Anzeige

Flexibel: iPhone 6 Plus und Samsung Galaxy Note 3 im Biegetest

Dass dünnes Aluminium nach Druck etwas anders reagiert als Kunststoff, dies dürfte bekannt sein. Wer Druck auf relativ dünnes Aluminium ausübt, der wird sehen, dass es verformt bleibt, während Plastik relativ flexibel reagiert. Das Problem ist nun, dass Apples iPhone 6 Plus leicht, groß und dünn ist – und aus Aluminium. Einige Berichte erreichten das Netz, dass eine Verformung angeblich auch dann entsteht, wenn der Druck nur leicht ist.

Unbox Therapy hat sich einmal ein iPhone 6 Plus und ein Samsung Galaxy Note 3 geschnappt und diese einem Biegetest unterzogen. Das Ergebnis wird euch vielleicht nicht überraschen – dennoch ist interessant zu sehen, wie stabil die Displays der Geräte heutzutage eigentlich sind. Realistisch auftreten dürfte der Drück allerdings nicht sein, der im Video gezeigt wird.

Aber auf eines dürfen sich technisch Interessierte einstellen: zukünftig werden Schwachköpfe, die in Videos nicht aussagekräftige Falltests machen, oder auf Smartphones schießen, auch Biegetests machen.

Ich bin mal gespannt, wie sich das auf lange Sicht entwickelt. Viele Leser hier im Blog gaben an, sich ein iPhone 6 Plus gekauft zu haben. Hier wird interessant zu sehen sein, ob das Biegeproblem ein echtes Problem ist – oder eines von Menschen, die ihr Gerät nicht sachgemäß behandelt haben. Sollte sich das iPhone 6 Plus tatsächlich so leicht verformen, wie einige behaupten, dann liegt ein echtes Problem vor.

Sofern ihr ein iPhone 6 Plus habt und uns eure Biegestory mitteilen möchtet – ihr wisst ja, wie man uns erreichen kann. (danke Tim für den Hinweis auf die Videos!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

94 Kommentare

  1. Es heißt „Kunststoff“, nicht „Plastik“! Und Kunststoffe sind deutlich stabiler, funktionaler, …, als hier oft dargestellt wird! 😛

  2. da haben wir ja auch das nächste Beispiel..ich glaub die Bezeichnung „isheep“ sagt mehr über den Verfasser aus, als über die betitelte Person 😉

  3. Lieber Lars L.. Damit sind beide Displays gemeint. Du bezeichnest andere also als iSheep? Klasse, daran sieht man, was du für ein Technik-Idiot bist. Und nun darfst du gerne anonym oder unter anderen Namen weitertrollen.

  4. @Lars L.: +1

  5. Das ist doch albern. Natürlich muss man mit so nem Ding vorsichtig umgehen, und nicht zu viel Druck darauf ausüben. Das Ding ist dünn, groß, einseitig aus Glas und teuer. Ich nehme mein Samsung S4 auch aus der Tasche, wenn ich mich hinsetze. Das sollte man mit ein bisschen gesundem Menschenverstand doch hinbekommen?

  6. Einfach nicht ständig solch hautenge Jeans tragen, wo man nichtmal die eigene Hand in die Hosentasche bekommt.

  7. Mein Nexus 5 hat sich übrigens auch verbogen.
    Google hatte es anstandslos getauscht

  8. @caschy dafür, dass du dich nicht angesprochen fühlst, ist das aber ne starke Reaktion. Unabhängig von diesem Artikel finde ich übrigens auch, dass hier im Blog eine pro Apple Voreingenommenheit (was nicht kontra irgendwas anderes bedeuten muss) vorherrscht. Ich muss aber dazu sagen, dass ich in den letzten Wochen zunehmend auch mal kritische Töne hier von dir in die Richtung lese und hoffe es geht weiter hin zur Objektivität.

    Bitte versteh mich nicht falsch, ich bin der Meinung, das niemand sich 100% von Voreingenommenheit frei machen kann. Wir sind alle Menschen. Nur muss man sich gerade deshalb bewusst machen, dass das so ist.

  9. Ich benutze wie caschy diverse Apple Produkte, bin aber wie ebenso wie er anderen guten Konkurrenz Produkten gegenüber aufgeschlossen.

    Ich verstehe nur nicht, was man für eine Motivation haben kann, Produkte einer Firma oder gleich die ganze Firma, deren Produkte man niemals selbst benutzt hat, mit einer Leidenschaft zu kritisieren, die schon bei vielen grenzwertige Züge annimmt.
    ich verstehe es einfach nicht.
    Niemand zwingt irgendjemanden dazu, Apple Produkte zu kaufen. Es kann einem doch völlig egal sein.

