„Fortnite“ nach Update v15.10 nun mit 120 fps auf PS5 und Xbox Series X|S

Epic Games beginnt heute damit für seinen Dauerbrenner „Fortnite“ das Update v15.10 zu verteilen. Es führt am PC einen neuen Performance-Modus ein. Außerdem erhalten die Sony PlayStation 5 und die Microsoft Xbox Series X|S durch die Aktualisierung nun die Möglichkeit 120 fps im Battle-Royale- und Kreativmodus zu aktivieren.

Wer eine Xbox Series S nutzt, kann sich zudem über weitere Optimierungen freuen: Während des 60-fps-Modus wurde die maximale, dynamische Auflösung von 1080p auf 1200p angehoben. Das gilt für alle Spielmodi.

Der Performance-Modus am PC wiederum visiert Nutzer an, die mit relativ leistungsschwacher Hardware unterwegs sind. Der Modus befinde ich laut Epic Games aber noch in der Alpha-Phase. Werde er aktiviert, werden einige visuelle Aspekte zurückgeschraubt, um die RAM-, CPU- und GPU-Auslastung zu verringern.

Wer da eventuell auch wenig Speicherplatz frei hat, kann im Epic Games Launcher hochauflösende Texturen abschalten und dann 14 GByte an Daten freigeben. Auch darunter leidet zwar die Optik, das spart aber eben Kapazität. „Fortnite“ belegt anschließend nur noch ca. 17 GByte auf der Festplatte. Mehr zum Performance-Modus sowie der Deaktivierung der höher auflösenden Texturen findet ihr auch hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.