Fritz!Box 7490, 7580, 7590 und 7560: Neue Mesh-Labor-Firmware verfügbar

Labor-Nutzer einiger Fritz!Box-Modelle hatten ein ruhiges Wochenende, eine neue Labor-Version gab es vergangenen Freitag nicht. Dafür dann heute, Version 6.88-462XX steht für die Modelle 7490, 7580, 7590 und 7560 zur Verfügung. Die neue Version enthält wieder ein paar Verbesserungen, Heimnetz, Repeater und WLAN betreffend. Nutzer einer Fritz!Box 7590 erhalten einen gesonderten Punkt im Changelog, hier wurde die Stabilität der DSL-Verbindung angehoben, speziell an ADSL2+-Leitungen sollte sich das positiv bemerkbar machen.

Folgende Punkte liefert das aktuelle Changelog:

Heimnetz: Behoben – In der Heimnetzgrafik wurde die IP-Adresse von Powerline-Geräten in best. Fällen nicht angezeigt
Heimnetz: Verbesserung – Anzeige von Fremdgeräten in der Heimnetzgrafik verbessert
Repeater: Behoben – Trotz erfolgreichem WPS wurde durch LED-Blinken ein Fehler signalisiert
WLAN: Behoben – Bei der Übernahme der SSID auf Repeater konnte es zu einem leeren bzw. falschen PSK kommen
WLAN: Behoben – Problem behoben durch dass es zu unvollständigen Scannergebnissen kommen konnte

Nur FRITZ!Box 7590:
DSL: Verbessert – Stabilität angehoben, spez. an Leitungen mit höherer Dämpfung (ADSL2+)

Falls Ihr bereits auf der Labor-Version seid, könnt Ihr das Update einfach über die Fritz!Box anstoßen (auch für Repeater). Solltet Ihr frisch mit der Labor-Version starten wollen, führt Euch der Weg auf diese Seite, die den Einstieg einfach erklärt. Backup nicht vergessen!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Frage, kann ich mir die Mesh Labor Firmware flashen ohne nachher mit dem Recovery auf die Stable zu kommen ?
    Oder geht das nur mit dem Recovery nachher ? Auf der Webseite steht sowas ähnliches…

  2. Bei mir wird auf der FritzBox 7490 die neueste Labor FW Version 6.88-46260 angezeigt und auf derm FritzRepetaer 1750E die Labor FW Version 6.88-46269 angezeigt. Ist es eigentlich normal, dass der Repeater eine andere Firmware Version bekommt wie der Router?

    Achtung: Beide Firmware Versionen lassen sich über die Update auf dem jeweiligen Gerät nicht installieren. Die FritzBox nimmt genuso wie der FritzRepeater die aktuelle Beta/Labor Firmware nicht an. Ich bekomme immer die Meldung über einen Update Fehler. Auch nach einem Neustart der FritzBox und des FritzRepeater bleibt das Problem bestehen.

    Wie sieht es bei euch auch?

    Gibt es eigentlich bei AVM einen Unterschied zwischen einer Beta und einer Labor Version?

  3. Achtung: Noch nicht updaten! Gerade gabs neue Versionen auf der Homepage.
    FRITZ.Box_7590: 154.06.88-46263
    FRITZ.Box_7580: 153.06.88-46262
    FRITZ.Box_7560: 149.06.88-46261
    FRITZ.Box_7490: 113.06.88-46260
    Diese funktionieren aber nicht. Ich schätze in Kürze wirdes korrigiert werden.

  4. @R2theG

    Früher war es bei mir immer so, dass ich einfach von einer Beta/Labor Version auf eine Stable Version gekommen bin, ohne ein Recovery durchzuführen. Ich gehe mal davon aus, dass das immer noch der Fall ist.

  5. @Christian: Funktioniert auch auf einer Fritz!box 7590 aktuell nicht. Update startet und dann „Die angegebene Datei enthält kein von AVM für dieses Gerät freigegebenes FRITZ!OS“ (war vorher schon Mesh-Labor drauf).

  6. Problem wurde behoben. Nun geht es.

  7. Hatte auch erst das Problem mit dem freigegebenen Fritz!OS. Meine 7490 hat dann von selbst gebootet und danach konnte ich das Update installieren. Nach dem Update der Fritzbox konnte ich auch meinen AVM 1160 mit dem Update versorgen.

  8. Ist schon absehbar wann da ganze final wird?

  9. @tom:
    Wenn alle Firmwaren für die verschiedenen Modelle (Fritzboxen/Repeater/Powerline) erzeugt und ausreichend getestet wurden! 🙂

    Wenn Du ein Datum wissen willst, mußt Du bei AVM nachfragen. Ob die Dir eines nennen, steht dann nochmal auf einem anderen Blatt. 😉

  10. Warum gibt es keine solche Firmware fuer die fritzbox 3490?
    Der Unterschied zwischen 7490 und 3490 sollte doch eigentlich
    nur in der fehlenden dect-Funktionalitaet liegen – oder?

  11. @Joerg:
    Ich versuch es mal zu erklären…

    Jede (Labor-)Firmware die veröffentlicht wird, muss
    – „erzeugt“ werden
    – getestet werden
    – in diverse Verfahren (ein-)gepflegt werden
    – „veröffentlicht“ werden
    – Bug-Meldungen müssen qualifiziert und kanalisiert werden
    – ggf. Bugs gefixt werden
    – kann (Hotline-)Support bei groben Problemen nach sich ziehen

    Darum wird sich AVM gut überlegen, ob und wenn ja, für welches Modell es in der Entwicklungsphase wann eine Labor-Firmware veröffentlicht. Daher werden natürlich erstmal die aktuellen und verkaufsstarken, sowie die im Feld häufig im Einsatz befindenden Modelle „bedient“ und nach und nach die Palette erweitert. Evtl. reicht es ja auch, dass nur interne Tests gemacht werden, wenn der „Feldtest“ soweit positiv verlaufen ist und das dem gewünschten Ziel entspricht.

