Anzeige

Freie Speicherkapazität diverser Smartphones im Überblick

Normalerweise bin ich kein Freund von Infografiken, da sie meistens Entertainmentzwecken dienen und nicht wirklich viel Mehrwert bieten. Anders die aktuelle Grafik von Which?, die einmal aufzeigt, wie viel Speicher eigentlich noch bei einigen aktuellen Smartphones frei ist, wenn man sich dazu entschließt, die 16 GB-Variante zu kaufen. Das ist auf jeden Fall eine interessante Sache, gerade wenn es sich um ein Smartphone handelt, welches man nicht mittels microSD-Karte erweitern kann. Wäre ja ärgerlich, wenn man sich ein teures Smartphone gönnt und eben jenes schon ab Werk wenig freien Speicher bereithält, vielleicht, weil zuviel Bloatware installiert ist.

Storage-2

 Bei manchen Geräten schafft dann nur traditionelles Rooting und das anschließende Entfernen von Modulen Abhilfe, alternativ greift man zu einem alternativen ROM, welches sparsamer mit dem Speicher haushaltet, weil es eben nicht so viel Zusatz-Software beinhaltet. Ich selber habe gerade einmal geschaut, ich verbrauche auf meinem iPhone 5s bislang 26 Gigabyte, das meiste geht für Musik und Fotos drauf, wer dann vielleicht noch jede Menge Spiele spielt, die ja gerne auch einmal über 1 GB groß sind, der könnte mit 32 GB unter Umständen fast an die Grenze kommen.

Schaut man sich die Grafik an, dann sieht man, dass das Samsung Galaxy S4 ab Werk wohl wenig freien Speicher bietet, dafür gibt es dann halt aber die Option des Nachrüstens mittels microSD-Karte. Was mir in der Übersicht fehlt, sind die aktuellen Nokia-Geräte, die sollte man auch mit einbeziehen. Ich nehme mir nun für die Zukunft vor, in Testberichten den freien Speicher mit einzubeziehen. Und nun lasst hören, die meisten hier sind Techies: wie viel Kapazität hat euer Smartphone – und ist dieser für euch ausreichend?

2-Mobile-storage-space-01

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Das es nicht auf der Packung drauf steht ist in der tat eine Frechheit.

    Stell dir mal vor, du bestellst nen Bier und auf der Karte steht nicht dabei, wie viel im Glas drin ist, das mußte Online vorher recherchieren.

  2. Bei einem PC steht auch drauf „500 GB Festplatte“, und da ist auch jedem klar, dass davon nicht alles frei ist, sondern einiges abgeht fürs Betriebssystem.

    Und nun bitte Schluss mit diesen wirklich albernen Schimpfereien.

  3. @Wurst: Du musst ein wenig aus Deinem Microkosmos rauskommen. Wenn sich Ottonormalverbraucher n Handy kauft, wo gross 16GB dran steht, dann will der auch in etwa 16GB frei haben und nicht nur 4/5.

    Bei einem PC sind die relationen ganz anders. mit 200MB weniger auf ner 16GB Karte könnte wohl jeder leben, bzw es würde quasi nicht stören.

    3GB bei 16GB sind wie 100GB bei ner 500er Platte. Das würd die Leutzs auch stören. wetten!

  4. Der ganze Pseudo-Vergleich ist doch nur eine irrelevante Show ohne Praxisbezug.

    Wer Wert auf Speicher legt, holt sich doch sowieso ein anständiges Smartphone, bei dem er den Speicher erweitern kann. Und steckt dann einfach z. B. eine microSD-Karte mit zusätzlichen 64 GB rein.

  5. Paul Mircher says:

    @Wurst: Ich kenne mich mit Partitionen, LUN’s,… aus, arbeite schon genug lange als Administrator der Virtuelle umgebung eines grossen Konzerns… Es würde mich trozdem interessieren für was die 4GB genutzt werden.

