Frische Optik für den Firefox

Vor wenigen Augenblicken habe ich die neuen Design-Ideen für den Firefox unter Windows, Mac OS X und Linux zu sehen bekommen. Wow, wenn das so kommt, wie ich es gerade gesehen habe, dann wird der nächste Firefox extrem sexy aussehen. Kleiner Ausblick gefällig?

Der Download-Manager:

Finde ich ehrlich gesagt total klasse. Der jetzige ist selbst mit einigen Tweaks weit davon entfernt.

Passwort speichern unter Linux:

Die Art der Panel-Visualisierung ist bei allen Betriebssystemen gleich.

Mac OS X Theme mit Personas:

Das Standardtheme unter Windows, wie es jetzt bereits eingebaut ist. Naja, nicht ganz soooooo schick (Achtung, eigene Meinung!).

Werden könnte es mal so:

Weitere Infos und Mockups gibt es beim Designer Stephen Horlander.

Nun ist eure Meinung interessant. Was sagt ihr zu den neuen Ideen zum Standardtheme von Firefox?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

50 Kommentare

  1. Sieht ja richtig schick aus 😉

  2. Echt schick, aber die sollten lieber an der Performance arbeiten!!

  3. Sieht super aus. Frag mich worauf da gewartet wird. So ein Design ist längst überfällig.

  4. also ich würds einfach geil finden wenn das umgesetzt werden würde und zwar recht schnell plz 😀 . Ne also damit finde ich sind sie auf dem richtigen Weg

  5. CherryCoke says:

    Ich glaube wenn so das Standart-Theme werden wird, werde ich wieder Standart-Theme-Nutzer. War ich ewig nicht mehr 🙂

  6. Der Download-Manager gefällt mir auch sehr gut!
    Ansonsten schließe ich mich mal Tim an 😉

  7. sagichdochnit says:

    es sieht zu sehr nach opera aus, die sollten sich mal etwas neues ausdenken (abgesehen vom Downloadmanager und die Menüs).

  8. Mir is das eigentlich vollkommen wumpe, da ich nach einer FF neuinstallation sowieso gleich mit mozbackup das alte aufspiele. so laufen auch alte addons, ohne das man dranrumfummeln muss.
    aussehen is mir fast egal (littlefox), hauptsache die kiste is schnell. mir fehlt noch das mit den tabs, so das jeder tab seinen eigenen prozess hat.
    auf personas steh ich eh nich. das können sie wieder raus machen!!
    der rest wird in der AIO sidebar gemacht.
    es wird mir immer mehr grafischer schnickschnack, der nur unnötig ram frist standartmässig mit eingebaut.
    http://www.askvg.com/how-to-put-tabbar-between-menubar-and-navigation-toolbar-in-mozilla-firefox-3-7/

  9. Ziemlich cool diese neue Downloadübersicht 🙂

  10. Den Download Manager hab ich seit Ewigkeiten so, nennt sich Download Statusbar im Miniaturmodus…

  11. Nur mal so: Den oben gezeigten Firefox 3.7 „Minefield“ gibt es hier als portable App: http://portableapps.com/apps/internet/firefox_portable/test

    Da gibt es sogar eine Nightly-Version 😉
    Es läuft prima stabil, nur wirkt er bei mir sehr lahm im Vergleich zu meinem normalen Google Chrome :/

  12. Charles Burke says:

    Aussehen ist ja schön und toll für mich ist es jedoch nicht Effizient genug, da man sich neu mit den Menüs zurechtfinden muss, ich bleibe doch lieber bei dem alten Firefox ist ja alles selbsterklärend…..

  13. CocaineRodeo says:

    Schicker Download-Manager. 😉 Aber diese vermalledeite Titelleiste vermiest mir persönlich den gesamten Eindruck…

    @ Tim:
    An der Performance werden sie sicherlich auch irgendwann mal wieder arbeiten. So um Version 8 rum. 😀

  14. @ evil

    standard!

