fraenk: iOS-App hat nun ein Widget

Nutzer des App-basierten Mobilfunktarifs fraenk (hinter dem die Telekom steckt) können nun unter iOS ein Widget nutzen. Jenes gibt’s nicht nur in der hier im Beitrag angezeigten kleinen Version, auch ein größeres Widget lässt sich durch euch auf dem Bildschirm eures iPhones platzieren. Bei fraenk gibt es für 10 Euro im Monat 5 GB Datenvolumen mit LTE 25 (max. 25 Mbit/s) sowie eine Telefonie- und SMS-Flat in alle deutschen Netze. Die fraenk-App kann im Play Store und im Apple Store heruntergeladen werden. Für die Bestellung ist eine einmalige Anmeldung in der App sowie ein PayPal-Konto, über das die Bezahlung erfolgt, erforderlich.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. 5 GB für 10 Euro und dann nur 25mbit … sorry, aber VIEL zu teuer, selbst im Telekom Netz.

    • Was kennst Du für den Preis als Alternative im Telekom Netz?

    • Mir sind ein gutes Netz mehr Wert als mehr Datenvolumen.

    • wenn du sowas raushaust, dann doch bitte mit Hinweis auf vergleichbare Alternative 😉

    • Na dann nenn mir mal einen Anbieter, der ein besseres Angebot hat. Der Knackpunkt ist nämlich: Der Tarif bei Fraenk ist monatlich kündbar. Wirklich in Frage kommt da nur ein klarmobil Tarif. 1 cent günstiger, dafür im Vodafone Netz und nur 21 mbit.

    • na was wäre den günstiger?

    • Ich hab bis jetzt keine viel besseren Angebot für 10€ gesehen.
      Klar bekomme ich für 20€/Monat Teilweise bis zu 25GB, aber manchen wollen halt einfach nicht so viel bezahlen und 5GB finde ich auch völlig ausreichend.
      Würde mich wirklich mal interessieren was du da noch so für Angebote kennst.

    • Warum schreiben eigentlich immer Leute, dass etwas VIEL zu teuer ist, schreiben dann aber nicht, welches Angebot günstiger ist? Das würde die Leser hier sicher interessieren.

      Wo finde ich denn einen Tarif, der im Telekom Netz mehr als 5GB hat, weniger als 10€ kostet und dabei monatlich kündbar ist?

      Und was ist das Problem mit 25 Mbit? Sind 3 MB/s ~180 MB/Minute. Oder anders: 1 GB ist in nicht mal 6 Minuten heruntergeladen. Wobei ich nicht davon ausgehe, dass jemand mit 5 GB Datenvolumen große Dateien herunterlädt…

      • Es ist zu teuer, Punkt. Wenn man bisschen Aufwand nicht scheut und abwartet, bekommt man deutlich mehr für weniger Geld. Ich zahle für 39 GB bei der Telekom direkt 4€. Wie? Einen zwei Jahresvertrag mit Gerät gekauft, Gerät an ein Ankaufsportal geschickt und damit den vertrag günstig bekommen. Okay, in dem Fall mit Young und MagentaEins. Aber auch sonst gibt es immer wieder Angebote für wenig mehr Geld oder weniger Volumen für ähnliches Geld. Bei O2 bekommt man sogar oft effektiv Geld für den Vertrag, Vodafone ist im Mittelfeld. Stichwort: Mydealz

        • Hab ich auch schon gemacht, aber das will sich nicht jeder antun bzw. sich darum kümmern. Daher ist Fraenk ein tolles Angebot für alle die unkompliziert einen preiswerten Tarif im Telekomnetz möchten. Und wenn man dann noch ein paar Familienmitglieder wirbt hat man auch noch etwas mehr GB zur Verfügung.

        • Hans Günther says:

          Das ist ziemlich erbärmlich…

    • 25mbit down und 10mbit up. Ich schätze das reicht für die meisten.
      Meistens gibt es irgendwo eine Aktion und man bekommt dann 6 GB Datenvolumen und das werben von Freunden ist überhaupt nicht erbärmlich, 10 GB sind realistisch möglich.
      Was wirklich ein Manko ist, dass Anrufe in ausländische Netzte nicht möglich sind. Ansonsten ist es der beste monatlich kündbare Tarif im Telekom Netz.

