Flugangst

Der treue Leser weiss: ich leide unter Flugangst. Nur unter großem Protest steige ich in Flugzeuge und leide dann auf den Flügen Höllenqualen. Während des Fluges habe ich die ganze Zeit den Gedanken, dass wir gleich abstürzen. Echt jetzt. Und hier habe ich mal ein passendes Video dazu. Manche Späße sind nicht witzig 😉

Tja, was hätte ich gemacht (mal davon ab, dass ich nicht in so eine kleine Kiste steigen würde)? Hätte ich nach der Landung den Piloten verprügelt oder erst einmal versucht, die Rückseite meiner Hose zu verdecken (einstuhlen!)? Wie schaut es bei euch aus? Flugangst oder -lust? Video via gillyberlin

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

64 Kommentare

  1. kurtiklaas says:

    Spät zwar, aber ich will dann auch noch meinen Senf dazu geben.
    Flugangst, nie gehabt. Ich steige in alles was zwei Flügel hat und aussieht als würde es fliegen können – inklusive Ultralightflieger.
    Besonders lustig sind reine Funktionsflüge, wie z.B. Flüge um Fallschirmspringer in 4000 Meter Höhe zu bringen (meine Gattin wollte mal Tandem springen und ich durfte mitfliegen).
    Nach Absetzung der Springer hat der Pilot, nach Vorwarnung, die Maschine einfach abkippen lassen und in rund 1000 Meter wieder abgefangen – wir waren deutlich vor den Fallschirmspringern unten 😉
    Sonst fliegen wir gerne nach Helgoland, mit sehr kleinen Maschinen. Das ist meist unspektakulärer als mit den Großen, wo ich schon die verrücktesten Sachen erlebt habe.

  2. Flugangst? Ne, dann würde ich meinen Beruf nicht lieben und ausführen. Bin selber Berufspilot und sehe jeden Tag die Sonne.

    Gruß,
    Tobi

  3. Ich bin Segelflieger und hatte vor einigen Jahren mal Besuch von einer amerikanischen Brieffreundin. Ich lud sie zu einem Mitflug ein und wie bei Segelfliegern weit verbreitet wurde mit einer Seilwinde gestartet. Normalerweise klinkt das Schleppseil bei Erreichen eines bestimmten Winkels über der Seilwinde in rund 300m Höhe automatisch aus, was nur ein kaum hörbares „Klack“ macht. Manchmal ist ein Windenfahrer aber etwas übereifrig und lässt das Gas zu spät weg. Dann kann es passieren, dass das Seil unter Spannung ausklinkt. Was überhaupt nicht kritisch ist. Zunächst einmal ist es lauter als üblich hörbar. Hinzu kommt noch, dass das Seil auf den letzten Schleppmetern schräg nach unten zieht. Ist dieser Zug plötzlich weg, macht das Flugzeug einen kleinen „Hüpfer“ nach oben. Wie gesagt, alles nicht kritisch und passiert regelmäßig immer wieder mal. Das Mädel hinter mir saß allerdings zum ersten Mal in einem Segelflugzeug und wusste nicht, was normal ist und was nicht. Hinzu kam, dass mir angeblich (ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern) in diesem Moment ein „Ups!“ rausgerutscht sein soll.
    Da sie als Fluggast hinter mir saß, konnte ich ihr Gesicht während des Fluges nicht sehen. Jedenfalls war während des gesamten Fluges alles still auf dem hinteren Platz. Wir hatten einen kurzen aber interessanten Thermikflug und landeten nach rund 20 Minuten wieder.
    Nachdem wir ausgestiegen sind, kam ich nicht mehr zu der Frage, wie sie den Flug fand. Sie war nämlich äußerst aufgebracht und meinte, sie hätte da hinten gefühlte Stunden eine Todesangst ausgestanden und gebetet, dass wir wieder heile runterkommen. Mit hochrotem Kopf teilte sie mir dann etwas lauter mit, dass sie von einem Piloten und von einem Arzt NIEMALS ein „Ups!“ hören will. xD
    Das habe ich mir gemerkt und seitdem halte ich die Klappe, wenn während eines Gastfluges mal etwas nicht ganz planmäßiges passiert.

  4. 3lektrolurch says:

    Die Fallgeschwindigkeit wird vom Luftwiderstand beeinflusst und steigt nicht über einen Maximalwert von etwa 200 km/h (≈55 m/s), der ab 145 Metern Fallhöhe erreicht wird.

    sagt Wikipedia.
    Heute noch in den News, bei Aachen fünf Tote durch Frontalzusammenstoß. Wenn man bedenkt dass auf vielen Landstraßen Tempo 100 gefahren wird, hat man ja bei eienm Zusammenstoß schnell die 200 kmh zusammen, die man höchstens bei einem Flugzeugabsturz erreichen kann.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.