiles Netzwerk ist ja immer gerne gesehen.

Wenn eure FRITZ!Box mit dem aktuellen FRITZ!OS ausgestattet ist, könnt ihr mit der Installation der Laborversion beginnen.

Ladet die Labor-Datei herunter.

Entpackt die Labor-Datei (*.zip).

Führt das Update über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box durch und wählt in der Fußzeile „Ansicht: Erweitert“ aus.

Wählt im Menü „System / Update“.

Wählt die Registerkarte „FRITZ!OS-Datei“. Sichert die Einstellungen der FRITZ!Box.

Sucht dann die Laborversion im passenden Feld aus.

Klickt auf „Update starten“.

Folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Während des Updatevorgangs blinkt die Leuchtdiode „Info“ der FRITZ!Box. Diese erlischt, wenn der Update-Vorgang abgeschlossen ist. Sobald das Update abgeschlossen ist, wird die FRITZ!Box neu gestartet und ist anschließend wieder betriebsbereit.

Changelog für die 7590 sowie die 7490:

Internet:
• Verbesserung Optimierte Auflösung von PTR-Queries im DNS
• Behoben Anzeigeprobleme in der Portfreigaben-Übersicht
• Behoben Bei Einrichtung des MyFRITZ!-Internetzugriff bei bestehendem Nutzer keine NAS-Rechte gesetzt
• Behoben Auf FRITZ!Box als IP-Client ist Zurücksetzen des zusätzlichen Schutzes von MyFRITZ! (myfritz.net) nicht möglich
• Behoben Remote-Zugriff via HTTPs/MyFRITZ! führt sporadisch zum Abbruch aufgrund invalider Session
• Behoben Aktualisierung der für MyFRITZ! (DynDNS) verwendeten IPv6-Adresse nicht funktional, wenn IPv6 via LTE verfügbar ist (nur 6890)
• Behoben Nach Reboot Zurücksetzen des zusätlichen Schutzes von MyFRITZ! (myfritz.net) nicht möglich

WLAN:
• Behoben ZeroWaitDFS-Funktion bei Kanälen mit 160MHz-Bandbreite im 5GHz-Band verbessert (7590)

DECT/FRITZ!Fon:
• Verbesserung Durchblättern von Bildern auch mit Wippe hoch/runter

Mesh:
• Behoben Die Kombination der WLAN-Einstellungen „Mixed-Mode“ und „PMF“ wurde im Mesh nicht korrekt übernommen

System:
• Behoben Fehlerhafter Verbindungsstatus für Repeater in der Funktions-Diagnose auf dem Mesh-Master
• Behoben Löschen von App-Berechtigungen nicht erfolgreich

USB:
• Behoben Bei Suchergebnissen auf http://fritz.nas wird kein HTML5 Player gestartet, wenn eine Datei abgespielt werden soll

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Und natürlich, trotz Ankündigung, nichts für die 6660.

  2. Haha, lack of support der 6591 wurde von der 6660 abgelöst…… Bin trotzdem super zufrieden mit meinem AVM Zeugs und um ehrlich zu sein, bin froh das die noch aus DE kommen (wenn auch sicherlich nicht in DE gefertigt).

    • Was die Hardware angeht, ist AVM super. Die Firmware erweckt aber den Eindruck, dass da zwei teilzeitbeschäftigte Teenager dran arbeiten.

      • Bewirb dich bei AVM, mach was draus und beglück uns mit deiner grenzenlosen Genialität in Sachen Programmierung 😉

        • Dass man etwas besser machen muss, um jemandes Arbeit zu kritisieren, ist ein logischer Trugschluss.

          • Dass man es sich wirklich traut über Logik zu belehren nachdem man die Arbeit eines Unternehmens mit zwei teilzeitbeschäftigten Teenagern vergleicht, ist schon fast Trump-würdig.

          • Die Fritzbox richtet sich bei den Funktionen an interessierte Heimanwender, nicht an Netzwerk-Profis. Dafür finde ich den Leistungsumfang und die Umsetzung in der Weboberfläche eigentlich gelungen.
            Was kritisierst du denn genau?

    • gregorius says:

      google mal RAFI, die bauen mind. einen Teil der Boxen hier zusammen.

    • es sind doch nur Laborversionen. Mit der fertigen 7.20 kommen dann auch alle Fritzboxen, die im Support sind in der Regel recht schnell die finalen Versionen. Wenn man die Laborversionen nicht mitnimmt/ mitnehmen kann, hat man als normaler User nun auch nicht viel verpasst.

  3. Pawlowscher Reflex bei jedem Update: Mimimi aber für Fritzbox XXXX wieder nicht, mimimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.