    • Der Tarif ist gut… 2 Euro rauf oder runter sind mir glatt egal.

      Aaaaber…. man kann nicht ins Ausland telefonieren und „Mehrwertdienste“ sind gesperrt. Schließt man den Tarif ab, bekommt man die detailierten AGB und dort (und nur dort!) erkennt man, dass das auch Google Pay/ApplePay umfasst. Freischaltung unmöglich! Wurde mir auch so vom Support bestätigt.

      Das ist dann schon echt aus der Zeit gefallen!

      Wer damit leben kann, hat hier ein gutes Angebot gefunden.

  2. Munto, dein Kommentar ist schwachsinn. Der Tarif ist für deutsche Verhältnisse ganz gut.

  3. Welcher Anbieter im Telekomnetz ist denn attraktiver?

  4. Sollte nicht auch das Script gehen, was hier vor Monaten mal für congstar beschrieben wurde? Läuft bei mir immer noch super…

  5. Also egal ob es nicht günstiger geht, das ist kein gutes Angebot im Jahr 2022. Da stimme ich trotzdem zu, selbst wenn es keine Alternativen gibt. Wo sind die bezahlbaren Flatrates?

    Jeder Scheiß kontaktiert das Internet, jede App zieht Daten aus dem Mobilnetz, egal ob Musik oder Film oder Podcast, alles wird heutzutage gestreamt. Was soll ich mit irgendwelchen Gigabyte-Tarifen, wenn die mir eh nichts bringen und ich es nicht so nutzen kann, wie ich müsste oder will?

    Dazu kommt dann, beim weiteren Denken auch noch die Tatsache, dass wir alle passive oder aktive Content Creators sind. Wir laden Bilder hoch, wir haben YouTube-Accounts, wir streamen auch mal von unterwegs. Ja, das macht sicherlich alles nicht jeder, aber auch das gehört dazu.

    Und was kriegen wir? Irgendeinen Gigabyte-Mist, mit dem niemand sorglos mobil surfen kann, sondern entweder schnell an die Grenzen kommt oder ständig aufpasst, dass nicht versehentlich irgendwas im Background mobil geladen wird. Ist doch, sorry, einfach nur noch kotzen.

  6. Also ich habe mir mal vor gut einem Monat im Rahmen der fraenk-Aktion mit dem kostenlosen ersten Monat den Tarif via eSIM parallel zu meiner physischen Billiganbieter winSIM-Karte (o2-Netz, 8 € / Monat) auf demselben iPhone 12 Pro getestet.
    Technische Abwicklung einwandfrei. Von App-Installation über Perso fotografieren und bis die eSIM bereitstand und nutzbar war ca. 35 Minuten, davon 20 Minuten reines Warten auf die Bereitstellung der eSIM. Sehr vorbildlich. Die App ist einfach und übersichtlich.

    Mein großes Problem: Ich wohne jetzt nicht komplett am A der Welt. Hessen – mein Bewegungsraum ist der Hochtaunuskreis und Wiesbaden. Und – ich erinnere, selbes Telefon, beide Tarife parallel aktiv, also ist ein direkter Vergleich sehr gut möglich – leider muss ich ehrlich sagen, dass ich noch nirgendwo war, wo das o2-Netz „weg“ ist aber das Telekom-Netz noch da. Selbst, dass fraenk mal nur stärker wäre als winSIM ist mir noch nicht aufgefallen. Ganz im Gegenteil – ich bin kein Funktechniker, aber gerade in Gebäuden, beim Einkaufen bspw., habe ich sehr viel häufiger noch Empfang mit der o2 SIM aber kein oder super schlechtes Netz mit dem Telekom-Netz.
    Das ist sicher nicht für jeden so – aber mittlerweile habe ich es lange genug selbst getestet und sagen zu können, dass ich hier nicht verstehe, wieso das Telekom-Netz immer als der Maßstab für Netzqualität dargestellt wird…
    Zum Glück ist aber bei fraenk auch die Kündigung so leicht wie die Einrichtung. Drei Klicks, fertig.
    Würde also sagen, dass das Angebot generell gut ist, gerade die technische Abwicklung ist wirlich vorbildlich – und es gibt sicher auch Regionen, in denen das Telekom-Netz den Mitbewerbern überlegen ist; aber das muss jeder selbst für sich herausfinden…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.