  10. Reiner Reibach says:

    Aber ist doch schön dünn ;). Tja. Für mich ist das Plus eh zu groß. Und zu den Glasbrüchen bei iPhones kann ich nur sagen, dass ich eine Reihe von Spezialisten kenne, die das Ding fallen lassen. Dann geht es eben kaputt. Ist ja kein Feature – Phone.

    Für 1000 EUR erwarte ich jedoch dass das Produkt wenigstens normale Druckbelastungen in der Hosentasche aushält.

    Wenn die Uhr auch so Deluxe ist, na dann kriegt Apple eine Reihe von Garantiefällen.

  11. Soweit ich weiß hat cashy alle möglichen Geräte in Verwendung, Android, Windows Phone, iOS etc. Die Tests der jeweiligen Handys sind eigentlich auch immer recht neutral, sodass ich jetzt hier überhaupt keine Voreingenommenheit vorwerfen würde. Das Handy kam halt erst vor 5 Tagen auf den Markt, da ist es klar, dass mehr über das iPhone geschrieben wird. Aber ich schweife ab.
    Scheinbar hat Apple beim 6 Plus die Stabilität etwas unterschätzt… ob man ein 5,5″-Handy in der Hosentasche tragen muss ist die andere Frage, aber das sollte jeder machen wie er will. Man muss jetzt mal Apples Reaktion abwarten. Gibt es wieder Hüllen oder wird ein an der Stelle verstärktes Gehäuse produziert für die nachfolgenden Geräte… Niemand ist schließlich perfekt, jetzt kommt es auf die Reaktion von Apple an. Beim Antenna-Gate des iPhone 4 gab es z.B. Hüllen, ich denke wenn man mit nem (leicht) verbogenen 6 Plus im Apple Store auftaucht, dann würden die das auch tauschen.
    Unser Macbook Pro-Gehäuse hat sich nach nem Sturz auch verzogen, ist halt Alu. Funktionieren tuts trotzdem…

  12. @Caschy: deine Reaktionen finde ich schon seltsam diesmal. Normalerweise kannst du doch mit anderen Meinungen umgehen. Kann nirgendwo persönliche Beleidigungen an dich lesen.

  13. die Reaktion hat mich auch etwas überrascht….aber wenn isheep keine Beleidigung sein soll, was dann?

  14. Leute – es war nie problematisch, ein 5,5″ Gerät in der Tasche zu tragen. Und jetzt soll ich das plötzlich überdenken? Echt jetzt?

    @Rallimann: Vermutlich genau dieselbe Motivation, wie die, die die Geräte mit allem was sie haben verteidigen. 😉

  15. Also ich habe kein Biegeproblem mit meinem Iphone, weil ich es nicht verbiege. So einfach ist das. Ich hab ja auch Luft in den Reifen meines Autos, weil ich nicht in die Reifen reinsteche..

  16. @Sivoj: also ich lese da „> DAS als Fazit aus dem Video zu ziehen, könnte man nur von einem iSheep erwarten.“ könnte bedeutet für mich zumindest etwas anderes als kann. Ich lese daraus eher eine gewisse Enttäuschung über die in diesem Fall mangelnde Objektivität, die man sonst nur gewissen Schafen findet 🙂

  17. Hmm, möchte man das Problemchen noch runterjubeln? An einigen Stellen im Netz hat man schon ein wenig das Gefühl. Das Netz ist inzw. voll damit, sind das jetzt alles Spinner? Bei den Antennenproblemen damals waren ja dann auch die Nutzer zu blöd ihr Telefon richtig zu benutzen.

  18. @Tim: Ganz einfache Sache: ich sülze keinen Menschen wegen der Wahl seines Telefons voll. Ich hab hier jedes System vorliegen und generell mindestens Android und iOS auf Reisen dabei und auch im Einsatz.

    Und ja, jeder bekommt sein Fett weg, wenn Scheiße gebaut wird. Ich sagte auch hier schon etwas dazu: https://plus.google.com/+CarstenKnobloch/posts/co49GVAp9SP

  19. Mein 6+ hat sich auch schon leicht verbogen. Hatte es nur in der vorderen Hosentasche. Was nun? Umtausch? Ich bin total enttäuscht von Apple.

  20. @Martin: lad uns mal ein Foto hoch!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.