freenet TV wird teurer

Auf der Homepage gibt’s das Angebot freenet tv derzeit noch für 6,99 Euro, doch das Unternehmen wird den Preis erhöhen. Als Grund für die Preiserhöhung nennt der Streaming-Anbieter gestiegene Energie-, Personal- sowie Infrastrukturkosten. Um das Angebot weiterhin wie gewohnt anzubieten, müsse man den Monatspreis auf 7,99 Euro erhöhen. Man zahlt also einen Euro mehr als Neukunde. Kurz danach sind aber auch die Bestandskunden dran, denn für die tritt die Preiserhöhung ebenfalls in Kraft, allerdings erst ab dem 1.12.2022.

2021 Apple TV 4K (64GB)
  • Dolby Atmos für faszinierenden, raumfüllenden Sound
  • Der A12 Bionic Chip verbessert Audio, Video und Grafik deutlich, und dadurch auch deine Games und Apps

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. 14,31 % Preisaufschlag, freenet und vorgänger waren aber noch nie seriös. Aber das ist mit den genannten Sachen alleine nicht zu rechtfertigen.

    Ich hoffe man forder wenigstens aktive zustimmungen ein und meint nicht, wenn jemand nichs sagt passt alles schon…

    • Und wieso Streaminganbieter – freenet.tv ist DVB-T2 HD, was haben die da groß an Stromkosten :/.

      • So eine Antennenanlage braucht nur Kohlendioxied und Licht sie zu betreiben 😕

        • Die werden doch nicht von freenet betrieben. Die kümmern sich nur um die Verschlüsselung der privaten HD-Sender. Mit der Produktion und Verteilung der Sender haben die doch gar nichts zu tun, oder habe ich da etwas falsch Verstanden?

          • Wurstbrot says:

            Die Sendeanlagen werden von Media Broadcast betrieben, einer Freenet Tochtergesellschaft.

  2. Kurze Nachfrage: „Streaming Anbieter“? Stimmt das?
    Ich dachte Freenet TV benötigt man um die privaten TV-Sender (also Werbe-TV) in HDTV (ob sie überhaupt noch in SD zu empfange sind, ist mir gerade nicht bekannt) über DVB-T2 empfangen zu können, da diese dort verschlüsselt sind?

    Also eine Preiserhöhung für etwas, für das ich so schon keinen Euro ausgeben würde.

  3. Ist das nicht eh was, was nur noch Renter im Kleingarten nutzen?
    Lineares TV schau ich so gut wie gar nicht mehr. Und wenn sind es nur noch Dokus und Berichte die ich dann über IPTV schaue, was bei mir im normales DSL 4free dabei ist. Öffis in HD und Private in SD. Das ist mehr als ausreichend.

    Und wenn es in den privaten doch mal ein Film gab der sehenswert ist, hab ich mir den auf einen der Streamingdienste angemacht und hab den in HD Werbefrei. War immer lustig zu sehen, wo das TV im Film erst war, wenn ich den im Stream zu ende geschaute hatte.

  4. RollinCHK says:

    Der Witz ist, wenn ein Luxusprodukt, welches ohnehin nie die Kundenzahlen generiert hat, die es generieren sollte noch teurer wird, dann wird man erstens keine Neukunden mehr gewinnen und zweitens die Bestandskunden verprellen. Auch die können ihr Geld nur einmal ausgeben und auf RTL HD und Co. lässt es sich durchaus am ehesten verzichten, wenn der Kühlschrank leer ist und die Heizung kalt bleibt. Das ist dann schlussendlich so etwas wie Tod auf Raten.

    • Eben, dann schau ich halt One HD statt RTL HD.

      Wichtig ist nur das die Erhöhung nicht einfach so durch gehen darf sondern am muss dem ganzen aktiv zustimmen – sonnst läuft zum 31.12.22 der Vertrag halt aus. Wenn das nicht so ist gleich noch ne Klage hinterher…

  5. Schade seit dem die nur noch Geld wollen und nur kostenlos Drei Sender zu empfangen sind schau ich über Vodafone Kabel, da kostet es im Monat 5. Euro

    Ich wohne bei der degewo

    Sonst ist es zu teuer für ein mit Grundsicherung

    Antennen TV ist einfach zu teuer

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.