Anzeige

FRITZ!WLAN Repeater DVB-C verteilt das TV-Programm im Haus

AVM hat heute mitgeteilt, dass man den neuen FRITZ!WLAN Repeater DVB-C ab sofort in den Handel bringt (nicht täuschen lassen, AVM teilt so etwas immer später mit, auch wenn man Händler bereits belieferte). Hierbei handelt es sich um ein Gerät, welches mit eurem Kabelanschluss verbunden wird und in Zusammenhang mit einer App dafür sorgt, dass das Programm auf Smartphones, PCs (zum Beispiel über den VLC Player) und dem Tablet bei euch ankommt.

FRITZ!WLAN Repeater DVB-C

Hierbei kombiniert man bei AVM die Funktionen eines DVB-C-Tuners und eines WLAN-AC-Repeaters in einem Gerät. Der neue Repeater streamt frei empfangbare Kabel-TV-Programme direkt ins Heimnetz auf PCs, Notebooks, Tablets und Smartphones. Der integrierte Dual-TV-Tuner erlaubt die gleichzeitige Übertragung von zwei TV-Programmen.

Verbessert wurde laut AVM auch die mobile App, diese gibt es für Android und iOS. Neben einer Senderliste oder Programminformationen (EPG) bietet die neue FRITZ!App auch Funktionen wie Senderwechsel oder Zoom. Der FRITZ!WLAN Repeater DVB-C ist ein Repeater, der in den Frequenzen 2,4 und 5 GHz zuhause ist, also mit 802.11 ac funkt. Ein Gigabit-Anschluss ist ebenfalls enthalten, AVM möchte für den Repeater 99 Euro, die Apps sind kostenlos.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. An sich ne coole Idee, aber wohl keine HD-Sender, da man dafür ja ne SmartCard braucht. Dennoch, kommt auf die Kaufliste.

    Danke für den Tipp.

  2. Bei uns in der Gegend ist TV über Satellit üblich,damit geht das nicht?

  3. Für Satellit gibt es das doch bereits oder? Von Devolo kann das sein? Ist dann aber über Steckdose ein Thema.

  4. Benutzt das Gerät den „Sat-IP“-Standard?

    Ich suche nämlich so was für mein DVB-C Anschluss. Aber hätte gern eines mit LAN-Port statt WLAN.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sat-over-IP-Technik#SAT.3EIP-kompatible_Kopfstationen_f.C3.BCr_DVB-C_und_DVB-T

  5. @Phil: Nein, das geht mit dem Teil nicht.
    Es gibt aber einen neuen Standard, Sat-IP und solche Geräte wären für dein Einsatzgebiet eine entsprechende Lösung.

  6. @Der Don:
    Auch mit Sky und den entsprechenden HD bzw Premium Sendern? Ich hab das Gefühl, das wird nicht klappen.

  7. Besteht damit auch die Möglichkeit das TV Signal an den TV zu bringen also so ganz ohne Kabel? Was funktionsfähiges such ich schon ne ganze Weile.

  8. Ist das dieses hier: http://avm.de/aktuelles/neues-von-fritz/2013/avm-auf-der-ifa-2013/fritzwlan-repeater-dvb-c/ ?
    Dort steht das es Ast-IP kompatible ist.
    Aber die Infos auf Amazon sagen was anderes: „Dual-Tuner für Kabel-TV (DVB-C), 2 unverschlüsselte TV-Programme auf bis zu 6 PCs“

    Bei Sat-IP wird der Transponder Datenstrom per Multicast 1:1 ins Lan gestreamt. Es ist egal wie viele das dann Empfangen.

    Auch verschlüsselte Programme gehen, SAT-IP Clientboxen brauchen dann aber jeweils eine Smartcard (PCs, Tablets und co, können mangels Smartcard verschlüsselte Programme nicht anzeigen).

  9. Ich habe das Gerät schon seit einer ganzen Weile in Betrieb.
    Man muss nich zwangsläufig WLan-Bridge, also Repeater Funktion nutzen. Man kann auch Lan-Bridge einstellen. Das heißt, per LAN-Kabel an die Fritz-Box, und Das Gerät als Accesspoint nutzen.
    Das TV-Streaming ist noch verbesserungswürdig. Trotz gutem WLan zum Tablet gibt es immer wieder Aussetzer in Bild und Ton.

  10. Mich würde eher eine Möglichkeit interessieren, das gesamte Senderpaket, welches ich bei meinem Kabelnetzbetreiber gebucht habe, streamen zu können. Aber ohne Smartcard-Steckplatz ist das natürlich nicht möglich – und selbst mit: die Netzbetreiber würden das sicher nicht allzu gern sehen. Bei diesem ganzen Theater ist es kein Wunder, dass Video on Demand immer mehr Verbreitung findet.

  11. @emmkahweh
    -Digital Devices TV Karte
    -kleiner Nuc oder sonstiger PC
    -SmartCardReader

    Enjoy your Program!

    Aber das darf man nicht, verstößt gegen die AGB

  12. Ohne PayTV-Support absolut uninteressant.

  13. Spannend fände ich das Protokoll und ob man auf die AVM Apps gebunden ist oder einen „freieren“ Client verwenden kann (Raspberry Pi, SAT-IP-Client, …), der das Signal für ein altes TV ohne DVB-C und/oder in einem Raum ohne Koaxial-Kabel.

  14. @Elv mit dem VLC Mediaplayer kannst du auf dem Desktop Rechner Fernsehen. Im Konfigurationsmenü des wlan repeaters lässt sich eine kompatible Playliste exportieren.

  15. Ich will jetzt nicht unbedingt einen Rechner (kennst Du meinen Desktop-Rechner? OS und so?) dazwischen klemmen, sondern einfach einen Client (Set-Top-Box) zum TV und gut. Sollte einfach, störungsunanfällig und auch für ältere Mitbewohner geeignet sein.

  16. @Geckoauslacher
    für DVB-C (Kabel) benötigt man keine Smartcard für HD, außer man will PayTV Kanäle.
    Von daher sollte auch HD möglich sein.

  17. Kann man das auch komplett ohne WiFi nutzen? Also DVB-C übers Kabel rein und Stream über Ethernet raus?

    ~X

  18. Bzw. kennt jemand eine Alternative die das ganze ohne WiFi kann?

    ~X

  19. @x
    Ja, das geht. Du kannst den Repeater als LAN-Bridge betreiben, und die wlan Funktion deaktivieren.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.