Flirt-Netzwerk Badoo: 200 Millionen Nutzer, täglich 100.000 Neuzugänge

Ein Mitglieder-Zuwachs von 28% konnte Badoo im letzten Jahr verzeichnen. Dies ergibt 200 Millionen Nutzer insgesamt, die täglich 563 Millionen Profile in diesem Netzwerk anklicken. Die mobile Nutzung über Apps, die es für Android, iOS und Windows Phone gibt, wuchs sogar um 63%. In Apples AppStore ist Badoo die beliebteste Flirt-App, unter Android-Nutzern liegt sie immerhin auf Platz 3. AppAnnie zufolge, einem Anbieter für Analysen, liegt Badoo auf Platz eins bzw. zwei in der Kategorie „Soziale Netzwerkdienste“ in Ländern wie Spanien, Italien, Frankreich und Brasilien.

Badoo

Hier noch ein paar interessante Zahlen des Flirt-Portals:

  • Täglich gibt es 563 Millionen Klicks auf Profile, die zu 10 Millionen Bekanntschaften führen und in 135 Millionen gesendeten Nachrichten resultieren
  • Badoo-App bei deutschen Nutzern sehr beliebt und unter den Top 10 Downloads*
  • Badoo-Nutzerzahlen zeigen: Die flirtwilligsten Frauen gibt es in Leipzig, Stuttgart und Berlin. „Flirty“ Männer hingegen findet man am häufigsten in Berlin, München und Frankfurt. Die pingeligsten Männer gibt es in Dresden. In Nürnberg herrscht momentan Flirtebbe. Hier gibt es 34% weniger flirtwillige Frauen als durchschnittlich.
  • Badoo hat mehr Nutzer als Deutschland, Frankreich und die Niederlande Einwohner verzeichnen – zusammengenommen! Und jeden Tag kommen 100.000 neue hinzu!

Aus dem Alter und der Notwendigkeit einer Flirt-App bin ich mittlerweile heraus, insofern geht dieser Markt nahezu unbeachtet an mir vorbei. Wie sieht es denn aber bei den flirtwilligen, jungen Hüpfern da draußen so aus (gemeint seid Ihr)? Nutzt Ihr Apps, Portale oder etwas ähnliches, um der Liebe auf die Sprünge zu helfen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. *Lach*

    Außerdem zum Thema:
    Porno-Ab­mah­nung: …
    RedTube: Stre­a­ming-Ab­mah­nungen unwirksam? …
    Porno-Ab­mah­nung …
    Porno-Ab­mah­nung wegen Stre­a­mings“. …
    Porno-Ab­mah­nung: …

    Ist das jetzt passend? 😉

  2. Ich bin eigentlich gegen Behauptungen jeglicher Art, aber der Artikel sieht mir persönlich sehr nach Werbung aus.

    Irre ich mich da?

  3. ja, was genau soll mir das jetzt sagen?

    Bzw. wie viel hat euch der Artikel genau eingebracht?

  4. Geht doch ganz einfach die Nutzerzahlen zu steigern 😉
    http://en.wikipedia.org/wiki/Badoo
    „Additionally Badoo generates users by harvesting information posted by users on other social networking sites, without these users consent. Many users of Okcupid will find their profiles have been cloned on Badoo without their consent and are freely accessible through an internet search.[33]“

  5. 200 Millionen Nutzer? Also ist durchschnittlich jeder 35. Mensch den ich treffe da angemeldet? Schräg.

  6. Über die Plazierung im AppStore muss ich auch immer staunen.

