Formel 1 startet heute Abend kostenlose, virtuelle Grand-Prix-Rennen

Die Rennen der Formel 1, auf die sich sicherlich auch viele Leser gefreut hatten, mussten wegen des Coronavirus abgesagt werden. Stattdessen will man aber auf virtuelle Rennen im Rahmen des sogenannten F1 Esports Virtual Grand Prix setzen. Das soll Fans des Rennsports zumindest die Gelegenheit bleiben an einer simulierten Variante dranzubleiben.

Die virtuellen Rennen werden laut Formel 1 jeweils statt des echten Grand Prix stattfinden. Bis Mai soll die ganze Sache gehen, zumindest ist das der aktuelle Plan. Sollte die Corona-Krise länger andauern, ist eine Verlängerung der Aktion möglich. Teilnehmen sollen die echten Formel-1-Fahrer, welche jeweils von unterschiedlichen Standorten aus zugeschaltet werden. Sie sollen sogar durch ein wenig Prominenz Verstärkung erhalten. Los geht es schon heute mit dem Virtual Bahrain Grand Prix.

Die Übertragung startet heute Abend um 21 Uhr (8:00 pm GMT). Nun ragt sich manch einer vielleicht, was für eine Simulation den Fahrern als Grundlage dient: Das ist „‚F1 2019“ für den PC, welches von Codemasters entwickelt wurde. Man wird auf dem Sakhir-Track mit 50 % der normalen Rennlänge starten und 28 Runden fahren. Somit rechnet man damit, dass das erste, virtuelle Rennen ca. anderthalb Stunden dauern sollte.

Lust mal hereinzuschauen? Dann ist natürlich die Frage, wie ihr die Übertragung erreicht, oder? Das kann ich euch verraten: Die Formel 1 bietet Fans die Option, über den offiziellen YouTube-Kanal das virtuelle Rennen als Livestream zu verfolgen. Alternativ soll das auch via Twitch und Facebook möglich sein.

Da die Gaming-Fähigkeiten der einzelnen Fahrer unterschiedlich ausgeprägt sind und es eben doch etwas anderes ist am PC ein Rennen zu fahren, sollen die Einstellungen so gesetzt werden, dass „der Wettbewerb gefördert wird und die Unterhaltung gesichert ist“. So sollen die Rennfahrzeuge alle die gleiche Leistung bieten und man habe auch die möglichen Schäden an den virtuellen Rasern reduziert. Es gehe also mehr darum die Fans bei Laune zu halten, nicht darum die echten Rennen nun ernsthaft durch das virtuelle Szenario zu ersetzen.

Entsprechend erhalten die Fahrer auch keine offiziellen Punkte für den World Championship. Während der Wochenenden, an denen keine Rennen geplant gewesen wären, könnt ihr übrigens in Rennen hereinschauen, in denen sich Formel-1-Fahrer mit Gamern messen werden. Da will man in den kommenden Wochen noch mehr plaudern. Rennstrecken, die nicht im offizielen PC-Spiel vorhanden sind, wird man übrigens durch alternative Kurse ersetzen.

Meine Meinung? Finde ich eine erstklassige Aktion, denn so lässt man die Fans nicht hängen und auch mancher Fahrer wird an der Sache sicher etwas Spaß haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Idee ist schon gut. Auf dem Youtube Kanal kann ich aber an keiner Stelle sehen, wo, wann und überhaupt. Vielleicht bin ich ja blind. Wann soll das denn starten?

    • Auf den Kanälen habe ich nichts gesehen. Euer featured Image habe ich dann erst beim zweiten hingucken entdeckt. also 22.3. 2000 gmt – also 19 Uhr dann?! Na mal gucken.

      • André Westphal says:

        21 Uhr müsste stimmen – wenn GMT 20 Uhr ist, sind wir schon eine Stunde weiter – also 21 Uhr, wie im Beitrag geschrieben :-).

        Dann wird der Livestream auch sicher auf den Kanälen aufloppen, wird sicher ein klein wenig vorher erst eingestellt – also einfach abwarten, aber ist ne offizielle Ankündigung – kommt.

        • sorry, fürs blind sein. Steht ja alles da. Danke für die Antwort. Dann lassen wir uns in der Tat mal überraschen, wer am controller überzeugt…

  2. Auf sky Sport 2 läuft es auch:)

  3. Ist bekannt, mit welcher Hardware die Fahren werden? Würde gerne mal ein Foto sehen. Aber vielleicht wird das ja auch heute Abend gezeigt.

  4. Und irgendwann kommt man zu der Erkenntnis, dass virtuelle Rennen auch genügen und fährt gar nicht mehr auf der Rennstrecke.
    Da gab es mal so eine Bewegung, ich glaube die nannte sich Thursdays for Yesterday oder so ähnlich, kann sich daran noch jemand erinnern? Ist schon eine gefühlte Ewigkeit her. Die würden sich darüber bestimmt freuen.

    • mit entsprechenden Cockpits wäre das bestimmt machbar. und besser für die Umwelt und sicherer für die Fahrer. Benzinmotoren müssen auch nicht mehr entwickelt werden, so das dieser Teil als Artefakt auch nicht mehr notwendig ist. und am Fernseher spielt es ja eh keine Rolle ob Simulation oder echt. mit entsprechenden Rendering wird letztere auch gut aussehen.

  5. Für einen echten Formel eins Fan ist das nur eine Lachnummer, was für ein Witz!

  6. Man hätte hier ja wenigstens erwähnen können, das die Stammfahrer gar nicht dabei sind und stattdessen Ehemalige und Junioren fahren.

  7. Ich fand’s cool! 😀

  8. War ansich cool, der englische Kommentar war auch nicht schlecht.
    Die Entscheidung zu weniger Schäden war aber falsch bzw. zu krass. Es sind sich zu viele Leute absichtlich bzw. billigend in Kauf nehmend in die Karre gefahren. Ebenso wurde viel neben der Strecke gefahren und die Fahrer haben dort zu wenig Speed verloren. Insbesonders in Bahrein liegt dort viel Sand und Staub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.