Focal: ehemalige Cam-App des CyanogenMod landet im Google Play Store

Nicht alle waren begeistert von der Gründung einer Firma rund um den CyanogenMod. Auch nicht Guillaume, der sich für die Kamera-App Focal verantwortlich zeigte. Bereits im Juli haben wir euch hier das Projekt vorgestellt. Focal ist eine Kamera-App für Android, die mit vielen Funktionen, aber auch einfacher Bedienung punkten will. Hier hat man unter Umständen leichtes Spiel, denn die Standard-App von Android ist definitiv verbesserungswürdig und auch einige Hersteller zeigen sich in Sachen Kamera-App nicht gerade von ihrer besten Seite. Guillaume gab nun via Twitter bekannt, dass die App als Beta im Play Store von Google gelandet ist.

Focal Nemesis CyanogenMod

[werbung]

Ausprobieren lohnt sich, das Menü ist gut gedacht, sodass auch Foto-Laien schnell verstehen, wo man was einstellen kann. Und falls die App nicht gefällt: Foto-Apps gibt es ja reichlich.

Funktion von Focal: Beim Aktivieren des Kamera-Buttons gibt es fünf verschiedene Auswahlmöglichkeiten:

  • Foto
  • Panorama
  • Video
  • PicSphere (Ersatz für Google Photosphere, welches komplett als Open Source bereitsteht)
  • Wechseln zur Frontkamera

Ansonsten gibt es natürlich alles, was man von einer heutigen Kamera-App erwarten kann.

  • Flash
  • Weißabgleich
  • Szenenmodus
  • HDR
  • Filter
  • Farbverbesserungen
  • ISO
  • Serienfotos

Bedenkt bitte, dass es sich um eine Betaversion handelt, die ab Android 4.2 funktioniert.

Focal (Beta)
Focal (Beta)
Entwickler: Team BBQ
Preis: Kostenlos
  • Focal (Beta) Screenshot
  • Focal (Beta) Screenshot
  • Focal (Beta) Screenshot
  • Focal (Beta) Screenshot
  • Focal (Beta) Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. finde ich gut, hat mich in cm eh nur gestört, da es meiner meinung nach zu buggy war. picsphere (focals photosphere fake) hatte zumbeispiel wandernde kreise ôO

  2. @CashyNeighbourHLW18 Riecht nach ProxMate bzw. einem vergleichbaren Add-on.

    Die App ist ja mal super-langsam, und meiner Ansicht nach auch unübersichtlich. Was spricht gegen die Stock-Google-Kamera-App? Die ist doch super. 😉

  3. @Philipp Reichelt
    also auf dem S4 mit Android 4.3 läuft es schön schnell, bisschen buggy aber ist ja auch nur ne Beta. Nette Funktionen und schön einfache Bedienung, gefällt mir.

  4. Könnte mir jemand die apk hochladen? Ich habe keinen Google-Account, würde die Anwendung gerne unter meinem Paranoid Android verwenden.

  5. „Ich habe keinen Google-Account“
    Macht das so Sinn ?

  6. @TobiH8 inwiefern macht Android sinn, ohne google account?!

  7. Eben kurz ausprobiert und direkt wieder deinstalliert. Zwei mal hintereinander hat sich mein Nexus 4 rebootet während ich die Photosphere-Variante der App ausprobierte.

  8. Leider ist keins meiner Geräte (Nexus 7, Motorola RAZR Maxx, Motorola RAZR i) kompatibel.

  9. Ich benutze CM ohne GAPPS! Alle mir wichtigen Apps bekomme ich entweder von FDroid (alles Open source software), AndroidPit(Swiftkey, Sparkasse+, CalDAV, CardDAV) oder von den Herstellerseiten(Threema, auch wenn ich gerne auf Kontalk wechseln wuerde; gibts leider noch nicht fuer Iphone deshalb fuer mich und meine Freundin nicht nutzbar).

    Synchronisiert(Kontakte, Kalender, Dateien) wird ueber meinen eigenen Owncloud server auf einem Raspberry Pi zuhause.

    Ich bin wunschlos gluecklich! GAPPS(Google Now speziell!) sind mir einfach zu tief integriert und wissen zuviel(Ja, Google Now kann praktisch sein, aber ich verzichte lieber auf den Komfort anstatt meine Daten preiszugeben, und das ist bei Google Now wirklich nicht zu knapp!)

    Falls jemand Tipps braucht, antwortet hier 😉

  10. @thelegend66943 Warum sollte Android ohne Google-Account keinen Sinn machen? Meine Lesezeichen synchronisiere ich mit Firefox-Sync über meine ownCloud auf meiner NAS, Kalender, Kontakte und RSS ebenfalls. Dateien werden über Bittorrent Sync (leider Closed Source) abgeglichen.
    Ansonsten gibt es fast alles, was ich brauche bei F-Droid oder auch bei xda oder auf der Webseite der Anwendung (z. B. http://apexlauncher.com/).
    Ich habe einen Google-Account, allerdings wird der NUR für Google+ genutzt und ist mit keinem Gerät gekoppelt. Google+ nutze ich wegen der Communities, durch die ich mich schnell bei Problemen mit Arch Linux, Paranoid Android oder etwas anderem mit anderen Nutzern austauschen kann. Ansonsten wird der nicht genutzt (ich habe im Account zwar meinen richtigen Namen angegeben, achte aber drauf, dass Google nur meine Vorlieben kennt und auch nur aus Google+ Informationen bekommt).

    Noch eine wichtige Frage: Habt Ihr auch das Gefühl, dass DuckDuckGo die Suchergebnisse personalisiert? Ich habe auf verschiedenen Geräten, an verschiedenen Orten den gleichen Suchbegriff eingegeben (teilweise zum EXAKT gleichen Zeitpunkt) und (komplett!) unterschiedliche Ergebnisse bekommen. Bei Ixquick passiert das nicht.

  11. Finde Focal an sich recht gut, auch von der Bedienung her gefällt es mir. Wirkliches Problem und NoGo, selbst für eine Beta, aber ist für mich, dass -wenn es sich aufhängt- die kamera erst nach einem Neustart wieder nutzbar wird. mal schaun, wie sich das entwickelt.

    Dass sich um CM eine Firma gebildet hat, war lange überfällig. Nicht speziell für CM, aber allgemein für „OS-Entwickler“. Es müsste viel mehr Firmen geben, die Anpassungen von Betriebssystemen für Mobilgeräte rausbringen. Und die Gerätehersteller sollten sich von dem Gedanken lösen, dass sie HW und SW aus einer Hand liefern MÜSSEN. Die sollen einfach vernünftige HW basteln und freie Treiber/Bootloader, etc. bringen. Vielleicht noch ein Standardsystem für den 08/15-User. Das muss so laufen, wie am PC, wo im Endeffekt auch jeder sein OS zumindest aussuchen kann (und es bei Linux ja auch eine riesige Auswahl allein an Oberflächen gibt).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.