Erweiterter Feldtest: FRITZ!Box 6591 Cable (Vodafone): FRITZ!OS 7.21 veröffentlicht

Provider bieten auch Router zur Miete an, bei Vodafone kommt bei Kabelkunden ganz gerne mal die FRITZ!Box 6591 zum Einsatz. Toller Router, der bei mir daheim auch seinen Dienst verrichtet. Obwohl ich Vodafone-Kunde bin, setze ich allerdings mein eigenes, freies Modell der FRITZ!Box 6591 Cable ein, was bedeutet, dass ich seit September 2020 FRITZ!OS 7.21 habe, bzw. seit Dezember gar FRITZ!OS 7.22.

Update 25.1. 14:20 Uhr: Vodafone spricht davon, dass man die Firmware bei Kunden im Einzugsgebiet von Kabel Deutschland im erweiterten Feldtest habe. Die ausgewählten Geräte bekommen das Update automatisch. Wenn der Feldtest positiv verläuft, folgt im Laufe des Quartals der Rollout auf alle Geräte. Wir haben die Überschrift angepasst.

Bei Geräten von Providern sieht das gerne anders aus, dass Updates erst Monate später erfolgen, ist eigentlich die Regel. Der Test in den Netzen und weiteres wird dann ganz gerne als Begründung herangezogen. Im Falle der FRITZ!Box 6591 Cable von Vodafone scheinen die Tests in den Kabelnetzen abgeschlossen, denn der Anbieter verteilt derzeit FRITZ!OS 7.21 an seine Kunden, nicht aber FRITZ!OS 7.22. Solltet ihr also Kunde sein, besagte Box einsetzen, dann könnt ihr ja einmal schauen, ob das Update eingetrudelt ist – und ob alles glattläuft bei euch.

 

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

  • Danke Florian!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

64 Kommentare

  1. Ich habe an meinem Cable Max noch die eigene FB 6590 und funktioniert reibungslos. Nur eben Schade, das sie keine neuen FritzOS mehr bekommt. Werde wohl wenn mal Geld über ist eine 6660 kaufen

    • Wieso genau die 6660? Soll ja deutlich schlechtere WLAN Abdeckung haben und gilt ja nur als Mid-Range Gerät von AVM. Von der 6591 gibt es noch keinen Nachfolger.

      Ich laufe jedoch noch auf der Vodafone Station. Unser Anschluss hat eigentlich täglich für wenige Sekunden Probleme. Fängt sich aber relativ schnell Liegt sowas an Unitymedia selbst oder kann man da schon mit einer Fritte entgegenwirken?

      • Moin,
        Ich hab auch seid 2 Monaten den 1000er Anschluss und meine Vodafone Station hat auch „Probleme“ gemacht. Hatte täglich das Problem das random Geräte trotz Wlan Verbindung kein Internet für ca. 30sek hatten. (Wlan aus/an hat meist schon geholfen)
        Außerdem waren die 1000mbit/s nur einmal seid Beginn erreichbar dannach nur max.200-300 (Teilweise war LAN sogar schlechter mit 30-100 ?!?)
        Upload war immer Perfekt.

        Da ich mit einem alten Kabelrouter (ohne Wlan) + Alte DSL Fritzbox (für Wlan) nie solche Probleme hatte, hab ich mir eine Fritzbox 6591 gekauft.

        Seid 2-3 Wochen im Einsatz.
        Per Lan 930-940
        Per Wlan 500-650
        Verbindungen komplett Stabil nicht ein Problem.

        Kann es nur empfehlen und ist meiner Ansicht nach Pflicht. (Oder vielleicht die Vodafone Station im Bridge Mode?)

      • Das Problem hatte ich auch, dass wir hier täglich immer mal wieder für einen kurzen Zeitraum Verbindungsprobleme hatten.
        Techniker kam dann innerhalb eines Tages, hat die Leitungen gecheckt und letztenendes festgestellt, dass der Übergabepunkt im Haus wohl schon „etwas älteren Baujahres“ war. Da waren die Kontakte nicht mehr ganz in Ordnung. Dose wurde innerhalb von 5 Minuten getauscht und seit dem alles gut, keine Aussetzer mehr.

