Friendcaster: neue Version mit alten Fehlern

Der Friendcaster ist in einer neuen Version erschienen. Viele optische Neuerungen des alternativen Facebook-Clienten für Android, der wahrhaft viele Freunde hat. Die offiziellen Features habe ich mal ganz unten angehangen. Und nun? Ganz frisch ist die Version 5.0 da – mit einer schicken neuen Optik, Themes und Co – aber leider dem alten Fehler: So können bei vielen Fotos und Alben von Freunden nicht angezeigt werden.

Wer allerdings mit dem Umstand leben kann (und der in der kostenlosen Variante enthaltenen Werbung), der findet einen flotten, schicken Facebook-Clienten vor. Es kommt dabei auf eure ganz persönliche Nutzung des sozialen Netzwerks an, ob ihr die offizielle Facebook-App oder eben auch Friendcaster nutzt. Hardcore-Facebook-Nutzer sollten mal einen Blick auf die Version 5.0 werfen.

* Freunde, ihre Profile, Fotos und Alben anzeigen
* Freunde als Favoriten hinzufügen
* Hinzufügen/entfernen Freunde
* Zeigen Sie gern und Seiten Sie verwalten
* Zeigen Sie Ereignisse und Gruppen
* RSVP auf Ereignisse, siehe, die Teilnahme an ist und wo es ist
* Fähigkeit, Kommentare, wie
* Ziehen Sie zu aktualisieren
* Einchecken
* Orte
* Schütteln zu aktualisieren
* Google Mail-Push-Benachrichtigungen für Android 1.6 + (ähnlich wie BlackBerry app zum Arbeiten verwendet)
* Benachrichtigt auf Nachrichten, Freunde Geburtstage & Benachrichtigungen
* Mehrere Fotos mit Galerie hochladen
* Hohe Auflösung Fotos hochladen
* Anzeigen und Tag-Freunde in Fotos
* Benachrichtigung Popup wie SMS Popup
* Legen Sie Ihr Profil-Bild
* Post/Kommentar als Ihrer Seite

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. Die Features-Liste ist ja schrecklich übersetzt 😀

  2. “ So können bei vielen Fotos und Alben von Freunden nicht angezeigt werden.“ ist das deutsch?! Versteh ich nicht ganz….

  3. So können bei vielen (Anwendern) Fotos und Alben von Freunden nicht angezeigt werden. Klarer für dich?

  4. Das fehlen von Fotos einiger Freunde ist, soweit ich weiß Facebooks Schuld. Ich habe mal vor ein oder zwei Monaten in deren Api geschaut und entdeckt, dass diese bei einigen Usern einfach manche Bilder nicht anzeigt und auch teilweise Posts von jenen nicht darstellt. Eine Vermutung von mir ist, dass es jene Trifft, welche noch nicht die Timeline nutzen und somit noch nicht ganz in die Graph API integriert sind. Das ist aber nur eine Vermutung..

  5. Allemal besser als die Facebook app. Und das neue Design das auf dem Android 4.0 ics Design basiert, gefällt mir ganz gut

  6. Für mich immer noch die beste Alternative zur Original FB-App. Die einfach nur nervig ist, auch wenn sie nicht benutzt wird.

  7. Leider werden mir immer noch nicht alle Freunde gezeigt :-/

  8. Und die unerhebliche Tatsache, dass dieses anti-deutsche Programm unsere Umlaute nicht darstellt oder man vereinzelten (in meinem Fall 6 von ca. 70) Kontakten nicht schreiben kann (endloses „bitte warten“ nach Druck auf Senden) stört von euch begeisterten Anhängern niemand?

  9. Ich bin derzeit schwer begeistert von Fast Facebook. Ist zwar noch eine beta macht aber schon viel her im Gegensatz zur offiziellen App.

  10. Leider werden nicht alle Posts angezeigt die von den Freunden/Bekannten gepostet werden… und das ist bei mir doch ein großer Teil wie ich finde!
    Die Timeline kann man dabei wohl mitlerweile ausschließen, an der liegt es nicht.
    Ich denke, es liegt an den „3.-Anbieter-Privatsphären-Einstellung von Freunden“ das deren Beiträge nicht mit Friendcaster angezeigt werden.

  11. Habe die hier genannten Probleme kaum bemerkt, den was man nicht weiß, macht einen ja bekanntlich nicht heiß. AAABER: Die kostenlose Version finanziert sich ja bekanntlich über Werbebanner, was grundsätzlich in Ordnung ist. Wie mir später die Verbraucherzentrale sagte, unterliegen Bannerwerbungen leider kaum einer verbraucherrechtlichen Beschränkung, was dazu führte, dass ein Click neben das Kreuz zum wegklicken genügte, um sofort eine SMS von Vodafone Vodafone zu kriegen, dass meine 4,99€ für das abo an die_handynauten gezählt wurden. Von nun an stellten sich alle beteiligten dumm. Das Highlight: die im Impressum der handynauten angegebene email existiert nicht. Workaround „stopabo“ an 33733 und die 4,99 zunächst mal abschreiben, aber sofort friendcaster löschen und lieber im ICS Facebook alle Hintergrunddaten untersagen. Danke für grundsätzlich guten und kritischen Service.