Frag doch mal… die Maus!

mausFans der Maus finden aktuell ein neues Spiel von Application Systems Heidelberg für das iPad und die Android-Plattform (Tablets) vor. Ziel des über den WDR lizenzierten Spiels? Klar, Zeitvertreib mit Lerneffekt. Das Ganze ist ein Titel, der ohne Werbung daherkommt, dafür aber satte 4,99 Euro kostet. Im Spiel kann man alleine oder gegen andere eine Art „Spiel des Wissens“ spielen. Die Entwickler haben nach eigenen Aussagen rund 1.000 Fragen in drei Schwierigkeitsstufen gesammelt, sodass für die Kleineren und die Größeren der passende Schwierigkeitsgrad gefunden werden sollte.

IMG_0300

Interessant ist, dass man nicht nur die Figuren lizenziert hat, sondern auch einen meiner Kindheitshelden als Sprecher gewinnen konnte: Armin Maiwald. Neben den eigentlichen Fragen gibt es noch einige Minispiele, die ich jetzt nicht so spektakulär fand, dafür gibt es aber noch innerhalb der App knapp zwei Stunden Lach. und Sachgeschichten mit Christoph Biemann und Evi Seibert.

IMG_0292

Ein weiterer Punkt im Spiel ist das Schlaue Buch, hier werden die freigespielten Sachgeschichten aufbewahrt und können jederzeit wieder angesehen werden. Wie erwähnt: 4,99 Euro kostet das Spiel und dürfte für die Eltern unter uns eine verschmerzbare Ausgabe sein, denn ehrlich: die schwierigen Fragen sind wirklich schwierig und brachten mich arg in Bedrängnis. Zudem: die Maus verbindet uns doch irgendwie alle – übergreifend über die Generationen.

IMG_0295

Bleibt zu hoffen, dass vielleicht per Update noch einmal Fragen nachgeschoben werden – 1.000 Fragen müssen erst einmal durchgezockt werden, aber das schaffen frequente Zocker sicherlich rasch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Interessant. Kann man da gegeneinander spielen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden? Oder nur ein Schwierigkeitsgrad für alle Spieler in einer Runde?

  2. Meine LEIDER von mir getrennt lebende Tochter (7) kennt ‚Sendung mit der Maus‘ gar nicht… :O

    Dafür sämtlichen Hirn verbrannten rotz von SRTL und Co, Barbie-Filme etc.
    Und dillert lieber am N3DS als draußen zu spielen, Rad fahren, usw.
    Für meine anderen Kids wirds gekauft, danke für den Tipp!

  3. Hi AndiBerlin! Ja, du kannst verschiedene Grade auswählen!

  4. Besten Dank für euer tolles Feedback bisher!

    Wir wünschen euch viel Freude mit der Maus an einem wahrscheinlich verregneten Wochenende!

  5. Das ist mir für ein Casual Smartphone Spiel einfach deutlich zu teuer.

  6. @ratti: Dafür bekommst Du eine App die komplett werbefrei ist und keine In-App-Käufe bereitstellt. Wie Du an unseren anderen Apps und Spielen sehen kannst (Ghost Control Inc, Café International und 6nimmt!) kamen tiefgreifende Erweiterungen immer per kostenfreien Update.

  7. Hi AndiBerlin!
    caschy hat die Frage nur halb beantwortet: Man kann mit bis zu drei Spielern gegeneinander spielen. Wenn Spieler als Team antreten, dann können je zwei Spieler in ein Team. Also z.B. Mami und Sohn zusammen als Team Maus und Papi und Tochter als Team Ente -> Macht zwei Teams gegeneinander.
    Volker von ASH

  8. Application Systems Heidelberg? Die gibt’s noch? Da fällt mir direkt Signum! 4 auf dem Atari Mega ST ein, mit dem ich 1997 meine Examenshausarbeit geschrieben habe. Das waren noch Zeiten. 🙂

  9. Signum auf dem Atari ST war genial. 🙂
    Sind das noch die gleichen Leute?

  10. Ja, sind noch die selben Leute (Volker hat ja damals auch Bücher zu Signum! geschrieben). Schaut mal auf unserer Internetseite in den Shop, da könnt ihr unter Diverses auch immer noch Atari Software kaufen 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.