      • Weil die Wifi 6 kann und die 6591 eben nicht. Außerdem ist sie günstiger und bei meiner 2,5 Zimmerwohnung brauch ich mir um Wlan eh keine Gedanken machen. Da du mit der VF ja nicht selbst den Anschluß überprüfen kannst, würde ich stumpf das Gerät einmal tauschen lassen. Wenn aber eh vor hast dir ne Fritzbox zukaufen kannst dir das schenken. Problem wird bei dir wie bei vielen anderen sein, das die VF Station ziehmlich empfindlich auf das Signal reagiert. Ein paar dB zuviel oder zu wenig schon zickt das Ding rum, gerade wenn Störfaktoren noch von außen kommen.

      • Ich bin von der gekauften 6660 wieder zurück auf eine gemietete 6591 gegangen, Vorteil, ich kann den BridgeModus komplett nutzen inkl. Telefonfunktion und da ich eh schon Telefon-Komfort hatte, kostet mich die Box nicht mehr ( ausser einmalig Versandkosten ).

        Das die Software nicht aktuell ist, juckt mich ehrlich gesagt garnicht, das ist ein Internetrouter, der muss funktionieren und das macht er problemlos.

        • Das Gleiche habe ich auch gemacht, da ich mit der eigenen 6660 ziemliche Probleme an dem Anschluss hatte, was ich natürlich nicht glauben konnte, denn meine beiden Kollegen mit dem gleichen Anschluss (GBit + 6660) hatten keine Probleme.
          Mit der 6591 von VF geht jetzt alles, mir fehlen eben nur ein paar Funktionalitäten z.B. DVB-Streaming.
          Aber der Gedanke, sie als Bridge zu nutzen ist eine interessante. Da habe ich schon ein paar Ideen…

        • Hm, jetzt bin ich verwirrt: der Bridge Modus würde mich interessieren, um mit der Vodafone Box und meiner Fritzbox 4040 (bei der das WLAN besser ist als bei der Vodafone Box) sauber(er) arbeiten zu können. Leider kriege ich als ehemaliger Unitymediakunde in NRW den Bridgemode von Vodafone (bisher) nicht. Ich dachte, wenn ich mir eine 6591 kaufen oder mieten würde, bräuchte ich den Bridgemode gar nicht mehr, weil ich dann ja nur noch die 6591 nutzen würde und die 4040 und die Vodafone-Box nicht mehr brauche.
          Bisher sträube ich mich gegen das Mieten einer 6591, nicht wegen der 5 Euro, sondern weil ich da angeblich einige Einschränkungen im Vergleich zu einer gekauften 6591 habe.

      • Jau, same Problem mit der vodafon-Station auch hier. Sporadisch ist das Wlan ganz kurz weg, dann fährt die Box wieder hoch und nach 2 Minuten ist der Spuk vorbei. Mal passiert das 1 mal am tag, dann wieder nur 1 mal die Woche. Ansonsten funktioniert das Dingen relativ gut. Jemand ne Idee woran das liegt? Hab keine Lust 250 Euro für ne Fritzbox auszugeben solange es habwegs mit der Vodafon-Station läuft…

    • Doch, bekommt sie. Die 6590 wird noch eine 7.25 sehen – ist ja auch NICHT mehr EOM. Ich würde mir das aber ziemlich genau überlegen, denn Recovery auf ältere Versionen gibt’s bei Kabelboxen nicht

  2. Update einspielen hat nicht geklappt, wie so oft bei Vodafone. Dafür fast 10 Stunden die Box geärgert und lahmgelegt. Hier immer noch 7.13 drauf.

  3. Lars Hendrichs says:

    Meine 6591 bei Vodafon/UM beharrt noch darauf das FRITZ!OS: 07.13 aktuell ist 🙁

  4. Bisher ist noch nix angekommen. Noch beide auf 7.13.

  5. Grumpy Niffler says:

    Hier ehemals Unitymedia BW – bisher noch nichts. Hoffe es kommt bald.

  6. Scheint so, dass erst die Vodafone Kunden drankommen und die Kunden aus dem ehemaligen UM Netz (hier Hessen) noch lange warten müssen.

    Schade dass es bei Vodaofone zum Update keine Info gibt. Bei UM wurde wenigsten auf der Community-Seite eine Info veröffentlicht.