    (scnr)

  15. blackpeat says:

    ich muss sagen ich finde den Standard von 3.6 gerade gut außerdem will ich eigentlich die tab leiste direkt über der Webseite haben

  16. Errintert sehr an Opera 10.5x

  17. nippelnuckler says:

    seh ich genauso, einfach von opera abgeschaut und da gefiel es mir schon nicht

  18. Ich finde die Designvorwürfe Klasse. Mir ist es auch egal ob es an Opera errinert denn ich nutze kein Opera. Für mich ist das folglich kein Argument. Natürlich sollte Firefox mal wieder an Leistung zulegen wenn er mithalten will, und ein wenig etwas von den Designvorschlägen sollte auch mal umgesetzt werden außer „Tabs on Top“ 😉 Aber wenn Google wirklich das neue grau als Standartfarbe machen will wie in den aktuellen Devs ist Firefox bei mir schon wieder ganz weit vorn (wenn sie endlich mal was umsetzten ;-))

  19. Uuhhrrg! Die Mac-Version jetzt mit Personas? Sieht ja eklig aus IMO.

    Also mir gefällt er ja „pur“ am besten, aber eine Designänderung in Richtung Bildbsp. Nr.1 – natürlich nicht „glass“ sondern „graphite“ – würde mich persönlich schon viel zufriedener stellen.

    btw: Personas sind ja momentan eigentlich auch schon drin. Das einzige was mir auffällt ist eine gewisse Ähnlichkeit mit Safari.

  20. Ich fahre XP mit windows klassisch.
    Bunte Bildchen brauch ich nicht.
    Je weniger Krempel, um so besser.

  21. Geschmacksache, ich finds potthässlich…

  22. Sieht echt schick aus. Es wäre aber allen mehr geholfen, wenn mal mehr an der Performance gemacht wird.

  23. Das Standard-Theme von Windows geht sowas von überhaupt nicht! Alle verhaften! ALLE!

  24. na ja, also, geht so, auf jeden fall, so auf entzug bin ich auch nicht, dass ich dies, wie der autor, „SEXY“ find. 🙂

  25. Ich sag‘ nur: Wenn der mal so ausschauen soll, dann soll’n ’se das sehr fix machenb denn Opera sieht ja jetzt schon ähnlich aus.

  26. Gefällt mir.
    Hat Änlichkeit mit Opera, gute Ideen zu übernehmen heißt ja nicht gleich das es schlecht sein muss 😉

  27. maas-neotek says:

    Diese verfluchte Titelleiste die niemand braucht muss weg!

    Ich muss leider oder zum Glück wieder überwiegend FF benutzen, da Chrome bestimmte Seiten nicht darstellt oder lädt und lädt und lädt. Warum, wieso, weshalb, ist mir egal. Aber! die Performance des FF ist wiederum auch nicht so schlecht, dass mir das sonderlich auffallen würde. Seiten nicht laden zu können geht allerdings gar nicht.

  28. Paradiesstaub says:

    Der Download-Manage gefällt mir nicht (auch schon bei 3.6). Anstatt einen extra Knopf an die rechte Seite zu klatschen, sollten sie den Download-Manage lieber im Home-Tab unterbringen.

    Das hat den Vorteil, dass der Browser-Chrome übersichtlicher wird und zudem der Durchschnitts-User nicht mit Informationen bombardiert wird, die ihn eh nicht interessieren (der Download sollte möglichst im Hintergrund vonstatten gehen). Wenn der Download abgelaufen ist, sollte Firefox einen informieren (möglichst ohne dabei zu nerven) – less is more.

    Firefox macht sich 🙂

  29. immer anders, immer neuer, immer unübersichtlicher? Mir gefällt der FF eigentlich, wie er bisher ist. Ausgenommen die vermaledeiten Abstürze. Ansonsten ist mir egal, wie das Theme ist, ich nutze nur Standard

  30. Mir reichen Favicons in den Lesezeichen unter Mac und ein besseres Speichermanagment 😉 Mein FF hat eh ein FF2.0 Skin und ist „nur noch“ ein Werkzeug.

  31. Das sieht ja richtig schick aus, aber die sollten sich besser auf die Performance und die Arbeiten unter der Haube konzentrieren. Ich sehe da noch Verbesserungsmöglichkeiten bzw. Luft nach oben. Den Firefox muss man öfter über den Taskmanager abschießen, weil er zwar die GUI beendet aber der Prozess weiter läuft und weiter den Rechner mächtig belastet. Und da ist noch das ewige Problem mit dem Ressourcenhunger, der angeblich seit Version 3.5 oder so kein Problem sein sollte. Bei ein bis zwei offenen Tabs kann es aber trotzdem immer noch sein, dass der RAM-Hunger ein Comeback feiert. Ich habe jetzt drei Tabs auf und der Task-Manger sagt: 115.000 K. Und da sind keine Ihnalte die das versursachen könnten drin. Egal, alte Liebe rostet nicht, oder?

