fraenk mit Aktion: Der erste Monat ist kostenlos & mehr Datenvolumen

Das von der Telekom realisierte, App-basierte Mobilfunkangebot fraenk hat derzeit gleich zwei Aktionen am Start. Zum einen gibt es mehr Datenvolumen, zum anderen spendiert man Neukunden bis Anfang Dezember den ersten Monat.

Fraenk kostet monatlich 10 Euro und bringt neben 5 GB Daten (LTE25) auch eine Telefonie- und SMS-Flat im Telekom-Netz mit. Das Angebot ist monatlich kündbar und kann per App verwaltet werden. Eine Bereitstellungsgebühr fällt nicht an. Bezahlt wird per PayPal oder Lastschrifteinzug (IBAN-Angabe). Für kompatible Endgeräte bietet man zudem eine eSIM. Unterstützt werden zudem VoLTE und VoWiFi. Neu mit im Angebot: Der 24-GB-Datenpass für 24 Stunden, der zubuchbar ist. Alternativ gibt es für 5 Euro 2 GB Extra-Daten on top.

Mit dem Aktionscode „OKCOOL“ gibt es derzeit 6 GB Datenvolumen monatlich, anstatt von 5 GB Daten. Das Gratis-Volumen kann wie gewohnt durch Freundes-Einladungen aufpoliert werden. Zudem schenkt man Neukunden, mit einer Buchung bis zum 5. Dezember 2022, den ersten Monat – hier spart ihr also 10 Euro.

fraenk Mobilfunk per App – das Wichtigste auf einen Blick

  • Mit Aktionscode „OKCOOL“: 6 GB Daten mit LTE 25 sowie Telefonie- und SMS-Flat
  • 1. Monat geschenkt bei Buchung bis zum 05.12.22
  • Ab dem 2. Monat: 10 Euro monatlich, Zahlung einfach per PayPal oder SEPA-Lastschrift
  • fraenk ist monatlich kündbar, es gibt kein Bereitstellungspreis
  • Nur online buchbar über die fraenk App
  • Bei kompatiblen Geräten: Aktivierung via eSIM möglich
  • Kostenlose Rufnummernmitnahme vom vorherigen Mobilfunkanbieter möglich
  • LTE und WiFi Calling inklusive (abhängig vom Smartphone)
  • 2 GB Extra-Daten für 5 Euro bis zu zehnmal im Monat nachbuchbar
  • 24 GB Datenpass für 24 Stunden jederzeit zubuchbar
  • EU-Roaming inkl. Schweiz ohne Aufpreis inklusive
  • Service via Chat in der fraenk App oder unter www.fraenk.de/chat (Montag bis Samstag von 8 bis 22 Uhr und Sonntag von 9 bis 18 Uhr)
  • Volle Kostenkontrolle: keine Sonderrufnummern, Premium-SMS und MMS nutzbar
  • Anrufe und SMS ins Ausland sind nicht möglich

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Entweder fraenk erhöht demnächst mal das Datenvolumen, oder ich bin weg zu Simon.

    • Die haben aber leider kein WiFi calling. Das macht echt einen Unterschied.

    • Littlegoaty says:

      Hatte ich auch schon überlegt, bei Simon gibt es allerdings kein WLAN-Call.

    • Simon mobile ist halt im Vodafone Netz. Wenn das bei dir gut ist spricht ja nix dagegen. Ich bin gerade weg vom Vodafone Netz zu fraenk und mit dem Netz jetzt zufriedener

    • Oha, Simon kannte ich noch gar nicht. Gibt es sowas auch für richtig viel Datenvolumen ohne Telefonflat?

    • Hat Simon denn die Kostenkontrolle?

    • Frank von Assisi says:

      Würde ich nicht empfehlen !
      Ich möchte mit D2 Anbietern nichts mehr zu tun haben, da gibt es nur böse Überraschungen. Beispiel Grenzen ausserhalb der EU, Lichtenstein, Monaco, Austria, Schweiz, passiert schneller als gedacht, ruckzuck stehen da 59 € auf der Rechnung.
      fraenk hatte ich, war für mich interessant weil ich viel in der Schweiz war. Habe es gekündigt weil das Netz bei mir nicht das Non Plus Ultra war, fraenk war nicht willens das zu ändern :(.
      Bin zwar momentan bei einem echten Prepaider, NettoKom da kann man nicht meckern AGBs sind nicht faul. Werde entweder demnächst zu Edeka (Telekom) oder gleich zur Telekom als Preipaider überwechseln, Vorteil wie bei fraenk wegen dem Roaming in der Schweiz kann ich die Telefonie oder die Daten nutzen. Simon mag nicht schlecht sein, aber, aber die AGBs im Ausland Minute über 1,60 € die reinste Abzocke. Es ist sehr schwer etwas passendes zu finden. Alles was Vertrag ist, ist Mist !

  2. Nach meinen Informationen funktioniert der Aktionscode „OKCOOL“ nicht mit der Freundschaftswerbung. Man kann nicht mehrere Aktionscodes eingeben.
    Wer beabsichtigt frænk nach dem kostenlosen Monat wieder zu kündigen, muss damit rechnen das trotzdem einige Tage berechnet werden. Der normale Abrechnungszeitraum bei frænk geht immer vom 1. bis zum letzten Tag eines Monat. Angefangene Abrechnungszeiträume werden taggenau abgerechnet.