  7. Nur mal als kleiner Hinweis, eine eigene Box kann sich SEHR schnell rentieren, wenn man viel über Festnetz telefoniert, insbesondere ins Ausland. Da in meinem Home Office (arbeite schon seit Jahren im Home Office) die mobil Verbindung unterirdisch ist, bin ich beruflich auf das Festnetz angewiesen. Da habe Unitymedia/Vodafone schön zugelangt. Einen eigen VOIP Provider kann man natürlich nicht eintragen, das geht nur mit einer eigenen Box. Das hat meine Kosten von über 100€ Telefon im Monat auf fast Null gedrückt. Nutze Sipgate Basic mit EU Flat (mobil und Festnetz), Schweiz ist nicht drin kostet aber fast nichts, aber auch Telefonate zum Beispiel nach Saudi kosten 30m Mobil statt über 30€ Vodafon 5.30€. Die Daten kann man auch auf dem Handy nutzen und man telefoniert ganz normal wenn man Wlan hat ins Festnetz.

    • Das unterscheidet sich weiterhin zwischen den EX-Unitymediakunden und Vodafone-Kunden, ich kann in meiner gemieteten 6591 hier in NRW andere Telefonanbieter eintragen, z.b. sipgate, die bereits vordefiniert sind.
      Das war schon zu Unitymediazeiten so, Grund ist wohl, das derzeit noch die Netzinfrastruktur von Unitymedia benutzt wird und nicht mit dem Vodafone-Netz gekoppelt / ersetzt wurde. Ist also nur noch eine Frage der Zeit.

      Die Gründe warum ich Festnetzt nutze, werden immer weniger. Ich persönlich brauche es nicht mehr, aber die Verwandten nutzen es natürlich noch und die rufen ungerne Handynummern an.

    • Ich kann in BW Unitymedia eigene voip Nummern/Anbieter eintragen.

  8. Wichtiger Hinweis, der hier nur zwischen den Zeilen steht: VF verteilt Updates in Wellen über ein Quartal. Es kann also dauern,..

  9. Bei uns (NRW, Ex-Unitymedia Netz) sind für den 26.01. Wartungsarbeiten im Netz angekündigt. Aus einer Vodafone E-Mail: „Wann? Am 26.01.2021 zwischen 00:00 und 06:00 Uhr.“ Es ist mit Störungen zu rechnen. Ich vermute fast, dass erst danach der Rollout in NRW im Ex-Unitymedia Netz beginnt. Stand jetzt ist meine 6591 noch auf 7.13.

    • Die Wartungsarbeiten sind Umstellung der TV-Kanäle, Vereinheitlichung mit dem Vodafone-Netz. Das hat sicher nichts mit dem FritzBox-Firmware Rollout zu tun.

      Die Firmware wird in Wellen verteilt, damit nicht ale Boxen gleichzeitig neue Software laden und kofniguriert werden müssen.

      • Ist am Ende für mich auch nicht kritisch. Laut E-Mail, die ich von UM/Vodafone erhalten, habe beginnt in die Netzharmonisierung (auch TV Kanäle) in meinem Gebiet erst im April und die gesamte Umstellung läuft bis Mai.

        Für mich zählt nur, dass es es in der Nacht schaffen und ich morgens wieder arbeiten kann :-).

  10. Hab noch die Unitymedia/Vodafone Fritzbox 6360 in Einsatz, da läuft noch FritzOS 6.56 drauf – Fritzbox jedoch nur für „Kabeleingang“ benutzt. WLAN läuft über eine separate Fritzbox.

    Den Kommentaren entnehme ich, dass da man inzwischen eine selbst gekaufte Fritzbox für den Kabelanschluß benutzen kann, das werde ich mir dann mal anschauen, für die 6360 kommt bestimmt kein Update mehr.

  11. 7.13 ist auf meiner Box die vermeintlich aktuelle Version… Gerät ist von Vodafone gemietet. Kann ich da dennoch ein Update installieren? Wenn ja, wie?

  12. Ich habe die 6490 als Mietgerät und da läuft 7.12. WLan läuft über einen eigenen AP, die Fritte macht nur Routing und DECT. Da das schon jahrelang unauffällig problemlos läuft, will ich daran auch nichts ändern, selbst wenn ich die Fritte inzwischen schon mehrfach bezahlt hab.

  13. Ich habe die 6490 (UM/VF NRW) und die läuft auf 7.20.
    VG Jens

  14. @caschy
    Woher kommt denn die Information?
    Im Vodafone-Forum wird seit Monaten heftigst nach dem Update verlangt und nur wenige bestätigen das Update erhalten zu haben.