  6. @Christoph: Weil bei mir gerade ein 16GB USB-Stick im PC steckt, nutzbarer Speicher laut Explorer 14,9 GB. Und das nur, weil ich schon die ganzen mitgelieferten Backup-und Verschlüssungstools entfernt habe, das waren ca. 500MB.

    @Paul Mircher: Demo-FullHD-Videos, ein paar Musikstücke, hochauflösende Grafiken. Gerade die ganzen TouchWiz-Grafiken müssen ja hochauflösend vorliegen. TouchWiz ist eine sehr umfangreiche Android-Distribution, LinuxMint benötigt auch mehr Speicherplatz als Damn Small Linux.

  7. Bei meinem SGS2 mit NeatROM Lite v4.6.1 muss ich alle paar Monate mit SdMaid Platz schaffen! Da man in den meisten Apps die Grösse des Cache nicht einstellen kann läuft es regelmässig voll. Die Google+ App ist beispielsweise so ein Kandidat. Demnächst soll der Planer von SdMaid funktionieren – mal sehen ob’s dann besser wird…
    Speicher und Leistung werden wohl noch ein Weilchen Thema sein – leider!

  8. Paul Mircher says:

    @Traudel: 9.13GB ist die Grösse der Partition, Demofiles,… ändern nichts an der Partitionsgrösse. Der ganze Speicher ist nur ~9GB, Samsung verwendet also für irgendetwas die restlichen ~4GB. Kann mir jemand sagen was da gespeichert ist?

  9. Wer hat schon Zeit für lange Texte? Auch Neuanschaffungen treffe ich mehr aus dem Bauch als aus reinen Fakten. Da sind Übersichtsgrafiken der erste Weg zu mehr Aufklärung.
    @Caschy: Von mir gibts einen Daumen hoch für die Bestrebung, den freie Speicher in Zukunft mit zu erfassen.

    • Von mir gäbe es eher einen Daumen hoch für die Bestrebung, in Zukunft mehr Fokus auf Erweiterbarkeit (microSD-Slots und erweiterbare/wechselbare Akkus) zu legen. Denn damit holt man viel, viel mehr raus als durch diesen hier hochgejazzten kleinen Unterschied. 😉

  10. Hab ein iPhone 4S mit 16GB. Reicht, aber das nächste wird mehr Speicher haben.

  11. nur fürs Protokoll says:

    Rechnung real:
    USB Stick 16GB = 16 *1024*1024*1024 Byte = 17.029.316.176 Byte

    Rechnung der Speicherhersteller:
    16.000.000.000 / (1024*1024*1024) = 14,90116 GB

  12. @nur fürs Protokoll:
    Nicht ganz richtig.
    16GB = 16.000.000.000 Byte
    16GiB = 16 *1024*1024*1024 Byte
    Das ist übrigens der Unterschied zwischen SI-Präfixen und Binär-Präfixen. SI-Präfixe haben immer die 1.000 als Basis. Nur die Binär-Präfixe haben die 1.024 als Basis. Schließlich sind 1 kg auch nicht 1.024 Gramm!
    Leider kriegen es einige nicht hin das auseinander zu halten. Unter anderem auch Microsoft in Windows. Macht die Sache aber auch nicht richtig.

  13. Sony Xperia Miro: ganze 2 GB internen Speicher hat man dem Gerät ‚verpasst‘. Für mich sollte es ein Einstieg in die Welt des Smartphones werden. Deshalb hab ich es gekauft. Preis ok, Design auch ok. Leider, aber ich glaub das hatte ich hier schon mal an anderer Stelle geschrieben, musste ich mit irgendwelchen Progrämmchen von Vodafone vorlieb nehmen. Das bei einem gekauftem Gerät! Finde ich nicht aktzeptabel!! Hatte zum Anfang (und vorm ‚rooten‘) tatsächlich Meldungen hinsichtlich des (internen) Speicherplatzes bekommen. Und ja, die Update Politik ist leider mit der von Microsoft hinsichtlich Update auf Version 8 vergleichbar.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.