    Und die Tabs sollten unbedingt nach oben kommen, wenn es nach mir gehen würde.

  32. Paradiesstaub says:

    Die Tabs bloß unten lassen → wegen dem kurzen Mausweg (wenn ich im FF auf irgendetwas klicke, dann sind es die Tabs!).

    Ich habe aber nichts dagegen, wenn man die Tabs über die Einstellungen noch oben bekommt (jeder so wie er will).

  33. @Paradiesstaub: Es ist egal wo sie sein werden, wenn man die Position selber verändern bzw. anpassen kann. Oben sieht es besser aus (meine Meinung), dafür muss man aber mehr Maussport machen. 🙂

  34. Also ich finde es echt nice … so rein optisch. Änderungen frischen das surfen immer super auf.
    Doch ich hoffe das Firefox dadurch nichts an Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit einbüßt.

  35. Tabs oben + Rest durchsichtig = Mist

  36. Schick ist nicht alles.
    Die Tabs oberhalb der Adressleiste zu platzieren ist für mich ein absolutes NoGo.
    Und warum die Rahmen unbedingt transparent sein müssen und ich mir mit Personas alles unleserlich mache, erschließt sich mir auch nicht.
    Es gibt bei Firefox momentan wahrlich genug Baustellen die es nötiger hätten, dass daran gearbeitet wird.

  37. Sieht geilomat aus ! Ich hoffe, dass die Sachen wieder in das Theme Strata40 integriert werden 🙂

  38. Sicher nur für die interessant, die sich auch nen Rechner der Farbe/des Designs wegen kaufen.
    Solange die Usability nicht darunter leidet ist mir das reichlich egal, wie das ausschaut…

  39. Erinnert mich an bunte Schraubenzieher, welche die Fließbandarbeit auflockern sollen. War, glaub’ich, von OTTO. Eine bessere Performance, vor Allem auch auf älteren Systemen, ist mir lieber.
    Ich dachte, Frauen kaufen nur nach dem Aussehen 😉

  40. Hi,

    na da musste ich doch auch gleich an den Opera 10.5 denken wo ich das gesehen habe 🙂

    g

    s

  41. Und wenn der FF aussiet wie weiß ich was.

    Ich will wie einige meiner Vorredner nicht mit Opera sondern mit FF das WWW erkunden.

    Da ist es denke ich mal zweitrangig ob (Vermutungen zugrundegelegt) irgendwer bei irgendwem irgendwas abgeschaut hat.

    Ich nutze auch Stratabuddy und Strata40 und da kommt man so in etwa an das ran was FF mit den neuen Ideen erreiche will

  42. Nur ein kleiner Hinweis:
    Es kamen die Mockups vom neuen Firefox-Design und dann sah Opera 10.x auf einmal so aus. Lässt sich im Web nachvollziehen…

  43. Wangeleile says:

    Also mir gefällt das neue Design ganz gut.

    Ich benutze schon länger ein ähnliches –> http://yfrog.com/14ss20100421134154jp und finde kompakte Designs mit der Flexibilität von Firefox genial 🙂

  44. Sogar als Opera-User muss ich zugeben, dass das durch die Bank ziemlich schick aussieht. Vor allem die Idee mit dem Download-Manager ist recht genial. 😉

  45. Sehr sehr schick, in Sache Design entwickeln sich letzte Zeit alle Programme sehr weit vor. So werden viele Applicationen an den Web 2.0 Style angepasst 😀

  46. Interessant auch: Bei der Firefox-Wortmarke in Screenshot 1 ist eine andere Schriftart als bisher im Einsatz. Vielleicht wird ja also auch da etwas getan und die FF Meta muss (leider) weichen.

  47. korkfabrik says:

    Woher stammt der dünne Fortschrittsbalken in den ersten beiden Screenshots?

  48. die tabs gehören direkt über die seite und sonst nirgendswo hin. Die Adressleiste ist nicht so wichtig, dass sie in den Bereich dazuwischen reingkloppt gehört.

  49. Die Themes sehen richig klasse aus, wobei der Einsatz nicht selten mit einem gewissen Kompromis zwischen optimaler Leistung und bestem Aussehen einhergeht. Ich werde sie die neuen Themes trotzdem mal ausprobieren, weil sie wirklich super aussehen.