Fitbit Alta HR vorgestellt: Fitnessarmband mit Schlaf- und Herzfrequenztracking

Fast genau ein Jahr nach der Verfügbarkeit des Fitbit Alta Fitnessarmbandes, gibt es eine neue Version, Fitbit Alta HR. HR steht dabei für die PurePulse Herzfrequenzmessung, eine Funktion, die das Alta Armband letztes Jahr noch nicht hatte. Fitbit stellt das Alta HR als „weltweit schlankste Fitnessarmband mit kontinuierlicher Pulsmessung“ vor, bietet aber noch weitere Funktionen, die so ermöglicht werden. Vieles läuft dabei automatisch ab, wie zum Beispiel die automatische Übungserkennung und die automatische Schlaferfassung.

Bei der Erfassung allein bleibt es aber nicht. Denn nach der Schlafanalyse folgen die Tipps, wie man einen gesünderen Schlaf und ein besseres Allgemeinbefinden erreichen kann. An Bord sind natürlich auch die üblichen Tracking-Funktionen für Schritte, verbrannte Kalorien und zurückgelegte Strecke.

Darüber hinaus kann Fitbit Alta HR auch Benachrichtigungen vom Smartphone anzeigen, dazu gehören Anrufe, SMS und Kalender-Erinnerungen. Die Akkulaufzeit des Gadgets beträgt bis zu sieben Tage. Ab April ist es dann für 149,95 Euro verfügbar, man kann bei Interesse aber bereits auf dieser Seite vorbestellen.

Angeboten wird Fitbit Alta HR in verschiedenen Farben, die Armbänder lassen sich austauschen, sodass man immer den passenden Look parat hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

16 Kommentare

  1. Die Puls Funktion wird vermutlich ebenso unbrauchbar sein wie beim mii band.
    3 mal gemessen und 3 Ergebnisse.
    Wer eine vernünftige Puls Messung wünscht misst mit einem brustgurt.

  2. Constantin says:

    Ich weiß, dass es etwas OffTopic ist, aber gibt es hier Leute, die bei der letzten Pebble Kampagne mitgemacht haben (die, nach der Fitbit dann Pebble übernommen hat)?

    Falls ja, habt ihr Lust bei meiner Umfrage mitzumachen? Alles freiwillig, ich möchte wissen, wie viele Leute keine Rückzahlung (so wie ich) bekommen haben:

    https://twitter.com/ConLuegering/status/838048501519036416

    @Caschy und Sascha: Falls das nicht in Ordnung ist, löscht bitte meinen Kommentar.

  3. Wolfgang D. says:

    Da wird wohl noch keine Technologie von Vector und Pebble integriert sein, oder ist es doch so schnell möglich?

    @svenp
    Das ist nun mal keine Medizintechnik, schlimm ist nur dass so viele Leute es nie kapieren werden und lauthals auf die ach so miesen Schätzeisen schimpfen.

  4. @wolfgang d.
    Das es keine medizintechnik ist sollte wohl jedem klar sein.
    Die Teile eigenen sich ganz gut zum Schritt zählen, schlafüberwachung ok wenn mann es nicht mit einem schlaflabor vergleicht.
    Den ein oder anderen aha Effekt hatte ich die letzten jahre schon.
    Nur die Puls Messung passt halt vorne uns hinten nicht.

  5. Natürlich ist Mi Band nicht das Profi-Tool zum Messen des Pulses, aber es macht einen richtig guten Job! Ich habe nämlich ebenfalls einen Brustgurt, der auch nicht gerade günstig war, und habe die Ergebnisse verglichen. Das Ergebnis waren wenn überhaupt nur max. 3 Differenz! Wenn man bedenkt, dass man es aber ganz einfach am Handgelänk trägt, ist das schon sehr erstaunlich, wie gut es funktioniert. Da verzichte ich auch auf die kleine Differenz und habe es deutlich komfortabler.

    Generell bin ich von dem Mi-Band sehr beeindruckt und das bei gerade mal knapp 20€. Ich wüsste nicht, was das neue Fitbit Alta HR kann, was das Teil von Xiaomi nicht kann.
    Mal davon ab, dass man mittlerweile sogar mit einer inoffizellen App Nachrichten (SMS, WhatsApp und Co) nun direkt am Band lesen kann.

  6. Wolfgang D. says:

    @svenp
    Wir vielleicht, aber wenn ich so bei Garmin, Pebble, undsoweiter die Beschwerden in den Foren lese über Abweichungen beim Schrittzähler, ist es wohl kein Allgemeinwissen.

