Frischer Design-Wind für den Firefox

In unregelmäßiger Reihenfolge habe ich hier ja Konzept- und Designstudien für den Firefox veröffentlicht. Nach den Beiträgen zum Standard-Theme von Firefox 4.0 hier einmal ohne lange Laberei die Studien für den Add-on Manager (also die Erweiterungen).

Die Konzeptstudien zeigen zwar das Standardaussehen von Firefox unter Mac OS X, die reine Idee dahinter sollte aber unabhängig vom Betriebssystem sein 😉

Auf der entsprechenden Wiki-Seite sind zudem noch einmal die einzelnen Schritte erlärt (also was passiert, wenn man eine Erweiterung deinstalliert):

Im Gegensatz zum Standard-Theme muss ich sagen, dass mir persönlich die Idee zum neuen Erweiterungs-Manager von Firefox irgendwie nicht gefällt. Ich mag den Minimalismus im jetzigen und benötige eigentliche keinen „Erklärbär-rism“ wie er zum Beispiel schon jetzt unter „Add-ons herunterladen“ zu finden ist. Der Neuling kann allerdings wertvolle Informationen über die von ihm gewählten Erweiterungen erfahren.

Danke für den Hinweis auf die neuen Mockups an Keith.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

53 Kommentare

  1. JürgenHugo says:

    @ThomasK:

    Ooch – ich mach den FF so oft zu und auf, das das bei mir immer tragbar ist. Das is eben Gewohnheitssache – wenn ich was anderes mache, schließ ich den FF ganz automatisch.

    Und er kommt ja trotz der 50+ Adds bei mir recht flott – die paar Sekunden hab ich auch Zeit. 😛

    Warum soll der Fox in Pausen ungenutzt vor sich hin „sinnieren“? Seh ich irgendwie nich ein. Außerdem klick ich gern auf das schöne Icon in RocketDock. Tja – soo isses! :mrgreen:

  2. Moinsen!
    Um objektiver zu sein, habe ich mir vorgenommen, jeden Tag einen anderen Browser zu nehmen, um besser vergleichen zu können. Reium also FF, Chrome, Opera und IE. Heute ist wieder der IE dran. Was ich bisher feststellen konnte ist, das der FF der einzige Browser ist, bei dessen Benutzung der Rechnerlüfter nicht hoch dreht. Ich habe hier eine kleine Dell-Dose mit einem 2,4GHz und 1GB RAM.
    Beim IE brauche ich den nur zu starten und MSN offen zu lassen. es dauert nicht lange, dann geht der Lüfter ab. IE aus = Lüfter aus.

  3. JürgenHugo says:

    Und den Standby/Ruhezustand benutze ich überhaupt nicht – ich fahr den PC bei längeren Pausen (Einkaufen, Mittagsschläfchen etc.) immer ganz runter.

    Das mit dem Ruhezustand/Standby hat bei mir mit dem neuen PC sowohl in der kurzen Zeit mit Vista, als auch mit Win 7 nie richtig funktioniert – warum auch immer. Laut Recherche im I-Net schein ich damit nich alleine zu sein.

    Ich lass das aber, weil er ganz flott bootet. In so was bin ich dann pragmatisch – wenn ich eine zufriedenstellende Alternative habe, gehe ich nich immer allem nach. So auch beim WLAN. Das hatte seit August dauernd gezickt. Nach 2 Wochen hab ich mir ein langes Lan-Kabel besorgt – jetzt is Ruhe. Und das WLAN abgeschaltet. :mrgreen:

  4. stuerhoermer says:

    Also die Performance ist schon besser geworden, allerdings finde ich mit 2GB Ram manchmal den Speicherhunger zu hoch. Aber da ich um die 30 Add-Ons und ca. 30-40 offene Tabs habe, ist es irgendwo auch mein Problem. Und nein, die offenen Tabs muss ich nicht ansurfen, sondern viele davon haben nur keinen Platz in meinen Bookmarks und ich will sie dennoch noch genauer betrachten.