    Und da Du ja selber schreibst, dass die 3490 im Prinzip eine abgespeckte 7490 ist, wo soll da der Mehrwert einer Labor-Firmware sein, also aus Sicht von AVM? Technisch gesehen ist die Erzeugung (Build-Lauf) der (Labor-)Firmware für die 3490 sicher kein Problem.

  12. Läufen die Mesh Firmware nur auf FB die mit Repeater zusammen betrieben werden oder kann ich diese auch auf meiner 7490 ohne Repeater nutzen?

  13. @RedEye:
    Klar läuft die (Mesh-)Labor-Firmware auch auf deiner 7490, nur von dem eigentlichen Mehrwert (Mesh-WLAN-Vernetzung) wirst Du halt nicht wirklich profitieren. Was Du bemerken wirst ist die neue Darstellung unter Heimnetz -> Heimnetzübersicht.

  14. Sri Syadasti says:

    Bei den Repeatern lief das Update problemlos, bei der 7580 hab ich nach dem 3. Versuch aufgegeben und das Image per Hand auf die Fritte gebraten. Das hatte ich jetzt schon mehrfach. Das Update läuft scheinbar richtig durch und nach dem Reboot ist die alte Version immer noch da. Wenn man die Image-Datei draufklopft geht es gleich beim 1. Versuch.

  15. Du mußt die Fritte vorher so richtig vorheizen, mit allem was geht. Erst wenn sie so richtig glüht, kannst Du mit dem Draufbraten anfangen. So wie Du das machst, wird das natürlich nichts. Wie groß ist eigentlich der Hammer zum Draufklopfen? Da scheinst Du ja die passende Größe erwischt zu haben. 🙂 SCNR

  16. @skyteddy

    Weisst Du wo beim „Fritz OS“ der Unterschied zwischen einer Beta und einer Labor Firmware ist?

    Derzeit wird bei einem Labor/Beta Firmware Update immer die zuletzt installierte Version als „Beta“ angezeigt und die neue Version als „Labor“. Dabei war die zuletzt installierte Version ja vor wenigen Tagen doch auch erst eine Labor Version. Wo ist denn da der Unterschied?

  17. @Christian:
    Ich hab die Frage vor langer Zeit mal 2 AVM-Mitarbeitern gestellt und letztendlich 3 Antworten bekommen. 🙁 Daher ist nachfolgende Erklärung *MEIN* Reim daraus und muss nicht stimmen!

    Mein Verständnis war bisher:

    – Release-Firmwaren sind freigegebene Firmwaren.

    – Beta ist eine Firmware, die ein oder mehrere BugFixes (und ggf. kleinere Neuerungen) beinhaltet. Meist basiert auf einer Release-Firmware. Sie wird dann im Service-Falle vorab an Kunden bzw. Provider rausgegeben.

    – Labor ist eine Firmware, die eine technische Weiterentwicklung von Fritz!OS darstellt. Die Änderungen können später in eine Release-Firmware einfließen, müssen aber nicht. Das meiste landet aber in einer Release-Firmware.

    – Dann gibt es noch *interne* Firmwaren, die normalerweise außerhalb des AVM-Universums nicht auftauchen. Haben telnet und „Shell In A Box“ (kurz SIAB) intus (brauchen Entwickler). Die kommen technisch gesehen vor Beta und Labor oder anders gesagt, diese sind die Basis für Beta- bzw. Labor-Firmwaren.

    Wenn Du jetzt z.B. die aktuelle Mesh-Labor-Firmware der 7490 aus dem ZipFile entpackst heißt die Datei:

    FRITZ.Box_7490_Labor.113.06.88-46260.image

    Wenn die 7490 einen Online-Update macht, wird vom Update-Server folgende Datei runergeladen:

    FRITZ.Box_7490_LabBETA.113.06.88-46260.image

    Beide Dateien sind absolut identisch, nur heißen unterschiedlich! Die erste Datei heißt *Labor* im Namen und in der install-Datei steht auch „113.06.88-46260 (Labor)“. Warum die Datei vom Update-Server nun *LabBETA* im Namen beinhaltet weiß ich nicht. „LabBETA“ könnte LaborBeta heißen. Es ist jedenfalls die gleiche Labor-Firmware.

    Daher kann ich Dir Deine eigentliche Frage nicht wirklich beantworten und ich kann mir auch keinen wirklichen Reim daraus machen, warum der Update-Abfragemechanismus da jedes Mal Beta ausgibt. Das kann uns wohl nur AVM. Falls jemand auf der IFA (1.9.-6.9.) auf dem AVM-Stand vorbeikommt, kann ja mal nachfragen…

  18. Und heute Morgen gab es schon wieder ein weiteres Update

  19. @skyteddy
    Vielen Dank für deine ausführliche Information.

  20. Sri Syadasti says:

    @skyteddy
    Wenn ich an das Elend mit IP6 Freigaben denke, kann der Hammer gar nicht gross genug sein. Alternativ allenfalls noch ein Tom Dickson Extreme Blender…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.