Foursquare: genügend Tipps zu einem Thema bringen künftig Experten-Status

Foursquare stellt sich neu auf, das dürften mittlerweile alle mitbekommen haben. Foursquare selbst soll dabei informativer, vielleicht auch ein Stück weit seriöser werden. Ein Kernfeature von Foursquare war das Hinterlassen von Tipps zu bestimmten Orten. Das Feature wurde viel genutzt, über 9 Millionen Tipps haben Foursquare-Nutzer hinterlassen. Um die Brauchbarkeit von Tipps für die Nutzer besser einschätzbar zu machen, wird es im neuen Foursquare Experten geben.

4SQ_Expertise

Zum Experten wird man dann, wenn man in gleichen Lokalitäten Tipps hinterlässt, Foursquare demonstriert dies an einem Beispiel mit Orten, an denen es Pizza gibt. Hinterlässt man Tipps an verschiedenen Orten zum gleichen Thema, steigt der Expertenlevel. Nach genügend Tipps ist man Experte, den Nutzern wird dies innerhalb der Tipps entsprechend angezeigt (siehe Screenshots). Das sollte dafür sorgen, dass Tipps von Experten wertvoller sind, als die von Nicht-Experten.

Lange muss man sich nicht mehr gedulden, um das neue Foursquare auszuprobieren, falls man dies denn noch möchte. Bereits nächste Woche soll es laut Foursquare-Blog so weit sein. Dann beginnt auch das Rennen um den Experten-Status, auch eine Art der Gamification, wenn man schon Check-Ins und Badges entfernt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Für mich ist der Dienst durch die Einstellung der Check-Ins gestorben!
    Kein Swarm und 4SQ!

  2. Meines Erachtens total die falsche Entwicklung. Durch diesen Anreiz wird es eine Flut an Tipps geben (sicherlich auch viele unnütze). Als Nutzer möchte ich jedoch nicht erst einen halben Roman lesen um mir einen Überblick zu schaffen.
    Meiner Meinung nach wäre ein vernünftiges Rating-System in verschiedenen Kategorien empfehlenswert, so dass man schnell einen guten Überblick über die Pro’s und Con’s einer Lokalität erhält (ähnlich wie damals bei Google Places).
    Bin sehr gespannt!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.