Anzeige

Foto-App Camera MX jetzt mit Live-Shot-Funktion

camera mx logoHerrlich: In meiner Jugend habe ich mit dem Magix Music Maker die beklopptesten Songs aller Zeiten erstellt – in meinem Freundeskreis war die Software geradezu legendär. Noch heute muss ich immer an jene Phase denken, lese ich den Namen des Unternehmens. Dabei ist die App Camera MX eine Anwendung, mit der man durchaus sinnvollere Dinge anstellen kann. Das dürfte für einige von euch jetzt noch mehr gelten als zuvor, denn Camera MX integriert nun Live-Shot als neues Feature. Das bedeutet, zusätzlich zum eigentlichen Foto zeichnet die App einige Sekunden kurz vor dem Knipsen mit auf. Dadurch kann man als Nutzer z. B. animierte Bilder erstellen.

Rund 10 Mio. mal wurde die kostenlose Foto-App Camera MX laut Magic bisher heruntergeladen. Sie steht in über 100 Ländern weltweit zur Verfügung. Laut Magix sei die neue Funktion für „echte Live-Shots“ exklusiv nur via Camera MX unter Android verfügbar. Neben der Option animierte Clips zu erstellen, erlauben die Live Fotos auch in der Aufnahme zurückzugehen und interessante Augenblicke vor dem eigentlichen Schnappschuss einzeln als neue Fotos zu extrahieren. Für Aufnahmen von bewegten Objekten ist das natürlich eine nette Idee.

camera mx live shot

Das Feature Live-Shot funktioniert allerdings erst auf mobilen Endgeräten ab dem Betriebssystem Android 4.3. Zusätzlich kann man noch vor dem Abdrücken Effekte wie HDR, Lomo und die Autooptimierung zuschalten. Nach dem Fotografieren kommen andere Optionen hinzu, so dass Magix mit Camera MX versucht ein ziemlich umfangreiches Paket anzubieten, um Anwender zu ködern.

Camera MX steht in der neuen Version 3.4 ab sofort via Google Play zur Verfügung. Neben dem Feature für Live-Shots gibt es nun auch eine im Zeitstrahl angeordnete Galerie.

Camera MX - Foto & Video Kamera
Camera MX - Foto & Video Kamera
Entwickler: MAGIX
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Klingt interessant, ich teste mal.

    Habe dsa Oneplus two.. kann jemand abgesehe von dieser hier vorgestellten Kamera, eine andere gute empfehlen? Darf auch gerne einige Euros kosten.

  2. “ Das bedeutet, zusätzlich zum eigentlichen Foto zeichnet die App einige Sekunden kurz vor dem Knipsen mit auf. “ Cool, die App weiß demnach wann ich den Auslöser drücke werde 😉
    Wie funktioniert es wirklich? Drückt man den Auslöser und werden vielleicht ein paar Sekunden nach der Aufnahme mit aufgezeichnet, oder drückt man den Auslöser, es wird aufgezeichnet und am Ende der Aufzeichnung das Bild geschossen?

  3. Noch anders. habe es gerade ausprobiert. Sobald du diesen Live-Modus aktivierst scheint die Kamera die ganze Zeit zu filmen. Drückst du den Knopf für Foto, macht die Kamera direkt das Foto und die Sekunden vorher kann man sich ansehen. Ist gannz gut umgesetzt.-

  4. Also, irgendwie nicht neu? Entweder hatte ich die Kamera schon mal drauf und schon vor Monaten damit gespielt, oder ne andere App die genau den gleichen Quatsch konnte. Aber NEU ist es definitiv nicht. 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.