Fotos und (Live-)Videos: PhotoCast und EZCast für Chromecast (+Bonus)

Chromecast ist nett. Der Top-Seller bei Amazon (3,9 von 5 Sternen) kostet lediglich 35 Euro und zig Entwickler springen auf den fahrenden Zug auf. Das Problem bei Chromecast: die Erfahrung, die der Nutzer macht, kann zu echtem Frust werden. Da leiden zum Beispiel Filme aus Watchever bei vielen Nutzern unter Verbindungsabbrüchen oder Fotos brauchen gefühlte 100 Jahre, bis sie zum Stick übertragen werden – Latenzen machen mich wahnsinnig. Keine Feststellung, die ich alleine mache – auch andere Benutzer können dies nachvollziehen.

photocast

Dennoch für viele Einsteiger ein schönes Stück Technik für kleines Geld und zukünftige Generationen werden auch besser arbeiten, dessen bin ich mir sicher. Außerdem ist nicht immer der Stick Schuld, sondern manch eine lieblos zusammengefrickelte App. Zurück aber zu den funktionierenden Apps, von denen ich hier kurz welche anreissen möchte, da sie noch nicht im Zuge der Chromecast-Berichterstattung bei uns im Blog genannt wurden.

PhotoCast für Chromecast
PhotoCast für Chromecast
Entwickler: ostec
Preis: Kostenlos
  • PhotoCast für Chromecast Screenshot
  • PhotoCast für Chromecast Screenshot
  • PhotoCast für Chromecast Screenshot
  • PhotoCast für Chromecast Screenshot
  • PhotoCast für Chromecast Screenshot
  • PhotoCast für Chromecast Screenshot

Im ersten Screenshot seht ihr PhotoCast. Kostenlose App, die Fotos von eurem Smartphone aus an den Chromecast-Stick am TV oder Monitor übergibt. Fotos lassen sich in einem Stacked View und in einer Magazin-Ansicht ansehen. Während in meinem Test die etwas geringer aufgelösten Fotos fix übertragen und angezeigt wurden, wurde es bei größeren Bildern schon etwas zäh. Dennoch eine App, die man zum Anzeigen von Fotos im Auge behalten sollte, da sie nicht einfach Fotos auf den TV klatscht, sondern diese in zwei Ansichtsmodi schick visualisiert. Alternativ macht auch das gestern von Google veröffentlichte Photowall Spaß.

tappy-und-ez

Der zweite Screenshot zeigt euch EZCast, eine App, über die man über die EZ Cloud Daten streamen kann. Kann, aber nicht muss – das war für mich das Entscheidende. Auch hier kann der Benutzer Videos, Musik und Fotos vom Smartphone an den Streamingstick Chromecast übergeben. Eine Besonderheit, die EZCast bietet? Installiert die App mal, koppelt das Smartphone mit eurem Chromecast und klickt einmal auf den Kamera-Button! EZCast kann Live-Videos mit geringer Latzenz vom Smartphone auf den TV oder den Monitor übertragen. Low Cost-Überwachung quasi – oder wofür auch immer ihr das einsetzen wollt. Übrigens: EZCast ist auch für iOS zu haben!

Kommen wir aber zum zweiten Teil des Screenshots – der zeigt einen Flappy Bird Klon, der auf den Namen Tappy Bird hört. Richtig geraten – ihr könnt das Flappy Bird-Prinzip auf den Monitor oder TV übertragen, da mich das normale Spiel aber schon recht schnell ansackte, wird auch die TV-Variante mit der verbundenen Latenz nicht besser. Müsst ihr wissen, ob ihr euch das antun wollt.

Bonus: Schon alle Themen hier im Blog zu Chromecast durch und alle Apps durchgearbeitet? Hier kommt frisches Futter für alle, die noch Apps suchen, die sie mit Chromecast nutzen können:

CastPad – quasi Montagsmaler für Smartphone und TV. Auf dem Smartphone zeichnen und auf dem TV betrachten.

Tic Tac Toe – Tic Tac Toe – via Chromecast. Muss man wohl nicht erklären. Auch für iOS.

Gaming Cast: Tetris, Snake und Co für Chromecast.

EZCast
EZCast
Preis: Kostenlos
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
EZCast
EZCast
Entwickler: Chih Yang Chen
Preis: Kostenlos
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot
  • EZCast Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Caschy: kennst du eine Lösung, mit der man Inhalte einer App auf dem Android-Gerät ohne Sharing-Menü auf den Chromecast zwingen kann?

  2. Die Real Player Cloud ist noch eine super Chromecast App. Zuverlässig, nettes Design und kostenlos. Nur Fotos und Musik können nicht übertragen werden. Aber für lokale Videos ist die App top.

  3. Habe zwei Chromecasts im Einsatz und kann mich bisher nicht beschweren, läuft alles flott egal ob YouTube, Google Music, AllCast oder MediathekCast. Nur das Tab-Sharing hinkt manchmal ein wenig mit Flash-Videos, aber die Funktion ist ja auch noch „beta“ laut Google.

  4. Ich habe mir gestern den Stick gegönnt. LocalCast ist genau das was ich gesucht habe. Serie über NAS abgespielt und Untertitel per Handy eingebunden. Demnächst sollen dann auch die SRT-Dateien direkt im Verzeichnis des Videos berücksichtigt werden. TOP! Später sollten dann zügig noch weitere Audio-Codecs unterstützt werden und die Welt ist ein Stück besser. 🙂

    Auch in Sachen Performance gefällt mir das Teil. Gegen meinen Raspberry hat er klar die Nase vorne.

  5. Mit welcher App kann ich denn meine Google+ Fotos am Rechner ansehen?
    Das ganze aber bitte so nach Ordnern sortiert, wie ich es auch im Browser habe.
    Momentan geht alles nur durcheinander, bzw. nach Datum sortiert (mit den Fotos aus Beiträgen dazwischen. das ist etwas schrecklich!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.