    Wie es im Ausland aussieht kann ich nicht beurteilen, aber DE ist Badoo doch eher eine Randerscheinung, zumindest wenn man das für reale Personen betrachtet 😉

  7. Thomas Baumann says:

    Wie es bei Badoo ist weiß ich nicht, ich kannte das noch nicht einmal. Aber ich hatte im Bekanntenkreis mal einen der in Netzwerken wie EliteP****** und co gearbeitet hat. Die hab ich mir Interessehalber mal angeschaut weil ich einige Dinge nicht glauben konnte (vor allem dass mehr Frauen als Männer registriert sind). „Gratis anmelden“, ja das stimmt. _Vielleicht_ darf man auch noch eine (!) Mail schreiben, das wars. Premium Mitgliedschaft erforderlich. Kostet „nur“ 20€ im Monat… Eeehhh… Unser kompletter Webserver kostet das selbe 0.o Genau die selben Bedienungen (Kosten, Limits und Benutzerverhältnis) zieht sich wie ein roter Faden quer durch zig verschiedene Portale. Klar, weil es nur sehr wenige Betreiber sind die mehrere solcher Seiten betreiben. Und wegen dieser „melde dich erstmal an, nutzen kannstes aber erst wenn du bezahlst“ Situation sind da haufenweise Accounts drin die als „Leichen“ zählen. Also zum testen erstellt, Zahlungsaufforderung bekommen, das wars. Dienen nur der Statistik. Daher lass ich die Finger von sowas.

  8. Witzig, erst dieser Beitrag, dann heute noch ne Mail, dass mir jemand dort eine Nachricht geschrieben hat obwohl ich nicht angemeldet bin. Ist heute großer Werbetag?

  9. So ein f**** Artikel hier !!!

    außerdem ist diese Plattform wie Badoo völlig sinn frei solange man nicht zahlendes Mitglied ist.

    Es geht wie immer nur ums Geld. Qualitativ allerdings weit unten anzusetzen das ganze.

    P.S. immer schön die IP der comments mit tracken

  10. Leicht fragwürdiger Artikel…
    Hätte nie gedacht das ich das mal schreiben werde.

  11. Also ich kenne Badoo. Dort habe ich damals den ersten Kontakt zu meiner heutigen Freundin geknüpft. Funktioniert also. Allerdings war für mich Badoo (wenn man nichts bezahlen möchte) recht hakelig und umständlich, da es viele Limitierungen gab. Also ging der richtige Kontakt über Facebook und whatsapp. Trotzdem keine schlechte Plattform

  12. @Markus: Aha, zu bezahlten Artikeln kommen jetzt auch Geräte Kommentare. So langsam wird der Mist hier lächerlich.

  13. Was soll denn dieser absolute Mist Artikel?
    Eine Auflistung von belanglosen Zahlen, und nicht einmal ne Quelle.

    So langsam glaube ich auch, dass das Werbung ist, schließlich gab es hier im Blog doch schonmal fast genau den gleichen Artikel (damals immerhin mit etwas mehr Infos, aber genauso inhaltsleer):
    http://stadt-bremerhaven.de/im-schatten-von-facebook-badoo-waechst-und-waechst/

    Setzen, 6.

  14. Und ja, wie von @hajuro richtig erwähnt nutzt das Netzwerk sehr dubiose Mittel, um diese Nutzerzahlen zu erreichen (die in Deutschland übrigens illegal wären!).
    Einfach mal Wikipedia durchlesen.

    Eine Warnung vor badoo, das wäre angebracht, aber stattdessen sowas hier.
    Schlimm wie der Blog verkommt.

  15. Ja der Sascha, wahrscheinlich auch da angemeldet und muss dafür Werbung machen -.-*

  16. …Sascha hat bereits 1018 Artikel geschrieben. LOL

  17. Wow, Caschy is käuflich?! Bin bei Badoo aber sind alles Fakes. Jeden Tag krieg ich 4-5 Matches und paar Stunden später steht dran: 12 Kontakte automatisch gelöscht… -.- Zeitverschwendung, gibt weitaus bessere Portale

  18. Sascha Ostermaier says:

    Weil Ihr mit einem Thema nichts anfangen könnt, ist es gekauft? Und dann auch noch ohne Hinweis darauf? Manche sollten sich echt mal überlegen, was sie so von sich geben und ob sie es nicht besser bleiben lassen.

  19. Namenlos, weil Cookies gelöscht... says:

    Ja genau.
    Aber bitte *vorher* überlegen und dann trotzdem schweigen.

  20. Ich war auch mal bei Badoo. Es war ganz nett, aber ist zeitintensiv. Dann lieber woanders Leute kennenlernen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.