Flickr: neue Uploader, neue Apps & viele Neuerungen

16781906304_b6e3122092_z

Große Neuerungen bei Yahoos Fotodienst Flickr. Der bietet bekanntlich werbefinanziert jede Menge Speicher für Fotos an, einen satten Terabyte nämlich. Doch dies ist noch nicht alles, heute stellte das Unternehmen weitreichende Neuerungen vor, die nicht nur den Dienst, sondern auch die Software betreffen. So gibt es beispielsweise einen neuen Uploader, um Bilder flott zum Dienst zu schieben – hier gab es früher zig Dritt-Lösungen, nun bietet Flickr einen neuen und verbesserten Uploader für Windows und OS X an. Auf Wunsch lädt der Uploader das Ganze auch automatisiert hoch, die Bilder bleiben aber so lange nur für euch sichtbar, bis ihr eine Freigabe erteilt.

17216884660_0d813e8d60_z

Mit dem wiedergekehrten AutoUploadr für mobile Endgeräte können nun alle neuen Dateien automatisch in der Cloud synchronisiert und gespeichert werden. Auch hier gilt: Geteilt werden die Bilder erst auf expliziten Wunsch des Nutzers, ansonsten bleiben sie privat.

Ebenfalls wird Flickr neue Erkennungstechnologien für den Foto-Feed verteilen: Bilder und Videos können jetzt nicht nur nach Datum durchsucht werden, Magic View kategorisiert alle Dateien in mehr als 60 Bereiche wie beispielsweise Landschaften, Tiere, Screenshots, Panorama oder schwarz-weiß. Auch das Teilen von Bildern ist nun mit einem Klick möglich: Einfach Dateien auswählen, markieren und per Email verschicken oder auf Instagram, Facebook oder weiteren Plattformen veröffentlichen.

17402490252_d2e58fa116_z

Das neue Update bietet außerdem die Möglichkeit, mehrere Tausend Dateien auf einmal im zip-Format herunterzuladen und zu teilen. Sicherlich etwas, worauf schon viele gewartet haben – und was mich veranlassen wird, mir Flickr noch einmal anzuschauen, nachdem das Google Fotos-Desaster mich extrem annervt. Bislang war Flickr aber auch keine Wahl für mich.

17404583495_9f245e9c0e_z

Mit dem Update wurden auch gleichzeitig alle Mobile Apps auf den neuesten Stand gebracht. Ganz gleich ob Nutzer mit dem iPhone, iPad, iPod, mit Apple TV, Android oder über das Web auf Flickr zugreifen: Auf allen Endgeräten sind die neuen Features ab sofort verfügbar. Die Apps können im App Store oder Play Store heruntergeladen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Die „Aufhübschung“ der Uploadr-App ist eine nette Idee, aber (wie so oft, wenn irgendetwas „aufgehübscht“ wird), gehen damit (zumindest für mich) wichtige Funktionen verloren.

    Ich habe mit der alten Uploadr-App ausgewählte Bilder zu meinem Flickr-Account hinzugefügt und vorab schon in der App dem richtigen „Flickr-Ordner“ zu geordnet, die Tags für die Bilder vergeben, Namen und Beschreibungen eingefügt u.s.w.
    Der Browser-Upload ist hier nicht immer die beste Wahl gewesen, daher war die „alte“ App genau richtig für mich gewesen.

    Mit der aktualisierten App geht das verloren. Man kann nur noch ganze Ordner hochladen, hat da auch keine so große Auswahl. Muss die Tags, Namen u.s.w. wieder auf der Seite eingeben… – Schade

  2. Schade, wenn Flickr jetzt noch RAW oder wenigsten DNG unterstützen würde, wäre es perfekt. Ich nutzte derzeit OneDrive um im Urlaub die SD-CARDS zu sichern. Wenn Flickr RAW könnte, würde ich sofort umschwenken.

  3. Der neue Uploader gefällt mir. Allerdings kann man dort nicht mehr einstellen, ob die Bilder in der Originalgröße oder verkleinert hochgeladen werden. Ich hoffe, die Fotos werden im Original hochgeladen – weißt Du das vielleicht, Carsten?

  4. Cool, die App heute hat mir schon sehr gefallen. Die Bilder versprechen viel Dummerweise noch nicht bei mir verfügbar in der Webversion, lediglich viele Pandas 😉

  5. Gibt es irgendwo die Möglichkeit den Auto Upload in der Android Version nur während des Aufladens durchzuführen?
    Im Moment lädt er alle Bilder aus meinem Handy hoch (~2000) und ich kann dabei zusehen wie der Akku dahin schmilzt…

  6. Installiert; Design ist toll, Funktionalität im Prinzip auch. Ungefragter Autostart und nirgends abstellbar => deinstalliert.

  7. Leider finde ich die Option zum Download als zip-Datei nicht. Kann mir hier jemand helfen? Danke.

  8. Gibts sowas wie Flickr eigentlich auch zum Selberhosten?

  9. Kennt jmd für Osx ein Tool um den flickr Account als Laufwerk einzubinden? Also als richtiges Laufwerk im Finder, und nicht sowas wie cloud commander

    @spikey

    Schau dir mal koken, piwigo oder zenphoto an. Gibt sicher noch viel mehr, aber mit diesen drei hab ich gute Erfahrungen gemacht.

  10. Eine off. Windows8 App fehlt mal wieder oder?!? Die haben doch Flickr aus der Gallery App rausgepatcht weil angeblich sowas über eigene Apps klappen sollte?!?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.