Fotos sollen das Microsoft Surface Duo 2 zeigen

Microsoft wird nachgesagt, dass man in diesem Jahr das Surface Duo 2 vorstellen werde. Man hat das Projekt also nicht aufgegeben und will angreifen. Der Erstling kam in den Reviews eher mittelgut weg und hierzulande war es natürlich auch der Preis, der das Microsoft Surface Duo 2 vermutlich scheitern ließ. In den USA gab es ja teils heftige Rabattaktionen, um das Gerät an den Kunden zu bringen. Fotos sollen nun das Microsoft Surface Duo 2 zeigen, ich selbst würde für die Echtheit aber nicht meine Hand in das Feuer legen.

Das Kamera-Setup wird wohl eine große Neuerung sein, wenn es denn so kommt, wie in der Gerüchteküche derzeit diskutiert. Es wird gesagt, dass das Duo 2 ein Teleobjektiv, ein Ultraweitwinkelobjektiv und ein Standardobjektiv an Bord hat. Weiteren Gerüchten zufolge wird das Microsoft Surface Duo 2 den Snapdragon-888-Prozessor von Qualcomm, 5G-Unterstützung und einen NFC-Chip für kontaktlose Zahlungen enthalten. Zwei separate Displays scheinen weiterhin gesetzt. Spannend wird’s sicherlich auch bei der Software, dem Surface 2 Duo wird ein Start im Zeitraum September / Oktober nachgesagt – ob man da direkt mit Android 12 starten will? Das jetzige Surface Duo, das hat übrigens noch nicht einmal Android 11.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Mr. Cloud says:

    Beim Design mit dem aufgeklebt wirkenden Kamera-Setup ist sicher noch viel Feinschliff nötig. So recht will mir allerdings auch nicht einfallen, in welche Richtung das Smartphone gehen soll. 2 Bildschirme – für was eigentlich? Ich meine, wer wirklich mobil produktiv tätig sein möchte, hat ohnehin ein Laptop dabei.

    • Finde ich zB gar nicht. Für mich als OnSite Techniker ist das kleine Gerät, mit der Möglichkeit den Bildschirm zu erweitern ideal. Wenn ich einen größeren Screen brauche, kann ich das Gerät leicht an einen USB C Monitor anschließen oder halt mit einem Adapter.
      Auf den Laptop greife ich Remote über das Gerät zu. Ideal!

      Hiermit beziehe ich mich aber rein auf meine beruflichen Erfahrungen. Privat würde ich ein Gerät mit einem Screen bevorzugen

      • Mr. Cloud says:

        Verstehe ich nicht. Ein Laptop (in meinem Fall ein Surface Pro) kann man doch problemlos dabeihaben! Auf so einem Micky-Maus-Bildschirm wie bei Smartphones üblich schreibe ich nicht mal eine Mail. Viel zu unkomfortabel.

  2. Guter Witz, ist heut schon wieder 1. April 😛

    1. sauhässlich mit der Kamera und 2. will ich mal sehen wie man es mit dem Kameraklopper zusammenfaltet, das die Displays außen sind, also für die Handynutzung.

    Tja, geht nämlich nicht, weder vom verbauten Schanier, noch wär es stabil und würde keine Druckstellen / Schäden auf die gegenüberliegende Gehäuseseite machen.

  3. Thomas Höllriegl says:

    Wurde das erste Teil tatsächlich so oft verkauft, dass sie eine Neuauflage wagen?

  4. Peter Beer says:

    Egal wie das zweite Klappteil von MS aussieht…es wird ähnlich erfolglos wie das aktuelle.
    Genau wie all die anderen Klapp- und Faltmodelle, die wir ja angeblich so dringend brauchen

    • Ekatk, weil Microsoft nicht versteht, das die Hardware nur die halbe Miete ist.

      Solange sie auf der innovativsten und besten Hardware ihr konzeptloses OS packen, wird das Gesamtpaket niemanden von Hocker hauen.

      Dabei macht Apple es doch seit über 10 Jahre vor.
      Wenn ich dagegen sehe, wie mein Surface Book2 per Rouch oder gar mit dem Pen zu bedienen ist…einfach nur gruselig um nicht zu sagen sinnfrei.

      Könnte mir folgenden Satz in einem Meeting der Uservoice Redaktion vorstellen:
      „Wir haben so geile und innovative Produkte! Wenn nur diese damlichen Menschen nicht wären!“

      • Finde Apple ist gerade in dem Segment doch wirklich nicht als gutes Beispiel heranziehbar. Gerade IpadOS ist eine absolute Antithese zu der Hardware im Ipad Pro. Mit jeder iOS Version glauben die Fans daran, dass jetzt aber wirklich die ganzen Pro-Features kommen und das Ipad dann endlich wie ein Surfracebook genutzt werden könnte. Und dann sind wieder alle enttäuscht und loben, dass es in ipadOS 15 wenigstens einen Ladebalken beim kopieren gibt, oder man jetzt doch tatsächlich 2 Anwendungen gleichzeitig nutzen kann. Maussupport und so sind bei Apple am Tablet auch nur Behindertenfeatures und verhalten sich im Betriebssystem einfach wie ein Finger. Das wirkt als Außenstehender eher willkürlich und nicht wirklich „Pro“. Appropos per „Touch oder gar mit dem Pen zu bedienen“ – wie gut geht das auf einem Macbook? 😉

        • Naja, Du wirfst meines Erachtens hier Dinge durcheinander.
          Wie Apple seine Produkte Feature mäßig voneinander abgrenzt kann man blöd finden und sich was anderes wünschen.
          Wenn man die volle „PC“-Funktionalitat haben will, muss man halt in ein Pro investieren. Das geht dann aber auch.

          Microsoft bringt mit dem Surface Book2 ein Gerät auf dem Markt, was Laptop und Pad sein soll, was aber mit der mitgelieferten Software (OS, Office Paket) vom gleichen Hersteller per Touch praktisch nicht zu bedienen ist.

          Aber was rede ich Jeder der Microsoft Produkte kennt weiß, das man tolle Ideen hat, aber die Umsetzung halbherzig und teilweise am Bedarf vorbei geht.

          Am Ende kommt dann wieder die Leier von Altlasten und wenn Microsoft könnte wie es wollte. Kann alles sein, erklärt aber bei Weitem nicht, warum die Menue-Struktur in Windows seit Jahren fragentiert und unübersichtlich ist. Warum mit TEAMS eine Main Communication Application gehyped wird, die maximal Beta-Stadium hat und jetzt der Client sogar komplett umprogrammiert werden muss.

          Ja, wo wollen Sie denn hin?
          Ja, wo laufen Sie denn?

          Frag morgen nochmal, ändert sich eh jede Woche 🙂

  5. Ich denke, dass wir diesmal Windows 11 darauf zu sehen bekommen werden – denn Android Apps sind darauf ja lauffähig.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.