  15. Damit nicht immer auf den Providern rumgeschlagen wird: sobald eine neue Version bereitsteht, melden die Provider auch an dass sie gerne diese Version hätten. Die Spezifikationen sind avm bekannt und dann fangen die Programmierer von avm die für die Providerboxen zuständig sind an zu programmieren. Da die Software Eigentum von avm ist kann keiner bei VFKD oder VFUM dies beschleunigen.

    • Grumpy Niffler says:

      Sorry aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, warum es mehrere Monate brauchen soll ein paar Funktionen zu sperren und einige Werte voreinzustellen. Es ist ja nicht so als könnten die Vodafone-Varianten der Geräte irgendetwas, das die „Stock“-Versionen nicht könnten.

      • Eben doch. Sie können die Telefonie automatisch einspielen. Und die Telefonie Datenpakete gehen priorisiert durchs Netz. Was bei freien Boxen nicht der Fall ist.

    • Das ist Unfug – es wird keine andere Firmware für die Provider programmiert. Da ist die selbe Firmware drauf, wie auf den Kauf-Boxen.
      Es wird eine Anpassung der Config-Datei vorgenommen, die dann entsprechende Menüs ausblendet und Funktionen sperrt. Das können die Provider selber.
      Allerdings wird die neue Firmware im TestCenter bei Vodafone entsprechend durchgetestet, ob es Einflüsse oder Probleme in den diversen Hardware-Konstellationen gibt, das dauert eben seine Zeit.

      Genauso kann man z.b. bei der FB6660 den BridgeModus aktivieren, Flag in der Sicherunsgdatei ändern, Checksumme neu berechnen und eintragen, Sicherungsdatei wieder einspielen, fertig udn shcon ist das Menü für den BridgeModus vorhanden.

      Zum Einspielen der Netzkonfigurationen haben die Fritzboxen eine Schnittstelle zum Provider, auch die Kaufboxen ( nur dort kann man den sperren ). Darüber wird z.b. die Telefon-Einstellungen hochgeladen sowie andere Parameter auch.

  16. Ich dachte bisher immer man kann als Vodafone Kunde keine eigene Fritzbox einsetzen, da mir die Zugangsdaten nicht bekannt sind. Woher bekomme ich diese? Ich warte sehnsüchtig auf OS 7.21 wegen SMB 3 und verbessertem WLAN. Bin in BW und habe noch keine 7.21.

    • Grumpy Niffler says:

      Wenn du im ehemaligen Unitymedia-Netz eine eigene Box einsetzen willst, dann musst du dir diese unter Nennung der Seriennummer telefonisch freischalten lassen. Ist aber kein größeres Problem.

    • Bin auch in BW und nutze meine eigene FB. Die Nummer die unter der FB steht musst Du an UM/VF weiterleiten, die schalten die Box dann frei. Dann dauert es „nur“ eine oder zwei Wochen, bis sie dir noch die Zugangsdaten für VOIP schicken damit Du wieder unter den alten Nummern angerufen werden kannst.

  17. Sollte euer VPN, z.B. zu eurem Arbeitgeber nicht richtig funktionieren, lasst euch bei Vodafone auf IPV4 setzen, dann wird sicherlich alles gut sein.

  18. Hab die 666 (0) schon seit Juni 20 und die 7490 (mesh) zusammen laufen. Passt dann. Schnelles Heimnetz und WLAN auch gut.

  19. Bei mir hat es nicht geklappt und auch bei keinem meiner Bekannten mit Vodafone-Fritzbox.
    Ist hier auch nur ein einziger User bei dem die 7.21 erfolgreich gezogen wurde ?
    Mir kommen leider Zweifel daran dass Caschy hier ne korrekte Info erhalten hat.

  20. Entschuldige, ich unterstelle dir ja keine Absicht.
    Ich habe lediglich bemerkt dass hier noch niemand aufgeschlagen ist, der die Info bestätigt, allerdings viele bei denen nach wie vor 7.13 aktuell ist.
    Dein Screenshot lässt sich übrigens weder am Tablet noch am Handy anzeigen.
    Ja, ich wohne im Ex-UM-Gebiet und an der Hotline sagte man mir grade dass es kein neues Update gibt und 7.13 für die 6591 aktuell ist.
    Nichts für ungut.

Schreibe einen Kommentar zu Jonmy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.