Firefox und KeePass verheiraten

Gestern Abend habe ich einen Tipp via Kontaktformular bekommen, den ich euch nicht vorenthalten will. Es geht dabei um die automatisierte Nutzung einer KeePass-Datenbank in Verbindung mit dem Firefox. Wer der Meinung ist dass er den im Firefox integrierten Passwort-Manager (eventuell mit Master-Passwort) nutzen will, der sollte bereits jetzt mit dem Lesen aufhören. KeeFox ist eine relativ neue Erweiterung für den Firefox welche mittels einem KeePass-Plugin (KeeICE) Benutzernamen und Passwörter aus einer KeePass-Datenbank ausliest und diese in die benötigten Felder einsetzt. Ich stelle euch das mal vereinfacht hier vor, der Interessierte wird sich sicherlich in die entsprechenden Quellen einlesen.

Alles beginnt natürlich mit der Installation der Erweiterung KeeFox. Nach einem Neustart des Firefox werdet ihr durch den weiteren Prozess geleitet.

Wer KeePass als portable Variante benutzt oder volle Kontrolle über den Installationsprozess haben möchte, der sollte die erweiterte Installationsvariante vorziehen:

Im Anschluss wird KeeICE automatisiert heruntergeladen und man wird aufgefordert das Programmverzeichnis von KeePass anzugeben.

Danach wird man aufgefordert sich in seine standardmäßige KeePass-Datenbank einzuloggen.

Von nun an werden URLs und Passwörter nicht mehr im Firefox gespeichert sondern direkt in KeePass. Selbstverständlich werden bereits vorhandene Benutzernamen / Passwörter ausgelesen sofern ihr in KeePass die Login-URL hinterlegt habt. Besucht ihr eine Seite, die ein Login benötigt (und ihr habt Login-Daten) so verändert sich das Symbol des Schlüssels in der Symbolleiste (bzw. verfärbt sich rot).

Im Infofeld des Fensters findet ihr dann auch das mögliche Login (in URL-Form) für die besuchte Seite. Auch lassen sich sämtliche Kategorien eurer KeePass-Datenbank über das KeePass-Symbol in der Symbolleiste aufrufen. Wer sich an den Icons stört kann diese ja über die Anpassung der Symbolleiste entfernen.

Alles in allem eine interessante Nutzung für KeePass-Extremnutzer oder Firefox-Passwortverwaltung-Verweigerer. Wer Fragen oder Probleme hat, der kann ja auch im KeeFox-Forum aufschlagen und um Rat fragen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

79 Kommentare

  1. das ist mal stark.
    Habs gleich installiert.

  2. Das ist ja mal ne Klasse Idee! Danke für den Tipp!
    Die Bookmarks bleiben aber hoffentlich unberührt?!

  3. Wow, nicht schlecht. Danke für den Tipp, das probier ich aus! 🙂

  4. Ist jemandem so etwas für KeePassX bekannt? So ein Programm wäre hilfreich. Meine Hauptpasswörter sind elend lang. Einige selten benutzte vergesse ich ständig und immer wieder. Dafür jedesmal KeePassX zu öffnen, nervt.

    Nebenbei: KeePass wurde in der letzten CB heftig abgewertet.

  5. Ich nutze sowohl KeePass als auch FF, werde das KeeFox-Teil auf jeden Fall zu Hause mal testen. Bei der Gelegenheit fällt mir allerdings ein, dass Chrome bis heute keine Möglichkeit bietet, die gespeicherten Passwörter mit einem Masterpasswort zu schützen. Kennt jemand von euch hier einen Workaround bzw. gibt es hier evtl. auch eine ähnliche Extension, die eine Schnittstelle zu KeePass bietet? Ist mir unverständlich, warum Google sowas nicht einbaut, denn das ist für mich ein essentieller Grund, Chrome nicht als Default Browser zu nutzen…

  6. Was ist der Vorteil gegenüber einem „normalen“ Keepass, welches die benötigten Felder mit ALT-A ausfüllt?

  7. @Sascha

    Empfehlung des Hauses: Chrome mit Lastpass

    Einfach mal bei Caschy danach „googeln“

    Einschränkung: Funktioniert erst ab dem Dev-Channel und noch nicht mit den Chrome-Versionen 3.xx

  8. Mal etwas kritisch betrachtet: Es macht doch eigentlich keinen Unterschied, ob ich die Passwörter in Firefox speichere oder extern: surft jemand an dem Rechner und findet eine Seite, zu der ich Daten hinterlegt habe, kann er sich dort einloggen – oder muss man jedes Mal / einmalig pro Browser-Session das Passwort der Datenbank eingeben?

    Ziehe es aber auch in Betracht auszuprobieren.

  9. Du musst natürlich vorher deine KeePass Datenbank entsperren, alles andere würde ja den Sinn einer Passwortdatenbank ad absurdum führen 😀 und wenn man den Rechner verlässt, entweder den Desktop sperren, oder einfach alle Fenster minimieren (win + d) dann wird KeePass auch gesperrt.

  10. Hm… hört sich interessant an! Bei Zeiten mal ausprobieren…
    Danke!

  11. Aus Sicherheitsgründen kann ich nur vom Gebrauch der Erweiterung abraten. Das KeePass-Kennwort, also das, womit die KeePass-Datenbank verschlüsselt ist, ist das aller wichtigste Kennwort, was man überhaupt hat. Sobald man dies irgendwo anders eingibt, kann man auch gleich seine KeePass-Datenbank im Klartext im Internet veröffentlichen!

    Für denjenigen, dem es zu viel ist, Strg+Alt+A (oder eine andere von ihm festgelegte Tastenkombination) zu drücken, um die Formularfelder im Browser auszufüllen, der sollte auf KeePass verzichten und gleich seine Kennwörter im Firefox speichern. Er sollte sich dann aber bewusst sein, dass die Sicherheit seiner Kennwörter dann deutlich geringer ist.

  12. Danke für den Tipp, klappt wirklich gut. Das ist jetzt wirklich mal gediegen komfortabel. Wenn es auf Anhieb nicht klappen sollte, nach dem Neustart (!) von KeePass auch noch mal Firefox neu starten. Danach lief es bei uns direkt.

  13. Schade. Funktioniert unter OSX leider (noch) nicht..

  14. Klasse Idee und komfortabel obendrein. Ich habe so lange darauf gewartet, dass so eine Vermählung passieren wird. Glückwünsche!!

  15. Hi !

    Was ist der Unterschied zu einem (*) Secure Login ?
    (*) http://bit.ly/4uzZS9

    Gibt es Vorteile und Nachteile ?
    Danke schön im voraus für die Mühe !

    LG, Florentine. 😉

  16. Klasse Tipp!
    Wollte das ganze schon vor ein paar Tagen mal mit LockCrypt getestet haben. Das entsprechende Firefox Addon lässt sich aber aktuell irgendwie nicht installieren 🙁
    Das das Ganze auch mit KeePass möglich ist, war mir allerdings nicht bewusst 🙂

  17. Geil,
    hatte vor kurzem noch mit den Gedanken gespielt RoboPassform zu kaufen.Bin ich froh das ichs nicht gemacht habe! Danke für den Hinweis 🙂

  18. geniale Idee, gleich heute abend mal testen 🙂

  19. Finde ich zwar gut aber an RoboForm kommt das nicht ran meiner Meinung nach.

  20. Hi caschy,
    prima Tip. Danke.

    Funktioniert die URL-Erkennung auch noch wenn sie mit Keepass-Platzhaltern erweitert wurde?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.