    Wer wirklich schnell ist, ist die v.10.50b1 von Opera! Ich muss sagen, das ich aufpassen muss um nicht einem Wechsel zu unterliegen. Das Dingen ist saustabil, und sauschnell. Zusammen mit Z1-Glass als Skin sieht es noch genial aus. *THUMBSUP*

    Aber trotzdem hoffe ich dem FF treu bleiben zu können und freue mich schon auf die v.4!

  5. Also … ich nutze ja noch den FF 3.5.7
    Ist das jetzt so das wenn man den FF auf 3.6.x updatet man auch RAM-Bausteine für die Erweiterung dazu bekommt? Einen neuen Compi möchte ich nur ungern erwerben, ich habe mich so an das gute Stück gewöhnt. Komme mit der Tastatur und der Maus klar, die Programme bedienen mich auch ohne Fehlermeldungen und ausser Viren- und Windows-Updates brauchts hier keine Update-Orgien.

    Und noch schneller tippen wie der Computer arbeitet kann ich eh nicht. Man denke nur mal an den Aufwand früher wo ich zum Beispiel für Kunden Infos besorgen musste: Telefonieren, Faxen, ins Auto steigen, Parkplatzsuche, in die Bibliothek laufen, Geschäfte abklappern, Ergebnis zum Kunden bringen – und jetzt … Indernet angeworfen und schwubs hab ich die Infos. Kunde freut sich, Horst freut sich.

    Huch, jetzt bin ich ja doch vom Thema abgekommen.
    Design ist ja manchmal schon wichtig, aber meist nur für diejenigen die schon alles haben/können und erst recht für die die einen auf dicke Hose machen wollen. Wir Ottonormalvolk kämpfen uns tapfer durch die gängigen Programmoberflächen und sind dann doch froh den Zielort zu finden.

    Schönen Aschermittwoch (ist hier irgendwas im Rheinland mit Karneval oder so?) noch.

  6. JürgenHugo says:

    @stuerhoermer:

    Sauschnell ist die neueste Beta von Opera – saustabil halt ich allerdings für ´ne gewagte Aussage… :mrgreen: wie sollte das auch bei der ersten Beta.?

    Ich benutze auf jedenFall als „Dritt“browser weiter 10.10 und probiere die neuesten Betas parellel aus. wenns mir stabil „genuch“ ist, dann wechsele ich. 😛

  7. DragonHunter says:

    Ich frag mich grad warum Leute 20, 30 oder noch mehr Tabs aufhaben müssen?
    Man kann doch eh immer nur eine Seite gleichzeitig sehen.
    Dass ich mal mehr wie 10 Tabs aufhabe ist eher selten, und eigentlich auch unnötig, weil ich eh immer nur einen Tab sehe…Selbst wenn ich (damals noch) Recherche für die Schulen betrieben habe waren selten mehr wie 15 Tabs auf.
    Ab da wurde es für mich eh total unübersichtlich…

    Also. wozu so viele Tabs?…o.O

  8. Das ist ganz einfach:
    Weil ich manche Sachen später brauche, sie aber vergessen würde, wenn ich den Tab schließen würde. (An Read it Later konnte ich mich noch nie gewöhnen.)
    Und dann kommen so Seite wie diese dazu, bei denen ich die Entwicklung in den Kommentaren beobachte. Hab z.B. grade 5 Blogs offen.

    Ich habe allerdings kein Problem damit. RAM habe ich genug. Nur der Start dauert etwas länger, stört mich persönlich jetzt aber nicht.

  9. @JürgenHugo
    Natürlich surfe ich nicht so lange, ich bin einfach nur zu faul ihn zu schließen, in den Tray damit und fertig, bei 4GB Ram und nen Quad Core macht das nichts aus. 😛
    Außerdem habe ich zwei Tabs immer für Google Mail und den Google Reader auf, keine Lust da Drittprogramme für zu verwenden.

