Anzeige

Football Manager 2021 veröffentlicht

Ich habe schon die ersten Stunden mit der Betaversion hinter mich gebracht, nun können auch alle einsteigen, die nicht zu Betas greifen. Die Vollversion von FM21 enthält eine Vielzahl von Verbesserungen gegenüber der Betaversion, so die Entwickler. Der Zugang zum Steam-Workshop und zu den Pre-Game- und In-Game-Editoren ist jetzt ebenfalls verfügbar.

Mit neuen Spielsystemen, einem höheren Maß an Analysen und Informationen sowie zusätzlichen Ressourcen werden Manager mehr denn je die Kontrolle über den Erfolg ihrer Mannschaft auf und außerhalb des Spielfelds haben. Etwas nervig finde ich persönlich die Extrafenster bei Interviews oder auch die für mich nicht mehr so ideale Anzeige von Informationen im Textmodus bei Spielen, aber vermutlich muss ich mich ein bisschen dran gewöhnen.

Die Interaktion mit den Spielern und den Medien wurde überarbeitet, um ein realistischeres Spielerlebnis zu schaffen, und die Spieltage sehen echter aus – mit einer Vielzahl von Verbesserungen bei Grafik und Präsentation sowie neuen Veranstaltungen vor und nach dem Spiel. Darüber hinaus werden die Manager mehr Einfluss auf die Rekrutierung von Spielern und neue Möglichkeiten haben, am Ende der Saison Erfolge zu feiern.

Neben der klassischen Version auf dem PC oder dem Mac gibt es ja auch die mobilen Ausgaben. Für das flotte Spiel ist FM21 MOBILE bereits für Android und iOS erschienen.

Football Manager 2021 Mobile
Football Manager 2021 Mobile
Entwickler: SEGA
Preis: 7,99 €+
?Football Manager 2021 Mobile
?Football Manager 2021 Mobile
Entwickler: SEGA
Preis: 7,99 €+

FM21 Touch auf iOS und Android und FM21 Xbox-Edition werden am 1. Dezember 2020 in den FM-Kader aufgenommen, wobei die Nintendo-Switch-Version von FM21 Touch noch vor Ende des Jahres erwartet wird. Aus eigener Warte: Wenn man keinen PC hat, um das Spiel auf dem Desktop zu spielen, dann ist Touch ganz nett, kommt aber mobil natürlich nicht an das echte Feeling der Desktop-Ausgabe heran.

(Manager, die die Vorab-Betaversion von FM21 gezockt haben, müssen nur den Epic Games Launcher oder Steam beenden und neu starten, und das Spiel wird auf den vollständigen Versionsstand aktualisiert. Einzelspieler-Fortschritte aus der Beta können in das vollständige Spiel übernommen werden.)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wenn man auf dem IPad spielen will gibts ja eigentlich auch noch Touch. Was ist da eigentlich genau der Unterschied? Lohnt es sich zu warten oder reichen für ein paar kleine Runden für unterwegs auch die mobile version?

  2. Gunar Gürgens says:

    Hatte mir den 20er geholt, als es den für lau gab. Ich bin wirklich ein Riesen Fan von Fußball Manager Spielen, aber ich muss sagen, dass der mir zu kleinteilig war. Ich steh drauf in 2-4h eine Saison zu spielen, so wie es beim EA FM war. Zudem habe ich den Ausbau der Infrastruktur vermisst, oder ich war einfach zu doof und habe ihn nicht gefunden.
    Es ist sicher ein super Spiel für Taktikfüchse, ich bin da mehr so der Arcade Typ (mein Gott hab ich beim EA FM Stunden damit verbracht mein perfektes Stadion zu designen).
    Den 2020er werde ich sicher nochmal installieren, je nach dem was zuerst kommt, der neue Rechner (auf meinem 2015ner MBP lief der so semi gut) oder die Beta vom neuen Anstoss.

    • Du hättest einfach mehr Aufgaben delegieren müssen 🙂

      • Das finde ich ein starkes Feature, dass man viele Dinge delegieren kann. Es bleibt aber eine Simulation und kein Spaß-Spiel ala Anstoss oder dem EA FM.
        Beispiel: Ich habe eine Saison mit Preußen Münster gespielt. Klar, die haben auch in Realität kein großes Geld, aber in der Saison habe ich es nicht geschafft, auch nur einen Spieler zu verpflichten. Das wäre bei EA oder Anstoss kein Problem gewesen.
        Am Ende bin ich dann im unteren Drittel der Tabelle gelandet (auch realistisch), aber eine echte Chance, irgendwie mal da raus zu kommen, sehe ich nicht. Ich dürfte wahrscheinlich nichts delegieren sondern müsste eine Menge Zeit und Gehirnschmalz investieren. Dafür habe ich kaum Zeit. Da spiele ich die Saison lieber mit Fifa, simuliere ein großen Teil der Spiele und spiele ein paar Schlüssel-Spiele selbst und steige nach der Saison auf. Ich kaufe 4 Spieler ablösefrei (mehr kann ich mir auch bei FIFA nicht leisten) und gewinne in 4 Saisons die Championsleague. Das motiviert mich einfach stärker.
        Das Spiel ist glaube ich wirklich einsame Spitze, es ist aber einfach was etwas anderes als Anstoss oder EA.

      • Gunar Gürgens says:

        Ich hatte schon nahezu alles delegiert, hab mich eigentlich nur durch die Meldungen geklickt und ab und an ein paar persönliche Trainings eingestellt.

  3. Hab mir den In-Game-Editor in der mobile Version gekauft, jetzt finde ich nirgendwo den Button, um den zu nutzen. Kann mir wer helfen?
    Und kann ich in der mobile Version wirklich nur in der dritten Liga als Unterste Liga starten? Hatte eigentlich Bock von ganz unten durch zu starten.
    Danke fürs Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.