Follow Your World: Der nächste Google-Dienst wird eingestellt

Google stellt den nächsten Dienst ein. Follow Your World heißt er – habt ihr vielleicht schon einmal von gehört. Wurde bereits 2011 vorgestellt und hatte eigentlich eine ganz nützliche Funktion: Man konnte sich über Änderungen bestimmter Punkte in Google Maps informieren lassen. Damit ist bald Feierabend. Lange Zeit war es eines der wenigen Tools, das den Anwendern dabei half, herauszufinden, was es Neues gibt. Seitdem hat Google nach eigenen Aussagen neue Wege entwickelt, um über die neuesten Kartenaktualisierungen auf dem Laufenden zu bleiben (die ich persönlich nicht vergleichbar mit Follow Your World finde):

Erkunden Sie eine Karte der neuen 3D-Abdeckung in Google Earth – und bald auch eine Karte der neuen 2D-Satellitenabdeckung – oder abonnieren Sie Earth on Medium für regelmäßige Bildaktualisierungen.

Wann Google Follow your World abstellt? Man plane, Follow Your World am 30. September 2019 abzuschalten. An diesem Tag können Nutzer nicht mehr auf die Website zugreifen und alle Follow-Your-World-Daten werden von den Google-Servern gelöscht.

Alternativ-Überschrift für Leser von Chip Online: Schock für Nutzer! Diesen krassen Dienst stellt Google nun ein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. NitramAkloh says:

    Beim letzten Satz dieses Artikels weiß ich wieder ganz genau, warum ich lieber Chip meide. Waren die schon immer so niedrig vom Niveau her? Ich kann mich noch dunkel an die Zeitschriften Mitte der 90er erinnern. Da kam es mir noch nicht so furchtbar vor.

  2. Dank deiner Übersetzung für Chipleser weiss ich dass ich nichts verpasst habe. Ich habe den Dienst bis heute nicht gekannt, bin aber täglich mit Google Maps unterwegs.

  3. Ich dachte ja immer, ich wäre recht gut bewandert in den verschiedenen Google-Diensten, aber hiervon lese ich heute zum ersten Mal.

  4. Mega dreist: so infam hetzt Technik-Blogger Knobloch seine Leser gegen die Konkurrenz auf – diese alternative Optionen haben sie

  5. Ich bin ja auch schon ein paar Jahre dabei, aber davon habe ich zuvor auch noch nie gehört. Sicher, dass muss nichts heißen, aber wenn das ein bekannter und beliebter Dienst gewesen wäre, hätte man doch sicher hier und da schon mal etwas davon mitbekommen …

  6. Ich habe heute auch eine Email erhalten, dass der Dienst abgeschafft wird.
    Ich hatte ihn vor gefühlten 20 Jahren mal für 2 POIs eingerichtet und schlicht vergessen, da nicht eine einzige Information über eine Aktualisierung gekommen ist.
    Hat wohl eh nicht so toll funktioniert. 😉

    • Genau so ging es mir auch! 2 Koordinaten vor Jahren abonniert und nie ein Update erhalten. Entweder der Dienst ist schon lange abgeschaltet oder defekt oder die Karten sind mittlerweile uralt.

  7. „Alternativ-Überschrift für Leser von Chip Online“
    Mich nerven diese, nicht nur auf Chip Online beschränkten(!) Titel ungemein. Klare Überschrift und ich erwarte ordentlichen Content. Depperl-Überschrift und ich erwarte Chip Niveau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.