    • Frank von Assisi says:

      Ja stimmt, war auch wo mir nicht gefallen hat, zudem muss mann da Chatten, gibt keine klare Regeln bei denen. Verbessern wollen die nix, da kannste schreiben was du willst.

  3. Funktioniert eSIM schon mit dem Pixel 7?

  4. Warum ist WiFi call so ein großer Unterschied?
    Und dann eine Sache, die mich eher von Fraenk abhält und Richtung Congstar schielen lässt: im Fall von Aufenthalt im nicht EU Ausland ist bei Fraenk Ende, bei Congstar kann man Datenpässe bekommen

    • Das es sich außerhalb der EU nicht ins Netz einbucht (= kein SMS Empfang von z.B. Paypal, Bank etc) ist für mich der größte Kritikpunkt an FRAENK. Bin daher auch bei Congstar .. zu Blackfriday kommt da bestimmt wieder ne gute Aktion wenn du vorhast zu wechseln.

      • Weder von der Bank noch von Paypal erhalte ich noch SMS, das poppt in der entsprechenden App hoch, man loggt sich ein mit Fingerabdruck, und gibt dann die Transaktion/Buchung frei.
        SMS ist so… 90er?!

        • ja, aber Paypal hat oft mal einen Fallback auf die Telefonnummer wenn sie eine zusätzliche Authorisierung wünschen. Die Fälle gibts einfach, wenn vielleicht auch nicht oft. Aber dann steht man blöd da.

    • Jonas Wagne says:

      Darum ist bei mir im Ausland WiFi Call so wichtig. Konnte z. B. in Amerika mit DualSim und Firmenkarte mit WiFi Calling over Cellular Data war ich so auch über meine private Fraenk Nummer voll erreichbar.

  5. Es lohnt sich auch mal in Richtung Telekom zu schauen, die Prepaid-Tarfie kriegen aktuell bei Abschluss bis 8.11 das doppelte Volumen. Vom Preis her sehr geringer unterschied dafür aber 5G (wenn man es braucht) + deutlich attraktivere Datenpässe (auch für Ausland) sowie Auslandstelefonie!

    • Aber nur für 12 Monate doppelt Volumen bei Telekom Prepaid.

    • Ich sehe hier Vor- und Nachteile. „Doppeltes Datenvolumen“ bezieht sich wohl nur auf die Kombination 3+3 GB? Es gibt wohl immer nur +3 Extra, egal, welcher Tarif. Bei FRAENK kosten 6GB (bzw. mehr mit Freunde werben) 10 EUR/, also gleich viel. Mit MagentaEins gibts auch nur 1GB extra.

      Datenpass? Naja, Dayflat unlimited fuer 6.95 EUR ist okay, 500M fuer 4.99/28 Tage schon wieder Wucher.

      5G hat meiner Meinung nach bei dem kleinen Datenvolumen keinen wirklichen Nutzen.

      Lediglich beim Thema Ausland bin ich wirklich bei dir, bei FRAENK kann man sich nicht einmal einbuchen bzw. SMS Empfangen im Nicht-EU-Ausland. Das ist sehr nervig, insbesondere weil viele W-Lan Netzwerke im Ausland und Flughaefen SMS verifizierung vorraussetzen.

      • verstrahlter says:

        WiFi Calling im Ausland könnte auch so ein Kostenfallen-Risiko beinhalten, da Gefahr der Berechnung als Auslandsgespräch aus DE. Bei reiner Rufannahme ggf. nicht, aber wer schaltet schon immer zuverlässig rechtzeitig um?

        • Verstehe ich nicht?

          Beim Wifi Calling gelten die gleichen Konditionen wie beim Aufenthalt in DE, wo liegt da die Kostenfalle?

    • Bei den Prepaid-Tarifen beträgt der Abrechnungszyklus 4 Wochen oder 28 Tage. In einem Jahr hat man dann mind. 13 Abrechnungszyklen. Kostenfallen und kostenpflichtige Auslandstelefonie sind bei frænk gesperrt. Der Abrechnungszyklus geht vom 1. bis zum letzten Tag des Monats. In einem Jahr also genau 12 Abrechnungszyklen. Höheres Datenvolumen gibt’s mit „frænk for friends“. Allerdings ist das auf 5 Freundschaftswerbungen begrenzt, was einer Volumenserhöhung von 5GB entspricht.

      • es gibt auch den 5G Jahrestarif, Laufzeit 12 Monate = 12 Abrechnungszyklen. Datenvolumen aktuell 6GB für 99,95€ /12 = 8,33 € pro Monat, inklusive vernünftige Daten/Auslandspakete

    • Frank von Assis says:

      Richtig, deshalb entweder so ein Jahrespaket von Telekom oder eventuell Edeka. Bei Telekom hast 5 G, bei fraenk kannste nicht mal ins Ausland telefonieren, alles in allem zu umständlich bei fraenk.

  6. @Tom
    Welchen Tarif bei welchem Provider meinst du?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.