  10. @Luco
    Zwanghaft ansurfen will ich das nicht nennen. Das sind halt ca. 30 Tabs die definitiv aufgehen weil sie Filme beinhalten die ich lade. Manchmal sind das 3-5 Tabs von der selben Seite. Auf jedem ist halt einer der noch geladen werden will. 🙂
    Und der rest ist z.B. Ebay mit sagen wir 2 Tabs, wo ich überlege es zu kaufen oder net.
    Und dann, was weiß ich, vielleicht noch 3 Tabs mit Videos die ich noch sehen will. Solche Sachen werden dann wieder geschlossen wenn ich sie erledigt habe.

    Speicherverbrauch jetzt im Moment bei gerade geöffneten Browser mit 44 Tabs: 440 MB

  11. JürgenHugo says:

    @ocean90:

    Mir geht das garnicht so sehr um den RAM (obwohl ich nur 3 GB hab, wegen Win7 32-bit – mehr wär da ja nicht sinnvoll – bringt ja nix).

    Core i7 hab ich auch – aber das geht mir eher ums Prinzip. Wenn ich nicht surfe, brauch ich den Browser nich – also mach ihn zu. Wer den immer auflassen will, kann das ja tun. 😛

    Und zumachen geht genau so fix wie minimieren. Das ich beim Starten ein paar Sekunden warte, juckt mich ja nich.

  12. Also, seit Caschy mal wieder kurz Werbung für die neue Beta von Opera 10.50 gemacht hat, hab ich das rein Interesse halber wieder ausprobiert. So nebenbei zum Firefox. Naja, es hat keine zwei Tage gedauert, da ist der Fx bei mir in der Abstellkammer gelandet, und ich surfe nur noch mit Opera. 🙂 Die Betaversion läuft wirklich stabil, vielleicht ein paar schlechte Übersetzungen und mal ein verschluckter Mausklick, aber nichts Auffälliges.
    Das Ding ist sauschnell, bietet mir allen Komfort und hat schon fast alle Nützlichkeiten vom Firefox eingebaut. Was ich zur Zeit noch etwas vermisse, sind ein paar kleine Erweiterungen, aber dafür wird sich schon noch etwas finden.

  13. DragonHunter says:

    Eigentlich steh ich ja nich so drauf alte Kamellen auszugraben, aber jetzt muss ich einfach mal:-D

    Ich versteh die armen FireFox-vernarrten nicht!
    Jedesmal, wenn die Argumentation kommt, dass er nur minimalist ist, kommt als Antwort: „ja, aber die PlugIns/AddOns (wie auch immer)“…:-(
    Und so manche reden hier in den Kommentaren von bis zu 50 Addons, die sie haben
    Im Ernst, was isn das fürn Browser, wo ich alles erstmal nachrüsten muss?
    Und vorallem, was sind das alles für Addons?
    Ich hab glaub ich so um die 25 drin, aber nur 15 oder so aktiv, weil ich einige nur sehr selten brauche…

    Aber allein, dass ich Mausgesten per AddOns nachrüsten muss, stört mich gewaltig
    Eine gesheite Notizenverwaltung, a la Opera hab ich bisher auch noch nich gefunden. SpeedDial muss ich nachrüsten, das Tabverhalten anpassen und und und…
    Da hab ich Opera bei mir wesentlich schneller konfiguriert udn vor allem, brauch ich dafür nicht mal nen Netz-Zugang, weil ich nix nachladen muss (oder kann, Opera is jan bissel eigen, was Erweitrungen angeht, aber beim Firefox sehen wir ja, dass das nix schlechtes sein muss, Erweiterungen sind ein Sicherheitsrisiko, vor allem wenn sie von Nutzern gemacht werden)…

    Ergo: Firefox ist überhyped (ich mein das hätt ich irgendwan schonmal gesagt) er kann ja nix, was selbst der IE nicht auch könnte…Ich werd wohl bei Opera udn Chrome bleiben…Chrome ist für mich die bessere wahl wenn ich nen schnellen schlanken Browser haben will…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.