Fracksausen

Vor einem Monat schrieb ich ja mal ?ber mein Knie. Jetzt sind meine lebensnotwendigen Tabletten alle. Richtig gelesen. Denn es ist kein St?ck besser geworden – ich laufe morgens noch immer wie Kunta Kinte durch die Bude – erst nach meinen Tabletten ist es m?glich halbwegs normal zu laufen.

Nat?rlich habe ich als doofer guter Arbeitnehmer zwei Wochen meines Jahresurlaubs in der Hoffnung verbracht, dass es laut Arztaussage „auch von alleine“ besser wird. Diesmal geht es zu einem anderem Orthop?den – der andere hat jegliches Vertrauen verspielt.

Es ist niederschmetternd – ich weiss, dass ich gegen 08:00 beim Arzt aufschlage, zwei Stunden warten werde, der Typ sich meine Akten anschaut, mir ein wenig das Knie abtastet, um mir mitzuteilen, dass man das alles so nicht sagen k?nne und eine Kniespiegelung her muss.

Naja, n?tzt ja nichts – Hauptsache ich bekomme meine Tabletten um nicht weiterhin wie „Bein Godek“ durch die Welt laufen zu m?ssen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. So, zwei OPs hab ich vor mir – einmal den Meniskus „abschleifen“ Knie aussplen – und danach das knstliche Kreuzband – SCHEISSE…

  2. ups…schon termine?

  3. Lass ich irgendwann im Mai machen. Normalerweise wre ich sofort dran – aber ich will unbedingt meinen Lehrgang machen – und ich mache ja auch Urlaubsvertretung fr meinen Chef – der soll auch mal Urlaub machen.

    Bekomme Donnerstag ne angepasste Schiene fr meinen Stumpen, damit ich Halt im Knie hab – dazu strkere Tabletten. Schleppen werde ich @work auch nicht viel.

  4. alles wird gut! mach dir keine sorgen

  5. Fuck man… =/
    Du schaffst das! Viel Glck!