  7. das MI Band 2 hat bei mir während eines Belastungs EKG mit dem Kontrollsonden identische Werte gemessen. So lange die Arme wohl nicht übermässig bewegt werden ist das Band völlig ausreichend => WFM

  8. „… weltweit schlankste Fitnessarmband mit kontinuierlicher Pulsmessung“

    Finde ich immer noch deutlich zu dick. Das Bild ist nur aus einem geschickten Blickwinkel aufgenommen, um es schlanker erscheinen zu lassen.

    Gibt’s denn keine *wirklich* schlanken Fitnessarmbänder, gerne auch ohne Pulsmesser, aber dafür mit Schnittstelle zu Standards wie Google Fit?

  9. Also die FitBit kann im Endeffekt das Gleiche wie das MiBand2? Da werde ich mir doch bestimmt FitBit kaufen, die ist doch qualitativ hochwertiger und kostet nur das 6-7fache. *Ironie aus*
    Habe das MiBand2 jetzt seit 2 Monaten und bin damit sehr zufrieden. Bisher ist mir nichts aufgefallen was die App „Notify & Fitness for Mi Band nicht abdecken kann. Interessant wäre jetzt tatsächlich das Lesen der Nachrichten, wobei ich mir das auf dem kleinen Display nicht so ganz vorstellen kann. Mit welcher App machst du das Denniss?

  10. Für den angepeilten Preis inakzeptabel. Mein MI Band 2 misst mit der App „Mi Band Tools“ auf Wunsch den Puls kontinuierlich und weicht dabei kaum von den Werten meines Blutdruckgerätes ab. Man kann sogar einen Mittelwert über 3 Messungen bilden lassen, so wird der Wert noch genauer. Alle Benachrichtigungen können mit dieser App ebenfalls angezeigt und angepasst werden. Der Schalfphasenwecker (in der offiziellen Mi App entfernt) funktioniert bei mir auch perfekt. Und das alles für ca. 30€!

  11. @crisdean: Das geht mit der App Mi Band Tools. Ich habe das aber wieder ausgestellt. Nachrichten darüber zu lesen ist echt mühsam. Finde es aber super, das jetzt der Name der Person angezeigt wird, die mich anruft oder mir ne WhatsApp schickt. Das kann das teure Fitbit Teil meines Wissens immer noch nicht. Ich bin auch sehr zufrieden mit meinem Xiaomi Mi band 2 für knapp 20 Euro. Einzig die Wettkämpfe und das Community System ist super bei den Fitbit Bändern.

  12. Freunde es geht doch nicht ausschließlich um die Hardwarespecs. Das müsste doch heute wirklich jedem klar sein…

    Fitbit ist Marktführer weil sie einfach eine super APP und ein tolles Ökosystem bieten. Also meine Freundin hat sich das Charge 2 geholt und es ist wirklich beeindruckend was Fitbit da so alles rausholt. Die Auswertungen sind super übersichtlich und wirklich sehr schön gemacht! Man wird motiviert und es fühlt sich einfach toll an! Und das zählt doch für die Zielgruppe die sich einen Fitnesstracker anschaffen. Leute die im Bereich Sport wirklich ambitioniert unterwegs sind kaufen sich so ein Gadget sowieso nicht 🙂

  13. …allerdings finde ich das Alta HR auch zu teuer, gerade im Vergleich zum Charge 2!

  14. Für mich wäre das Ding auch nur interessant, da es HR misst, und zwar ohne Brustgrurt, die funktionieren bei mir nur, wenn ich mich rasiere (mag ich nicht) und Gleitgel auf die Brust schmiere (mag ich auch nicht), und ich habe viele Brustgurt-Messer durch.

    Über die Qualität dieses oder eines Mi Bands kann ich nicht reden, mein Garmin ist aber verdammt genau, wobei das in der Standardeinstellung nicht kontinuierlich misst, sondern nur auf Wunsch oder sporadisch, oder eben während Aktivitäten, und da nutze ich es. Die Schritte und Strecken misst es ebenfalls erstaunlich genau: Auf meiner letzten Wanderung bin ich laut GPS 11,6, laut Band 11,4 km, laut Beschilderung 11,5 km gelaufen, eine Messgenauigkeit, die mir vollkommen ausreicht.

    Für mich wäre vor allem interessant: Komme ich an die Daten, ohne dass ich sie auf einem Server des Herstellers ablegen muss?

  15. Das Mi Band 2 ist keine Alternative. Ich hab das mal einen Tag gemeinsam mit dem Charge HR getragen, beide am gleichen Arm. Das Mi Band hatte am Abend nur halb soviel Schritte gezählt, wie der Charge HR. Also unbrauchbar.

  16. Oder hatte er Charge HR doppelt so viele? Was ist wahrscheinlicher? Habe beim Mi Band mir mal den Spaß gemacht und bin 1 km gelaufen und habe die Schritte gezählt. Es war fast korrekt. Die Abweichung lag zwischen 4 und 5%.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.